Page 21

dima_617

Werkzeuge + Spannmittel 21 www.DIMA-MAGAZIN.com seinem Standweg. Dieser ermöglichte das Abtrennen von über 200 Spannbacken – ein Ergebnis, das die Verantwortlichen bei TMV voll zufriedenstellte. Die unter dem Gesichtspunkt Prozesssicherheit bei teilweise mannloser Bearbeitung bewusst niedrig gewählten Schnittdaten führten damit zu den gewünschten Ergebnissen. Schlitzfräser M101 bietet zukunftssichere Alternativen Bei einem weiteren Zulieferteil, einem Scharnier aus AlMgSi1, musste ein 15,5 Millimeter tiefer und 3 Millimeter breiter Schlitz eingebracht werden. Seine Breite war mit +0,02 und + 0,08 Millimeter toleriert. Das Werkstück mit den Rohmassen 29,5 x 26,5 wird auf 12,5 Millimeter abgesägt und danach auf einem 5-Achsen-CNCBearbeitungszentrum Hermle C32U fertig bearbeitet. Da sich Geschäftsführer Temel mit der 5-Seiten-Bearbeitung einen neuen Kundenkreis erschließen wollte, wurden an die Fertigung der ersten Serie mit 800 Stück/ Monat qualitativ und wirtschaftlich höchste Anforderungen gestellt. Diese Vorgaben sollte ein Schlitzfräser M101 erfüllen. Die Werkzeuge dieser Baureihe sind speziell zum Nut- und Trennfräsen konzipiert. Mit selbstklemmenden Hartmetall-Wechselschneidplatten kommen sie als Scheiben- und Aufsteckfräser mit Schneidbreiten von 1,2 bis 4,6 Millimeter bei Frästiefen von 19,5 bis 59 Millimeter zum Einsatz. Entsprechend den Schneidkreisdurchmessern von 80 bis 200 Millimeter sind 7 bis 16 Zähne im Eingriff. Die Wechselschneidplatten mit Vollradius oder mit gerader Schneidkante stehen mit der Geometrie „E3“ für allgemeine und rostfreie Stähle sowie Titanwerkstoffe zur Verfügung. Der Schneidplattenwechsel ist einfach und dennoch hochgenau. Mit einem Spannschlüssel wird der Spannfinger des selbstklemmenden Plattensitzes angehoben, bis die Schneidplatte gewechselt werden kann. Ein präzisionsgefrästes Prisma im Plattensitz gewährleistet eine sichere Verbindung mit hoher Wechselgenauigkeit. Die exakte Positionierung erfolgt durch einen Anschlag im Grundkörper. Wirtschaftliches Schlitzen in engen Toleranzen Entsprechend des TMV-Pflichtenheftes empfahl sich Typ M101 in der Ausführung Scheibenfräser mit 63 m Millimeter Schneidkreisdurchmesser und fünf Zähnen, ausgelegt für eine Schnittbreite von 1,6 Millimeter und eine Schnitttiefe von 19,5 Millimeter. Aus Stabilitätsgründen werden die Außenkonturen der Scharniere in einer Aufspannung aus dem Rohling gefräst, geschlitzt und danach mit einem handelsüblichen Scheibenfräser in 10 Scharniere mit je 29,5 Millimeter Breite getrennt. Geschlitzt wird bei einer Drehzahl n = 1.800 1/min, einer Schnittgeschwindigkeit vc = 356 m/min und einem Vorschub pro Zahn fz = 0,05 mm in zwei Arbeitsschritten: Vorfräsen und danach beidseitiges Schlichten auf die Breite von 3 Millimeter in den vorgegebenen Toleranzen. Für das Schlitzen und die weiteren Arbeiten an den 10 Scharnieren wurde eine t (v.li.n.re.) Nach der spanenden Bearbeitung trennt der Trennfräser M310 das Fertigteil von seiner Spannfläche (Bilder: Horn) Vereinfachte Zeichnung eines Scharniers Patricia Temel, Maschinenführerin und Juniorchefin, sowie Herbert Burtscher, Produktion / Fa. Temel, sind mit den Leistungen der Horn-Fräser sehr zufrieden. Philipp Dahlhaus, Technische Beratung Fa. Horn, und Thomas Flatschacher, Technische Beratung und Verkauf Fa. Wedco, freuen sich über die erfolgreichen Anwendungen (v.l.n.r.) Zykluszeit von 7 Minuten benötigt, vorgegeben waren 7,3 Minuten. Trennen und Schlitzen mit Mehrwert Herbert Burtscher zieht ein erstes Fazit „Sowohl bei den Spannbacken als auch bei den Scharnieren beeindruckten uns die Leistungen der Horn-Produkte. Da neben den Schnittleistungen auch die erreichten Standwege überzeugten, investierten wir in weitere Schlitz- und Trennfräser mit 80 und 100 Schneidkreisdurchmesser.“ Mit der Produkterweiterung soll auch der Wunsch der Geschäftsleitung nach möglichst universell einsetzbaren Schneidplatten realisiert werden, auch wenn dafür kleine Abstriche an den Schnittleistungen in Kauf genommen werden müssen. Aus der Zusammenarbeit mit Wedco wissen die Fertigungsverantwortlichen bei TMV, dass sie bei diesen Kompromissen bestens beraten und ihre daraus resultierenden Wünsche in kürzester Zeit realisiert werden. u www.phorn.de u www.wedco.at


dima_617
To see the actual publication please follow the link above