Page 44

dima_218

Hannover Messe 2018 Mehr als 5 000 internationale Aussteller, 200 000 Fachbesucher: Marc Siemering, Geschäftsbereichsleiter Hannover Messe, gibt im dima-Interview Einblicke in die Weltleitmesse der Industrie vom 23. bis 27. April 2018. Wie ist der aktuelle technische Stand bei der Vernetzung von Produktion, Automation und digitaler Transformation? Ein aktueller Stand lässt sich kaum beschreiben, weil er im nächsten Moment schon wieder nicht mehr aktuell ist. So viel Dynamik steckt weiterhin in der digitalen Transformation der Industrie. Was wir festhalten können, ist das: Die smarte Fabrik und die vernetzte Produktion haben die gesamte Industrie erfasst, keineswegs nur die großen Konzerne. Eine zentrale Erkenntnis setzt sich zudem immer mehr durch: Die Vernetzung und Zusammenarbeit beschränkt sich nicht auf Produktion und Produkte, sondern umfasst auch die Beziehungen von Unternehmen mit Partnern und Kunden. Deshalb haben wir für die Hannover Messe 2018 auch das Leitthema „Integrated Industry – Connect & Collaborate“ ausgewählt. Es ist faszinierend zu begleiten, wie innovative Entwicklungs und Fertigungsmethoden rauskommen aus den Expertenzirkeln und fester Bestandteil werden im Alltag mittelständischer Industrieunternehmen. Die Industrie gewinnt Daten und lernt, diese zu nutzen. Stichworte sind hier etwa Machine Learning, Künstliche Intelligenz (KI), Digital Twin, Augmented Reality und natürlich industrielle IT-Plattformen. Vom 23. bis 27. April 2018 stehen in Hannover unter anderem die Themen industrielle Automation und Digitalisierung im Fokus (Bilder: Deutsche Messe AG) Marc Siemering, Geschäftsbereichsleiter Hannover Messe: Das Leitthema lautet in diesem Jahr „Integrated Industry – Connect & Collaborate“ Wie sieht Ihre Prognose für die nächsten fünf Jahre aus? Digitalisierung und Industrie 4.0 bleiben das bestimmende Thema – vorangetrieben von zwei Seiten: Player, die aus der ITK (Informations- und Telekommunikationstechnik) kommen, wollen die Partnerschaft mit der Industrie. Parallel dazu verfügt die Industrieseite über mehr und mehr Software-Kompetenz. Die Plattformökonomie ist ein Beispiel für ein Thema, das uns sicherlich sehr stark in den kommenden Jahren bewegen wird. Die Industrie entdeckt das Internet als Markt für ihre neuen Dienstleistungen. Das fängt bei den Großen an und setzt sich weiter durch. Erste Plattformen und Marktplätze von Mittelständlern für kleine und mittelständische Unternehmen gibt es bereits. KI, Cloud und E-Commerce werden in fünf Jahren im mittelständischen Maschinenbau angekommen sein. Parallel dazu wird das Thema Sicherheit – also Industrial Security – an Bedeutung gewinnen. Wieso sollten Produktionsverantwortliche die Hannover Messe besuchen? Entscheider aus Wirtschaft, Politik und Forschung kommen nach Hannover, um dort zu sein, wo die wichtigsten Trends rund um die Digitalisierung von Produktion und Energiesystemen diskutiert und vorangebracht werden. Der direkte und persönliche Kontakt bleibt weiterhin entscheidend. Er legt die Basis für gegenseitiges Vertrauen und die darauffolgende Vernetzung. Die Hannover Messe bietet die einmalige Chance, weltweite Visionen und Konzepte zu Industrie 4.0 zu vergleichen. Nur in Hannover zeigen wir von der Komponente bis hin zum Datenmanagement in der Cloud die gesamte Lösung und nicht nur einzelne Bausteine. Wie nutzen Sie selbst die einmaligen Potentiale der digitalen Vernetzung? Da geht es mir wie den meisten anderen auch: Ohne Smartphone geht es nicht mehr. Im Privaten genau wie im Beruflichen nutze ich die digitalen Möglichkeiten, um mich abzustimmen, mitzuteilen, mein Netzwerk zu erweitern und mich zu informieren. LinkedIn zum Beispiel ist eine wichtige Plattform für mich. Gleichzeitig ist das Thema digitale Vernetzung für mich als Messemanager von besonderer Bedeutung. Unser Ziel ist es, Ausstellern und Besuchern eine ebenso effiziente wie erfolgreiche Messeteilnahme zu ermöglichen. Bei unseren digitalen Services, die wir rund um unsere Messen in Hannover und in aller Welt anbieten, geht es im Kern immer darum, sich mit den richtigen Menschen zu vernetzen.  www.hannovermesse.de 44  Automation und Digitalisierung dima 2.2018


dima_218
To see the actual publication please follow the link above