Page 3

dima_218

Überraschungen … … empfinden viele Menschen als positiv: hübsche Geschenke zum Geburtstag, eine kleine Aufmerksamkeit im Alltag oder das nett gemeinte Kompliment. Da geht das Herz auf! Weniger toll finden Verantwortliche und Mitarbeiter eher unangenehme Überraschungen, wie Maschinencrashs, Sicherheitslücken bei der Software- und Datenstruktur oder plötzlich auftauchende Wettbewerber, die niemand auf dem Schirm hatte. Um letztgenannte Ereignisse zu vermeiden, gibt es zum Glück inzwischen zahlreiche Tools und Methoden, mit denen sich gegensteuern lässt: Simulationsprogramme vermeiden Maschinen und Produktionsstillstände, immer bessere Security-Software sorgt für mehr Sicherheit beim Datentransfer und Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft – und kann sogar die Motivation im eigenen Betrieb steigern. Die global zur Verfügung gestellten Möglichkeiten erscheinen derzeit buchstäblich fast schon grenzenlos. Fakt ist: Noch nie konnten Unternehmen agiler auf Veränderungen reagieren als heute. Dafür benötigen die Entscheider früher wie heute aktuelle Informationen, gesicherte Meldungen sowie verständlich aufbereitete Fachberichte – im besten Fall über Print und Online. Alles miteinander verknüpft kann dies für die entscheidend zündende Idee sorgen, permanente Produkt- und Prozessverbesserungen unterstützen und so helfen, die Wettbewerbsfähigkeit zu sichern. dima – digitale maschinelle Fertigung unterstützt Sie dabei: Das Special Zerspanungswerkzeuge informiert über innovative Technologien für die effiziente und präzise Bearbeitung von Bauteilen. Beeindruckende Produktivitätssteigerungen lassen sich beispielsweise in der Anwendergeschichte „PKD-Sonderwerkzeuge mit langlebiger Präzision“ nachlesen. Qualitätssicherung und Messtechnik sind heute fester und selbstverständlicher Bestandteil im produktionstechnischen Umfeld. Unser Sonderteil mit Bezug zur Fachmesse Control 2018 in Stuttgart verdeutlicht, wie wesentlich dieses Themengebiet für Fertigungsbetriebe ist. Der zu diesem Sonderteil einleitende Fachbericht „Hochpräzision für die Robotik“ veranschaulicht eindrucksvoll, wie die intelligente Verknüpfung von Hightech-Fertigungstechnologie, Messtechnik und Automatisierung sowohl Prozesse als auch Produkte auf ein gänzlich neues Niveau bringt. Womit die Überleitung hin zum nächsten Heftschwerpunkt gelingt: Mit Blick auf die Hannover Messe berichten wir über die Megatrends bei Industrie 4.0 und Automatisierung sowie in der Digital Factory. Überraschend hilfreiche Informationen wünscht Ihnen – liebe Leserinnen und Leser – Ihr dima-Redaktionsteam. Fragen, Anregungen und Kommentare sehr gerne an: Dag Heidecker Chefredakteur Tel. 01577 902 12 021 heidecker@agt-verlag.de » Noch nie konnten Unternehmen agiler auf Veränderungen reagieren als heute « Editorial  3 www.dima-magazin.com


dima_218
To see the actual publication please follow the link above