Bild: Forte
Das Zwei-Säulen-Konzept

Die Forte Sägetechnik GmbH wurde 1950 als Maschinenfabrik gegründet und es folgte sehr bald die Fertigung von Metall- Bandsägemaschinen.

Heute ist das Unternehmen aus Winterbach auf die Herstellung von Zwei-Säulen-Bandsägeautomaten spezialisiert mit Schneidbereichen bis 250, 360, 420, 530, 680, 870 und 1200 mm.

 

Zu den Flaggschiffen der Süddeutschen gehört beispielsweise der Zwei-Säulen-Bandsägeautomat SBA 361/S-CNC-VSCT. Er deckt einen Schneidbereich von 10 bis 360 mm ab. Auf der Maschine werden sowohl Baustähle, Vergütungsstähle, Einsatzstähle, Warm- und Kaltarbeitsstähle als auch Werkzeugstähle, Schnellarbeitsstähle, rost- und säurebeständige Stähle sowie hochfeste Werkstoffe wie Inconel und Hastelloy verarbeitet. Die Schnittgeschwindigkeit liegt zwischen 11 und 110 m/min., optional sind auch 140 m/min. bzw. 200 m/min. möglich. Den Sägeantrieb übernimmt ein frequenzgeregelter 6,9 kW Motor, zusätzlich sorgt ein Ritzel/Stirnradpaar für hohe Dämpfung. Die Option VSCT wird speziell für den Einsatz von Bimetall- und Hartmetall-Sägebänder gewählt.

www.fortesaegetech.de

 

Beitrag aus dima 1/2016:

16_dima_TS_188.jpg

 
Gerne können Sie dima 1/2016 mit diesem und weiteren interessanten Beiträgen bestellen:

E-Mail:  cedra@agt-verlag.de      

Kontaktformular

 

AGT Verlag Thum GmbH
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

 

spacer
Online Werbung @ dima
spacer