Bild: RUD
Neuheiten am Anschlagpunkt

Unter dem Slogan „Auffällig anders – in vielem besser“, haben die schwäbischen Kettentüftler von RUD (Rieger & Dietz) die für Konstrukteure so wichtige Nische der sicheren Aufhängeösen nochmals mit weiteren Verbesserungen und Neuheiten optimiert.


Das Aalener Unternehmen ist unter anderem der Erfinder der VIP-Lastbock-Gewinde-Serie und hat diese die letzten 25 Jahre stetig verbessert. Durch die Entwicklung des ICE-Bolt-Schraubenmaterials konnte jetzt zum Beispiel ein weiterer Sprung in der Tragfähigkeitserhöhung, also auch in Güteklasse 12, realisiert werden. Daraus resultiert eine erheblich höhere Belastbarkeit bei gleichem Gewindedurchmesser, bei den Größen von M8 bis M30 um durchschnittlich 45 Prozent. Die neue Serie „VLBG-Plus“ unterscheidet sich zu der herkömmlichen Variante nicht nur durch die Beschriftung „Plus“. Zu den weiteren Merkmalen gehören hier ein geschmiedetes Oktagon-Relief am Aufhängbügel und die Farbe „Verkehrspurpur“, die auch als Überhitzungsindikator dient.

 

Drehen, kippen, wenden


Vor zwei Jahren brachten die Anschlagmittelspezialisten den kugelgelagerten „ICE-LBG“ auf den Markt. Auch diese unter allseitiger Volllast drehbare Version hat eine Aufwertung in ihren Tragfähigkeitsbelastungen um durchschnittlich 45 Prozent erhalten (Güteklasse 12). Die neue Variante „ICE-LBG-SR“ werde überall dort dringend benötigt, wo Lasten gedreht, gekippt und gewendet werden, so das Unternehmen, denn bei diesen Bewegungen sei ohne Spezialkugellager nie auszuschließen, dass sich die Befestigungsschraube unbeabsichtigt aufdreht.

 

Öse aus Garn


Auch für Anwendungen, bei denen empfindliche Oberflächen durch ein metallenes Teil, zum Beispiel eine Aufhängeöse, ein Schäkel oder ähnliches, nicht beschädigt werden dürfen, hat RUD mit dem Typ „Safety-Tex-Point STP“ eine spezielle Anschlagpunkt-Lösung geschaffen. Anstatt mit einer Öse aus hochfestem, vergütetem Stahl wird die Aufhängung durch eine aus einem ultra hochfestem Garn produzierte Schlaufe realisiert. Einsatzmöglichkeiten werden unter anderem im Werkzeug- und Formenbau und in der Flugzeug- und Aerospace-Industrie gesehen. Durch die Kugellagerung ist die allseitige Belastbarkeit garantiert, also auch Drehen unter Volllast. Die Größen M20/24 und M30 mit einer Tragfähigkeit bis vier Tonnen und einer Einsatztemperatur von minus 40 Grad Celsius bis plus 65 Grad Celsius werden bereits gefertigt.

 

ABA, der allseitig belastbare Anschlagpunkt


Auch an seiner „ABA“, eine schweißbare, starre Aufhängeöse bis 31,5 Tonnen Tragfähigkeit, hat RUD gearbeitet. Bei vielen Anwendungen sei eine starre Ausführung gegenüber klappbaren Anschweißpunkten im Vorteile, so die Meinung bei RUD.


Man habe deshalb eine schraubbare Version entwickelt, die alle Bedingungen einer modernen Aufhängung erfüllt. Sie wird unter dem Namen B-ABA, das „B“ steht für das englische Wort der Schraube-Bolt, in Gesenk geschmiedeten Größen von 1,6 bis 31,5 Tonnen angeboten. Die dazu gehörigen 100 Prozent magnetisch rissgeprüften Schrauben bestehen ebenfalls aus dem speziellen ICE-Bolt-Material und sind immer eine Schraubennenndicke dünner als eine 8.8 Schraube.

www.rud.com

 

Beitrag aus dima 3/2016:

16_3_dima_TS_188.jpg

 
Gerne können Sie dima 3/2016 mit diesem und weiteren interessanten Beiträgen bestellen:

agt_logo_200_60.png

agt verlag thum gmbh
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

E-Mail:  cedra@agt-verlag.de      

Kontaktformular

 

spacer
Online Werbung @ dima
spacer