Page 9

dima_218

¢¢Ungebremstes Wachstum ¢¢Werkzeugauswahl fürs Langdrehen Nachrichten  9 Erstmals in der Unternehmensgeschichte präsentiert WNT einen Unterkatalog speziell fürs Langdrehen, der auf die Bedürfnisse dieses spezifischen Marktes zugeschnitten ist. Neben der umfangreichen Werkzeugauswahl profitieren Kunden von der hohen Lieferfähigkeit der Werkzeuge, der schnellen Anlieferung sowie der Beratungskompetenz des Zerspanungsspezialisten aus Kempten. Mit 5 000 ganz neuen und speziell fürs Langdrehen entwickelten Produkten umfasst der Spezialkatalog „Werkzeugauswahl fürs Langdrehen“ nun über 11 000 Qualitätswerkzeuge. Neben einer umfangreichen Auswahl von Spanleitstufen, ISO-Wendeplatten in verschiedenen Geometrien und Schneidstoffen zählen auch feinverzahnte Kreissägeblätter, die dazugehörigen Zylinderschaftaufnahmen sowie ein umfangreiches Sortiment an Führungsbuchsen und Spannzangen zu den neuen Produkten. Ebenfalls neu und von ganz besonderem Interesse ist das XHeadClamp-System, mit dem ein Schneiden- oder Geometriewechsel in unter 5 Sekunden möglich ist. Der Katalog ist online kostenfrei bestellbar (www.wnt.com/ de/langdrehen) sowie telefonisch unter der gebührenfreien Service-Nummer 0800 921 0000 (Bild: WNT). www.wnt.com GUMMI-FORMTEILE IN HÖCHSTFORM PERFEKTION NACH WUNSCH UND MASS: GUMMIFORMTEILE. GUMMI-METALLVERBINDUNGEN. GUMMITEILE-PROGRAMM. MEHR: www.layher-ag.de 23. - 27. April 2018 AZ_Gummi 210x82+3.qxp_Layout 1 22.03.18 08:46 Seite 1 Die Fellbacher Andreas Maier GmbH & Co. KG (AMF) wächst ungebremst weiter. 2017 gab es zum fünften Mal in Folge einen Umsatzrekord. Mit über 48 Millionen Euro wuchs der Marktführer für Spannen, Schrauben und Schließen um mehr als 10 % gegenüber dem Vorjahr. Wachstumstreiber waren erneut die innovativen Produkte rund um die industrielle Automatisierung und Prozessoptimierung, die deutlich über dem Gesamtzuwachs lagen. Aber auch ein Traditionsprodukt (Schnellspanner) überraschte. Neben Asien, USA gehörte im vergangenen Jahr Osteuropa zu den Wachstumsmärkten. Weitere Investitionen am Standort Fellbach und in zusätzliche Arbeitsplätze sollen den Kurs fortsetzen. Ein neues Trend-Thema haben die Fellbacher schon im Fokus. „Die additive Fertigung, der 3D-Druck mit Metallpulver, wird ein neuer Wachstumsmarkt, in dem wir uns mit speziellen Produkten schon gut positioniert haben“, berichtet der geschäftsführende Gesellschafter Johannes Maier (Bild: AMF). www.amf.de


dima_218
To see the actual publication please follow the link above