Bild: Kasto
Sägen und Lagern

 

 16_4_logo_amb.jpg 6 - B11/B12

 

Der Metallsäge- und Lagertechnik-Spezialist Kasto zeigt unter anderem effiziente Lösungen für die Energierückspeisung und -speicherung in Lagersystemen. Zudem präsentiert der Spezialist erstmals eine neu entwickelte Hochleistungs-Bandsägelösung, die für den Einsatz mit Bi- und Hartmetall-Sägebändern optimiert ist.


Alle Lagersysteme des Anlagenbauers aus Aachern sind wahlweise mit Energierückspeisung und einem integrierten Energiespeicher erhältlich. Damit lässt sich überschüssige Energie, die beispielsweise beim Abbremsen des RBG oder beim Senken des Hubwerks entsteht, in Strom umwandeln, direkt im System zwischenspeichern und flexibel bei Bedarf nutzen. Dies senkt die Stromkosten für den Betrieb des Lagers und verbessert gleichzeitig die Netzqualität, da die Entnahme aus dem Stromnetz kontinuierlicher stattfindet. Durch den insgesamt geringeren Energiebedarf können Betreiber eventuell sogar mit kleineren Trafostationen planen und arbeiten, was die Investitionskosten verringert, so das Unternehmen. Demonstriert wird dies anhand eines Unitower-Turmlagers.


Die Besucher erwartet auf dem Messestand zudem eine Premiere: Das Unternehmen zeigt erstmals seine neu entwickelte Hochleistungs-Bandsäge für den wirtschaftlichen Einsatz von Bi- und Hartmetall-Sägebändern mit kurzen Schnitt- und langen Werkzeugstandzeiten. Doch auch bewährte Lösungen hat der Hersteller mit im Gepäck: Die Hochleistungs-Kreissägeautomaten „Kastospeed“ sind speziell für den wirtschaftlichen Großserieneinsatz konzipiert und überzeugen auch im Dauereinsatz durch hohe Zuverlässigkeit und sehr gute Bearbeitungsergebnisse. Sie lassen sich darüber hinaus per Roboter-Anbindung „Kastosort“ leicht in einen einheitlich gesteuerten Materialfluss einbinden. Je nach Materialeigenschaft des Werkstoffs kommen auf der Säge HSS-Vollstahl- oder Hartmetall-Einweg-Sägeblätter zum Einsatz.

 

Vertikal-Bandsägemaschine


Gezeigt wird außerdem die halbautomatische Vertikal-Bandsägemaschine „Kastovertical“. Diese ermöglicht durch ihre Langschnitt-Arbeitsweise, unterschiedliche Querschnittmaße aus Walzblöcken und -platten sowie Vierkant- und Flachmaterialien zu konfektionieren. Dabei sorgt ein verfahrbarer Materialauflagetisch für ein schnelles und sicheres Handling der schweren Werkstücke. Schnittgeschwindigkeit und Vorschub der Säge lassen sich stufenlos einstellen, der Schnittbereich liegt bei 600 Millimeter. Die Sägebandführung über vorgespannte Hartmetall-Gleitführungen mit Freihubeinrichtung sorgt für einen einfachen Bandwechsel.


Eine flexible und universelle Lösung zum Serien- und Produktionssägen von Vollmaterialien, Rohren und Profilen stellt die Baureihe „Kastowin“ dar. Die Bandsägeautomaten überzeugen durch eine umfangreiche Standardausstattung. Die Baureihe besteht aus fünf Bandsägevollautomaten, die einen Schnittbereich von 330 bis 1060 Millimeter abdecken. Die Maschinen eignen sich unter anderem für den Einsatz im Maschinen- und Werkzeugbau, Stahlhandel, in der Automotive-Industrie sowie der Luft- und Raumfahrttechnik. Sie sind Allrounder und erfüllen einen Großteil der Kundenanforderungen nach wirtschaftlichen und standardisierten Lösungen. Seit kurzem ist dieser Maschinentyp auch mit einem verfahrbaren Materialauflagetisch für schwere Werkstücke sowie als Spezialausführung für die Bearbeitung von Rohren erhältlich.

www.kasto.com

 

Beitrag aus dima 4/2016:

16_4_dima_TS_188.jpg

 
Gerne können Sie dima 4/2016 mit diesem und weiteren interessanten Beiträgen bestellen:

agt_logo_200_60.png

agt verlag thum gmbh
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

E-Mail:  cedra@agt-verlag.de      

Kontaktformular

 

spacer
Online Werbung @ dima
spacer