Page 15

dima_218

ruhigem Lauf möglichst hohe Schnittwerte gefahren werden können; das führt unterm Strich zu erheblichen Zeiteinsparungen.“ Komet lieferte das Sonderwerkzeug – einsatzbereit, das heißt mit aufgelöteten und anschließend auf 2 μm exakt geschliffenen PKD-Schneiden. Das Werkzeug musste lediglich eingemessen und ins Werkzeugmagazin geladen werden. Der CNC-Abteilungsleiter kümmerte sich selbst um ein passendes NC-Programm und drückte schließlich auf den Startknopf. Nach nur geringen Anpassarbeiten zeigte sich ein erfreuliches Ergebnis: In einem Arbeitsgang entstehen beim Gehäuse der P260 seitdem Membranensitz, Radiusübergang und Kolbenbohrung – in optimaler Qualität, versteht sich. Das wird zu Beginn jeder Serie überprüft und schließlich in einer 100 %-Endkontrolle nochmals nachgewiesen. Bearbeitungszeit um 40 % verkürzt Der Erfolg sorgte für allseitige Zufriedenheit: Die Bearbeitungszeit sank von 22 min auf 13 min – eine Einsparung von rund 40 %. Und das ist nicht alles: Während die bisherigen Werkzeuge bereits nach sieben Tagen verschlissen waren und gewechselt, eingemessen und eingefahren werden mussten (meist verbunden mit Ausschussteilen), liegt die Standzeit des beschriebenen PKD-Sonderwerkzeugs mittlerweile bei Special Zerspanungswerkzeuge  15 über zwei Jahren. Hinzu kommen weitere Pluspunkte, wie deutliche Verbesserungen hinsichtlich Prozesssicherheit und Flexibilität. Darüber hinaus steht das im Magazin befindliche Werkzeug ohne zusätzlichen Aufwand auch für spontane Kleinserien einsatzbereit zur Verfügung. „Schnelle Serienwechsel kommen bei uns des Öfteren vor“, erklärt Senad Mesic, „denn wir versprechen unseren Kunden kurze Lieferzeiten von wenigen Tagen, die wir nicht durch ein großes Lager, sondern eine flexible Just-in-time-Fertigung realisieren.“ Dazu leisten die Sonderwerkzeuge – im Zusammenspiel mit den via Palettenpool automatisierten Bearbeitungszentren – einen wichtigen Beitrag.  www.kometgroup.com ¢¢Hohe Produktqualität Die altek GmbH in Rottenburg-Hailfingen gehört zur Wissler Unternehmensgruppe, beschäftigt über 60 Mitarbeiter und gilt als Technologieführer bei innovativer Förder-, Mess- und Regeltechnik für Pflanzenschutzgeräte. Die Entwicklung und Produktion der qualitativ hochwertigen und technisch fortschrittlichen Komponenten findet ausschließlich in Deutschland statt, ebenso wie der Versand und die Logistik. Wichtige Exportmärkte werden durch Vertriebsniederlassungen im Vereinigten Königreich und in Brasilien bedient.  www.altek-gmbh.de CNC-Abteilungsleiter Senad Mesic (r.) diskutiert mit Komet-Außendienstmitarbeiter Damir Hodzic die Anforderungen des Pumpengehäuses Aluminiumgussgehäuse der altek-Kolben-Membranpumpe P260: Eine besondere Herausforderung stellt der Übergang vom Membranensitz zur Kolbenbohrung dar Das zur Gehäusebearbeitung entwickelte Komet-PKD-Sonderwerkzeug verkürzt die Bearbeitungszeit und überzeugt durch sehr lange Standzeiten www.dima-magazin.com


dima_218
To see the actual publication please follow the link above