Bild: SHW
Gabelfräskopf mit stufenloser A- und C-Achse und Hochfrequenzspindel

 16_1_METAV-logo-100.jpg  Halle 15 - B19

 


Premiere hatte der Gabelfräskopf der SHW Werkzeugmaschinen auf der EMO 2015. Er wurde in Zusammenarbeit mit der Firma Kessler entwickelt und ist laut dem Werkzeugmaschinenbauer aus Aalen besonders für die 5-Achs-Simultanbearbeitung im klassischen Maschinenbau sowie für das Schlichten im Formenbau interessant.

Die integrierte Hochfrequenzspindel eignet sich mit bis zu 26000 min-1 für die Leichtmetallzerspanung. Bei der Stahlzerspanung hat der Anwender die Wahl von High-Feed-Cutting (HFC) bis zur HSC Bearbeitung.

Mit den stufenlos einstellbaren A- und C-Achsen ist die Zerspanung um das Werkstück herum möglich.

Fahrwege von x = 2000– 30000 mm, y = 1300-2600 mm und z = 1300-1.500 mm geben dem Anwender enorme Freiheiten auch bei sperrigen Teilen. Weil sich der Fräskopf um das Werkstück bewegt, sind Werkstückgewichte bis sechs Tonnen möglich.

Den neuen Gabelfräskopf gibt es zunächst in den UniSpeed- und PowerSpeed-Baureihen.

 

www.shw-wm.de

Beitrag aus dima 1/2016:

16_dima_TS_188.jpg

 
Gerne können Sie dima 1/2016 mit diesem und weiteren interessanten Beiträgen bestellen:

E-Mail:  cedra@agt-verlag.de      

Kontaktformular

 

AGT Verlag Thum GmbH
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

 

spacer
Online Werbung @ dima
 
spacer