Bild: Kipp
Variables Nullpunkt-Spannsystem

 16_1_METAV-logo-100.jpg   14 – E 48

 
Das Heinrich Kipp Werk veröffentlicht im Herbst letzten Jahres den neuen Katalog Werkstück-Spannsysteme. Dieser enthält über 2000 Spannkomponenten, darunter auch das Nullpunkt-Spannsystem „Uni Lock“.

Es ermöglicht das schnelle und präzise Spannen beziehungsweise Referenzieren von Vorrichtungen und Spannkomponenten und hilft, die Arbeit an Werkzeugmaschinen, Bearbeitungszentren und Messmaschinen zu optimieren. Dank definiertem Nullpunkt sowie hochpräzisem Zentrieren über Kurzkegel liegt die Wiederholgenauigkeit bei bis zu 0,005 Millimeter.

Der Spannbolzen verfügt über eine einheitliche Größe und ist daher zu 100 Prozent kompatibel mit dem gesamten „Uni Lock“-Sortiment. Das System besteht aus Einsatzstahl, garantiert eine formschlüssige Verriegelung und verfügt bei einer Befestigung mit M 16 Schrauben über eine Haltekraft von 75000 N. Das Unternehmen aus Sulz am Neckar bietet ab Werk standardmäßig 1-, 2-, 4- oder 6-fach Spannstationen mit integrierten „Uni Lock“-Einbauspannern an. Spezielle Ausführungen mit Sonderabmessungen sind auf Anfrage ebenfalls erhältlich. 

www.kipp.com

 

 

Beitrag aus dima 1/2016:

16_dima_TS_188.jpg

 
Gerne können Sie dima 1/2016 mit diesem und weiteren interessanten Beiträgen bestellen:

E-Mail:  cedra@agt-verlag.de      

Kontaktformular

 

AGT Verlag Thum GmbH
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

 

spacer
Online Werbung @ dima
 
spacer