Bild: Samag
Das Werkstück ist der Maßstab

 

 16_4_logo_amb.jpg9 – C 78

 

 

Das Werkstück definiert bei Samag die Maschine.  Mit dem Konzept „Fit2Part“ wurde der modulare Baukasten der mehrspindligen horizontalen Bearbeitungszentren aus Sicht des zu bearbeitenden Werkstücks weiterentwickelt und die Flexibilität in den Vordergrund gestellt. Unter anderem sind beim 2-Spindler die X-, Y- und Z-Achse unabhängig voneinander korrigierbar.


Samag konstruierte den modularen Baukasten für die neue MFZ-Generation konsequent aus Sicht der zu bearbeitenden Werkstücke. Mit vier Baugrößen und zwei Antriebsarten bieten die mehrspindligen Bearbeitungszentren sowohl Optionen für die High-Speed-Bearbeitung von Leichtmetallen, als auch für die schwere Zerspanung von Stahl- und Gusswerkstücken. Die Anzahl der Spindeln, ihr variabler Abstand und das erweiterbare Werkzeugmagazin in Modulbauweise mit ihrer Variantenvielfalt gestatten die Bearbeitung unterschiedlichster Werkstückdimensionen und -kapazitäten.


Die neue MFZ-Generation setzt die Tradition der bewährten, mehrspindligen Bearbeitungszentren fort und wartet zugleich mit zahlreichen Neuerungen auf. Alle Modelle sind künftig wahlweise mit Linearantrieb oder Kugelgewindetrieb und mit bis zu vier Arbeitsspindeln erhältlich. Wie bei den Vorgängermodellen auch, ist durch die kombinierte A/B-Achs Kombination eine 5-Achs-Simultanbearbeitung möglich. Das seit 1995 etablierte W-Achsprinzip ermöglicht eine hauptzeitparallele Werkstückbeschickung. Von zahlreichen neuentwickelten Besonderheiten profitieren die Kunden durch spürbaren Produktivitätszuwachs, maximale Flexibilität und höchste Präzision.


Besonders erwähnenswert sind hier die unabhängig voneinander verfahrbaren und korrigierbaren X-Y-Z-Achsen der zweispindligen Bearbeitungszentren. Höchste Präzision bei engen Toleranzen sei damit garantiert, so der Werkzeugmaschinenbauer aus Saalfeld.


Das mit Verbundwerkstoff „Hydropol“ gefüllte Maschinenbett der Mehrspindler ist besonders temperaturstabil und punktet mit einem hervorragenden Schwingungsverhalten – Grundvoraussetzungen für lange Lebensdauer von Maschine und Werkzeug sowie exzellente Genauigkeit bei der Bearbeitung. Überdies überzeugt die neue MFZ-Generation durch optimale Ergonomie, hervorragende Energieeffizienz und unvergleichliche Produktivität.

www.samag.de

16_4_ITS_samag_SEI.jpg

Beitrag aus dima 4/2016:

16_4_dima_TS_188.jpg

 
Gerne können Sie dima 4/2016 mit diesem und weiteren interessanten Beiträgen bestellen:

agt_logo_200_60.png

agt verlag thum gmbh
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

E-Mail:  cedra@agt-verlag.de      

Kontaktformular

 

spacer
Online Werbung @ dima
spacer