Page 25

dima_218

Sonderteil Qualitätssicherung  25 Qualitätssicherung auf Weltniveau Die Control zeigt als internationale Fachmesse vom 24. bis 27. April 2018 in Stuttgart alle Bereiche der Messtechnik und Qualitätssicherung. Messtechnik, Werkstoff-Prüfung, Analysegeräte, Optoelektronik, Qualitätssicherungs (QS)-Systeme und Service – mit diesem an der industriellen Praxis ausgerichteten Produkt- und Leistungsportfolio konnte sich die vergangene Control 2017 bereits zum 31. Mal erfolgreich in Szene setzen. In Zahlen ausgedrückt: 52 500 m² Brutto-Ausstellungsfläche, mehr als 900 Aussteller aus 31 Ländern sowie knapp 30 000 Fachbesucher aus 106 Ländern. Industrie 4.0 im Fokus Die Control 2018 bildet in Hard- und Software die Welt der Qualitätssicherung ab. QS hat sich zur digitalen Querschnittsaufgabe entwickelt und fungiert inzwischen als Wegbereiter und treibende Kraft bei Industrie 4.0-Projekten. Den theoretischen Industrie 4.0-Strategien folgen nun analytisches Vorgehen und nachhaltige Standards. Es zeigt sich auch auf der diesjährigen Control, dass Produktivität und Wirtschaftlichkeit unter anderem wesentlich auf einer wirkungsvollen und durchgängigen Qualitätssicherung beruhen –vom Wareneingang bis zur Produktauslieferung. Darüber hinaus werden Fertigungsprozesse heute immer mehr von QS-Daten gesteuert. Mit aussagekräftigeren Datenauswertungen entstehen trotz Losgröße 1 im Einzel- wie im Wiederholauftrag wirtschaftliche Produkte in reproduzierbarer Qualität. Zur 32. Ausgabe der Welt-Leitmesse versammeln sich weit über 900 Aussteller aus mehr als 30 Ländern. Zum Portfolio zählen die bewährten mechanischen und mechatronischen Mess- und Prüfgeräte, ergänzt durch elektronische CNC-gesteuerte Koordinaten-Messsysteme oder automatisierte Analyseapparate. Im Laufe der Jahre kam die auf Optik und Opto- Zur Control 2018 werden wieder rund 30 000 Fachbesucher in Stuttgart erwartet (Bild: Schall) elektronik basierende 3D-Messtechnik hinzu. Im Trend sind industrielle Bildverarbeitung/ Visionssysteme für eine unkomplizierte Einbindung in Industrie »Zur 32. Ausgabe der Welt-Leitmesse versammeln sich weit über 900 Aussteller aus mehr als 30 Ländern« 4.0-Prozesse. Diese entwickeln sich in rasantem Tempo weiter, sodass die entsprechenden Komponenten und Baugruppen sowie Komplettsysteme in Stuttgart einen breiteren Raum denn je einnehmen. Durchgängige Prozesse für die Fabrik der Zukunft Nur durchgängig vernetzte Prozesse und Abläufe sind zuverlässig vollautomatisiert zu betreiben – also zu steuern, zu überwachen und situations- oder bedarfsgerecht anzupassen. Die zeitnahe Optimierung von Produktionsprozessen kann nur so gut sein wie die wissens- und technologiebasierte Auswertung, Interpretation und Neuprogrammierung von Prozessen und Abläufen. Diesbezüglich zählen die bei der Control präsentierten Produkte, Baugruppen, Teil-/Subsysteme und Komplettanlagen als Hard- und Software-Lösungen zur industriellen Qualitätssicherung zu den Vorreitern. Die Digitalisierung aller Prozessfunktionen in Fertigung und Montage wie auch insbesondere der begleitenden intralogistischen Abläufe ist als wesentliche Voraussetzung zur Realisierung der Fabrik der Zukunft anzusehen.  www.control-messe.de www.dima-magazin.com


dima_218
To see the actual publication please follow the link above