Page 29

dima_617

Produkte, Systeme, Lösungen 29 Kabelschutz leicht gemacht Unter dem Messemotto „No Limits“ zeigt das Unternehmen Fränkische Industrial Pipes (FIP) auf der sps ipc drives 2017, welche Vielfalt an Anwendungen sein breites Kabelschutzsortiment „FIPSYSTEMS“ erlaubt. p Mit den innenliegenden Rohrdichtungen und dem neu entwickelten 360°-Verriegelungsmechanismus erfüllt der neue, UV-beständige Adapter „ATPA-CA“ die höchste Schutzklasse IP69 (Bild: Fränkische Industrial Pipes) www.DIMA-MAGAZIN.com Die Fränkische Industrial Pipes GmbH & Co. KG vereinfacht mit ihrem Komplettprogramm die Welt des Kabelschutzes. Das große Produktportfolio deckt die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche ab und hält Lösungen für jede Herausforderung im Kabelschutz bereit. „Auf der ‚sps ipc drives‘ präsentieren wir in diesem Jahr unser hochwertig verarbeitetes Kabelschutz-Sortiment. Zusätzlich zu unserem Angebot an standardisierten Systemen sind wir vor allem als Hersteller von Speziallösungen für knifflige Fälle etabliert“, sagt der zuständiger Produktmanager René Hofmann. Besonders in der Linie „FIPSPECIALS“ entwickelt das Unternehmen aus dem bayerischen Königsberg Spezialprodukte, die flexibel auf die jeweilige Anwendung maßgeschneidert sind und individuelle Kundenwünsche erfüllen. Zusätzlich zu seinen Standardwellrohren „FIPLOCK“ zeigt der KabelschutzExperte auch die textilen Schutzschläuche „FIPJACK“, die Hochtemperaturwellrohre „FIPHEAT“, teilbare Wellrohre und Zubehör aus der Serie „FIPSPLIT“, die Metallschläuche „FIPMETAL“ sowie die hochdynamischen Wellrohre „FIPMOTION“. T-Adpater spart Platz und Zeit in der Montage Mit dem TAdapter „ATPA-CA“ wird zudem eine Produktneuheit vorgestellt, die Anwender künftig individuell positionieren und platzsparend direkt in Serie montieren können. Die neue Komponente erweitert das Sortiment zur Kabelschutz-Wellrohranschlussverschraubung „FIPLOCK ONE“, die für alle IP-Schutzklassen passt. Mit den innenliegenden Rohrdichtungen und dem neu entwickelten 360°-Verriegelungsmechanismus erfüllt der UV-beständige Adapter die höchste Schutzklasse IP69, wenn er gemeinsam mit den „FIPLOCK“Wellrohren verbaut wird. Das neue KabelschutzElement aus halogenfreiem Polyamid 6 ermöglicht viele Kombinationen und spart Zeit bei Montage sowie Demontage. FIP liefert den stabilen T-Adapter fertig konfektioniert, und das installierte Bauteil lässt sich mit einem einfachen Schlitz-Schraubenzieher jederzeit wieder öffnen. u www.fipsystems.com  5–403 (H = half shell, C = compact). Sie sind nicht nur leicht, da aus hochfestem Aluminium, sondern auch ausgesprochen kompakt und durch die Halbschalenbauweise wesentlich montagefreundlicher als Standardkupplungen. Sie sind durchschnittlich um rund 25 Prozent kürzer und bis zu 60 Prozent leichter als zurzeit auf dem Markt verfügbare Metallbalgkupplungen mit dem gleichen Drehmoment. Damit sind sie bisher einzigartig. Optimal für alle Werkzeugmaschinenachsen Mit der spielfreien Metallbalgkupplung „KB4P“ in axial steckbarer Ausführung hat KBK jetzt Kupplungen entwickelt, die optimal auf die Anforderungen in Werkzeugmaschinen abgestimmt und für den Einsatz an der X- und Y-Achse geeignet sind. Die Montage und Demontage erfolgt durch einfaches Stecken beziehungsweise Auseinanderziehen der Kupplung, Montagebohrungen sind nicht mehr nötig. Mit dieser Bauform kann KBK die Metallbalgkupplungen mit den größten Bohrungen und Passfedernuten auf dem Markt anbieten. Hochfestes Aluminium und spezielle Beschichtungen gewährleisten eine dauerfeste Kupplung bei niedrigster Masse und Massenträgheit. Der besonders torsionssteife Kupplungstyp KB4P wird für Wellendurchmesser von 10 bis 70 Millimeter gebaut und eignet sich außer für Werkzeugmaschinen auch hervorragend zur Anbindung von Servomotoren, zum Beispiel in Prüfmaschinen, für die Automatisierungstechnik oder in Verpackungsmaschinen. Der Drehmomentbereich liegt je nach Bauform zwischen 18 und 500 Nanometer. Spiel und Schwingungen Fehlanzeige Kompakter und leichter als bisherige Elastomerkupplungen für den Einsatz in der Z-Achse sind die neuen Elastomerkupplungen mit Spannringnabe der Baureihe „KBE3C“. Die Übertragung des Drehmoments erfolgt spielfrei und schwingungsdämpfend über den Elastomerkranz. Dieser ist als Ausgleichselement maßgebend für die Eigenschaften der Kupplung und des Antriebsstranges. Die axial steckbare Kupplungsbaureihe für Wellendurchmesser von 6 bis 55 Millimeter gleicht zusätzlich Wellenversatz aus. Durch unterschiedliche Kupplungssterne können die Kupplungseigenschaften für den spezifischen Einsatzfall modifiziert werden. Die „KBE3C“ hat dank ihres rotationssymmetrischen Aufbaus sehr gute Rundlaufeigenschaften und ist für hohe Drehzahlen im Drehmomentbereich von 12,5 bis 525 Nanometer geeignet. u www.kbk-antriebstechnik.de


dima_617
To see the actual publication please follow the link above