Page 30

dima_617

30 Produkte, Systeme, Lösungen Kühlschmierstoff für komplexe Anforderungen Die Firma Jongen Werkzeugtechnik GmbH ist Hersteller von qualitativ hochwertigen Präzisionswerkzeugen. Um die Qualität in der Fertigung auch nachhaltig zu garantieren, setzt das Unternehmen auf einen Kühlschmierstoff der Hebrochemie. Seit über 40 Jahren werden am Stammsitz in Willich Fräs- und Bohrwerkzeuge auf höchstem Niveau entwickelt, produziert und weltweit exportiert. Die Produktpalette erstreckt sich von Trägerwerkzeugen mit den dazugehörigen Wendeschneidplatten über Schaft-Schrupp-Systeme bis hin zu Vollhartmetallfräsern und Bohrwerkzeugen und bietet somit Lösungen für fast alle Bearbeitungsaufgaben dima  6.2017 in der spanenden Metallverarbeitung. Die tragenden Säulen des Erfolges sind erfahrene Mitarbeiter, eine kundenorientierte Einstellung, der hohe Stellenwert von Forschung und Entwicklung, ein modernster Maschinenpark, integriertes Produktions- Know-How und ein kompromissloses Bekenntnis zur Qualität. Das Unternehmen hat 340 Mitarbeiter und in Willich insgesamt sieben Gebäude. Fünf Gebäude davon sind Produktionsstätten, in diesen arbeiten circa 190 Mitarbeiter im Mehrschichtensystem. Ein gut funktionierendes Vertriebsnetz wird durch fast 80 eigene Mitarbeiter im Außendienst und ein weltweites Netzwerk aus Händlern gewährleistet. Die hochwertigen Werkzeuge werden am Standort Willich auf insgesamt mehr als 20 verschiedenen Bearbeitungsmaschinen wie zum Beispiel Hermle C30U, Bridgeport VMC 800, Stama MC526, Gildemeister Twin 65 und Gildemeister CTX 310 Ecoline hergestellt. Und bereits seit vielen Jahren vertraut man in der Fertigung auf „hebro lub 605 BF“, einem Kühlschmierstoff der Hebrochemie mit Sitz in Mönchengladbach. „Mit ‚hebro lub 605 BF‘ haben wir einen borfreien Hochleistungs-Kühlschmierstoff im Einsatz, der unsere komplexen Anforderungen bis ins kleinste Detail erfüllt und so neben einer hohen Prozesssicherheit für einen bestmöglichen Mitarbeiterschutz sorgt“, so der Leiter der mechanische Fertigung Schlienkamp und ergänzt: „In der Hebrochemie haben wir einen Partner auf Augenhöhe. Bei etwaigen Fragestellungen können wir jederzeit auf professionelle Unterstützung sowie die 40-jährige Erfahrung zählen“. Guter Korrosionsschutz, hohe Langzeitstabilität Vor der Einführung des neuen Kühlschmierstoffes erfolgte zunächst eine gründliche Bestandsaufnahme durch das Hebro-Kühlschmierstoff-Team. Hier wurden neben den Prozessparametern die Wünsche des Kunden ermittelt und das optimale Produkt ausgewählt. Nach ersten positiven Ergebnissen auf zunächst drei Testmaschinen in der mechanischen Fertigung stellte Jongen den kompletten Maschinenpark vom Wettbewerb t Zerspanungswerkzeuge wie diese Trägerwerkzeuge werden seitens Jongen weltweit exportiert (Bilder: Hebrochemie) p Produktionsmitarbeiter Bachmann von Jongen und KSS-Produktmanager Torsten Hoven (Hebro) begutachten ein mit „hebro®lub 605 BF“ gefertigtes Trägerwerkzeug auf „hebro lub 605 BF“ um. Das Ergebnis lässt sich sehen. „Seit der Umstellung auf diesen Kühlschmierstoff werden sämtliche Anlagen mit sehr guten Ergebnissen betrieben und die Prozesse laufen stabil. Insbesondere der gute Korrosionsschutz, die hohe Langzeitstabilität und das gute Rückstandsverhalten haben uns überzeugt“, so der Verantwortliche der mechanischen Fertigung. Mit „hebro lub 605 BF“ werden ausschließlich spezielle, hochwertigste Stähle unterschiedlichster Güte bearbeitet. Hieraus werden unter anderem Planfräser, Eckfräser, Hochvorschubfräser sowie Bohrwerkzeuge gefertigt. Die Einsatzkonzentrationen liegen zumeist bei 6 Prozent, die Nachdosierung erfolgt in der Regel mit rund 1,5 – 1,8 Prozent. Die hervorragende Produktqualität ist die Basis der guten Zusammenarbeit beider Unternehmen. u www.hebro-chemie.de u www.jongen.de


dima_617
To see the actual publication please follow the link above