Page 24

dima_218

Erreichung höchster Verzahnungsqualitäten stellt das Schleifen von Kegelrad-, Stirnrad- sowie Hypoidverzahnungen einen optimalen Kompromiss aus Flexibilität, Leistungsfähigkeit und Produktivität dar. Mit der Kegelrad-Verzahnungsschleifmaschine G 30 bietet Klingelnberg durch konsequente Weiterentwicklung des Vertikalmaschinenkonzepts ein wirtschaftliches und flexibles Gesamtpaket zur Fertigung hochpräziser Verzahnungen in der Serie an. Dank der kontinuierlichen Überwachung des Maschinenzustands und des Bearbeitungsprozesses sorgt die Kegelrad-Verzahnungsschleifmaschine G 30 für maximale Prozesssicherheit – und das bei hochproduktiven Serienanwendungen. Die Kon- Stirnradverzahnungen für Robotergelenke Die Anforderungen an ebene Robotergetriebe, die größtenteils in den Gelenken von Knickarmrobotern zum Einsatz kommen, sind eine hohe Übertragungsgenauigkeit und ein geringes Verdrehflankenspiel. Es werden unterschiedlichste Getriebeformen eingesetzt: In Asien sind Zykloidgetriebe gängig, in Europa und Amerika werden Planetengetriebe mit evolventischem Zahnprofil oder auch Wellgetriebe verwendet. Alle Robotergetriebe haben dabei eins gemeinsam: die kompakte Bauform und das sehr große Übersetzungsverhältnis. Die engen Toleranzen verlangen Fertigungstechnologien, die höchste Verzahnungsqualitäten ermöglichen. Daher werden die wesentlichen Wirkflächen der in Robotergetrieben verwendeten Maschinenelemente geschliffen. Eine Verzahnungsschleifmaschine ist entsprechend in jedem Fall Bestandteil der Fertigungskette der verzahnten Bauteile. Da Robotergetriebe sowohl Außen- als auch Innenverzahnungen aufweisen, sollte die Verzahnungsschleifmaschine Innen- und Außenverzahnungen bearbeiten können – und möglichst kurze Rüstzeiten aufweisen. Außenverzahnungen in mittleren bis großen Serien werden in vielen Anwendungen wälzgeschliffen, sodass eine Verzahnungsschleifmaschine für die Roboterindustrie idealerweise alle wesentlichen Verzahnungsschleiftechnologien vereint: so wie die Viper 500 W, die entsprechend eine ideale Maschinenbasis zur Bearbeitung von Roboterverzahnungen darstellt. Einige Kunden der Firma Klingelnberg setzen aber auch eine Viper 500 K für die Bearbeitung von Zykloidenverzahnungen ein. Komplettmessung auf einem Gerät – direkt in der Produktion Neben der Verzahnungsmessung deckt ein Präzisionsmesszentrum von Klingelnberg eine Vielzahl weiterer Messaufgaben ab. So ist es möglich, alle an einer Zykloidenverzahnung anfallenden Messaufgaben auf einem Messgerät in einer Aufspannung effizient durchzuführen. In den vorhergehenden Abschnitten wurden typische Zykloidenverzahnungen vorgestellt, die neben der Verzahnung mehrere Formelemente enthalten, die für die Funktion relevant sind und damit gemessen werden müssen. Hinzu kommen Optionen wie zum Beispiel die Rauheitsmessung, wodurch sich die Investition in weitere Geräte im Messraum einsparen lässt. Im Zuge der Digitalisierung in der Produktion werden auch die Werkzeugmaschinen mit den Messmaschinen vernetzt, was den Closed Loop für Zykloidenverzahnungen ermöglicht. Die Werkzeugmaschine fertigt im ersten Schritt gegen die Soll-Daten der Verzahnung. Die Messmaschine misst gegen die Soll-Daten und meldet die Ist-Daten sowie die Abweichungen digital zurück an die Werkzeugmaschine. So kann der Bearbeitungsprozess optimiert werden, um die Abweichungen von der Soll-Geometrie zu minimieren. Die Genauigkeit und die Qualität der Zykloidenverzahnungen lassen sich darüber signifikant steigern.  www.klingelnberg.com Weltweiter Absatz von Industrierobotern (Schätzung Klingelnberg Management) Messen einer Zykloidenverzahnung auf einer Klingelnberg P 40 trolle der Bauteil-Eingangsqualität durch Überwachung der Werkstückanlage sowie des Zahnflankenaufmaßes der Vorverzahnung stellt eine gleichbleibende Bauteilqualität nach dem Schleifen sicher. Die Grundlage eines jeden hochproduktiven Serienprozesses ist eine taktzeitoptimierte, automatische Beladung. Unter Verwendung des vollständig in der Maschine integrierten und NC-seitig optimal abgestimmten Beladesystems kann der Werkstückwechsel mit der G 30 in Minimalzeit durchgeführt werden. Das integrierte taktile Messsystem bietet die Möglichkeit einer schnellen produktionsbegleitenden Qualitätsabsicherung unmittelbar in der Maschine.  6–6310 24  Sonderteil Qualitätssicherung dima 2.2018


dima_218
To see the actual publication please follow the link above