Page 45

dima_218

Branchenlösungen im Fokus Die Teilnahme von Siemens auf der Hannover Messe 2018 steht dieses Jahr unter dem Motto „Digital Enterprise – Implement now“. Auf der Industriemesse in Hannover vom 23. bis zum 27. April 2018 zeigt Siemens anhand zahlreicher Beispiele, wie Anwender und Verbraucher mit der Implementierung von Digital Enterprise-Lösungen das Potenzial von Industrie 4.0 nutzen können. Der Fokus des großen Messestands in Halle 9 liegt dabei auf der branchenspezifischen Umsetzung der Digital Enterprise-Lösungen über den gesamten Lebenszyklus. Beispiele aus den Branchen Aerospace, Automotive, Food & Beverage, Electronics und Maschinenbau sowie Chemie, Fiber und Öl & Gas veranschaulichen, wie Unternehmen mit individuellen Digitalisierungslösungen ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern können – durch höhere Flexibilität, Effizienz, Qualität und kürzere Markteinführungszeiten. In der MindSphere-Lounge werden die Version 3, konkrete Use Cases wie OEMs sowie die neue weltweite Nutzerorganisation MindSphere World präsentiert. Zudem zeigt der Global Player, wie industrialisierte Produktion im Bereich der additiven Fertigung heute schon möglich ist sowie Sidrive IQ, die neue digitale Plattform für die Auswertung von Antriebsdaten auf Basis von MindSphere. „Zentrale Herausforderungen sind zurzeit Geschwindigkeit, Flexibilität, Qualität und Effizienz; hinzu kommen neue Geschäftsmodelle, etwa die Vermietung von Maschinen“, so Dr. Jan Michael Mrosik, CEO Division Digital Factory und Vorstandsvorsitzender des MindSpere World e.V., auf der Pressekonferenz in Herzogenaurach im Vorfeld der Hannover Messe. „Das geht nur vernünftig mit Digitalisierung – und hier ist dann wiederum Security wichtig.“ Dr. Jürgen Brandes, CEO der Division Process Industries and Drives, sowie der CEO Division Energy Management Ralf Christian unterstützten die gemeinsame Meinung: „Der Schlüssel zur Wettbewerbsfähigkeit ist die Integration und Digitalisierung der gesamten Wertschöpfungskette.“ Mechanik, Elektronik und Software können mithilfe der umfangreichen Siemens-Lösungen in einmaliger Weise und zeitlich parallel entwickelt werden. Ein digitaler Zwilling sowohl des Produkts als auch der Fertigung erlaubt die Spezifikation, Inbetriebnahme und Validierung vom Design bis hin zum fertigen Produkt. Die reale Fertigung lässt sich damit wiederum analysieren und auswerten. Die Erkenntnisse aus der Performance durch MindSphere sorgt für eine kontinuierliche Verbesserung.  www.siemens.com Automation und Digitalisierung  45 Auf der Hannover Messe zeigt der Global Player viele Praxisbeispiele aus der Verschmelzung von virtueller und realer Welt (Bild: Siemens) Die CEOs standen auf der Pressekonferenz Rede und Antwort (v.l.n.r.): Dr. Brandes, Dr. Mrosik und Ralf Christian (Bild: D.H.) dolezych_anz_donova_powerlash+dyneemakette_90x135mm_20_03_2018.qxp_Von A nach B mit ! 80% leichtere Kette = 100% glückliche Fahrer! Mit der textilen Zurrkette ist das Sichern schwerer Lasten das reinste Vergnügen! Die leichte Kette ist stark wie Stahl, schnitt- und abriebfest, kinderleicht im Handling und schonend zur Ladung! Heben und Transportieren – seit über 80 Jahren wird‘s sicher mit wie Dolezych. www.donova.info www.dima-magazin.com


dima_218
To see the actual publication please follow the link above