Messtechnik
Bild: Klingelnberg GmbH
Bild: Klingelnberg GmbH
Fachartikel: Hybrid Metrology

Fachartikel: Hybrid Metrology

Seit langer Zeit besteht der Wunsch, optische Messverfahren in der Zahnradprüfung einzusetzen. Kurze Messzeiten, die Unabhängigkeit von einer perfekt runden Rubinkugel und das Entfallen sämtlicher Messgestänge mit komplizierter Kalibrierung sind in der Tat verlockende Aussichten – wenn optische Zahnrad-Messtechnik genauso sicher und präzise wie die taktile Technologie funktionieren würde… Klingelnberg geht exakt diesen Weg.

mehr lesen
Bild: Kelch GmbH - Christian Ahrens
Bild: Kelch GmbH - Christian Ahrens
Fachartikel: Smarte Werkzeugeinstellung

Fachartikel: Smarte Werkzeugeinstellung

Im Rahmen seiner langjährigen Kooperation hat der Werkzeugmaschinenhersteller
Alfred H. Schütte sein zentral eingerichtetes Voreinstellzentrum um ein kompaktes Werkzeugeinstellgerät von Kelch erweitert. Ziel sind effizientere Abläufe und die Anbindung an Industrie 4.0-Prozesse in der Fertigung. Seit der Inbetriebnahme kommt das Einstellgerät auch für die Weltneuheit ECX 46/65 zum Einsatz – den ersten Einspindler von Schütte.

mehr lesen
Bild: Nordmann GmbH & Co. KG
Bild: Nordmann GmbH & Co. KG
Fachartikel: Werkzeugüberwachung ja – am besten mit …?

Fachartikel: Werkzeugüberwachung ja – am besten mit …?

Das prozessbegleitende Überwachen von Zerspanungswerkzeugen in Werkzeugmaschinen hinsichtlich Schneidenverschleiß und -bruch erlaubt einen automatischen Werkzeugwechsel erst bei tatsächlich eingetretenem Schneidenverschleiß oder einem Stopp der Maschine im Augenblick eines Werkzeugbruchs. Dies erlaubt eine bessere Ausnutzung der Werkzeuge und gestattet höhere Schnittwerte, da der Fertigungsbetrieb das Risiko von Schäden durch einen Werkzeugdefekt im Griff behält. Doch welche Methode eignet sich zur Werkzeugüberwachung am besten: das Auswerten mithilfe interner Antriebsdaten oder die Wirkleistungsmessung?
Der Spezialist Nordmann vergleicht beide Methoden.

mehr lesen
Bild: Klingelnberg GmbH
Bild: Klingelnberg GmbH
Innovative Lösungen auf der EMO Mailand 2021

Innovative Lösungen auf der EMO Mailand 2021

Die Messe EMO gilt weltweit als einer der führenden Messen für Werkzeugmaschinen und findet abwechselnd in Italien und Deutschland statt. Unter dem Motto ‚the magic world of metalworking‘ trifft sich die Branche in diesem Jahr vom 4. bis zum 9. Oktober 2021 auf dem Messegelände der fieramilano Rho in Mailand. Auch Systemanbieter Klingelnberg ist mit einem Messestand in Halle 02, Stand D14 vertreten und präsentiert dort seine Neuheiten.

mehr lesen
Bild: Renishaw GmbH
Bild: Renishaw GmbH
Funk-Messtastersystem der neuen Generation

Funk-Messtastersystem der neuen Generation

Das weltweit operierende Engineering- und Technologieunternehmen Renishaw wird sein neuestes, mit Funkübertragung arbeitendes Messsystem für Werkzeugmaschinen auf der Emo Mailand 2021 vorstellen. Dieses System der nächsten Generation wird eine von vielen von Renishaw präsentierten Prozessregelungslösungen für die intelligente Fertigung sein, die Produktionskapazitäten in vielen Branchen steigern können.

mehr lesen
Bild: ©nd3000/stock.adobe.com / MPDV Mikrolab GmbH
Bild: ©nd3000/stock.adobe.com / MPDV Mikrolab GmbH
Fachbericht: CAQ aus Sicht eines Werkers

Fachbericht: CAQ aus Sicht eines Werkers

Hans Müller ist Anfang 50 und arbeitet seit vielen Jahren in einer Fabrik für Metallteile verschiedenster Art. Er bedient mehrere Maschinen, die über die Jahre immer moderner und auch komplexer geworden sind. Mit Qualitätssicherung hatte er anfangs kaum etwas zu tun. Vor einiger Zeit führte das Unternehmen ein integriertes CAQ-System von MPDV ein – seitdem ist er ein wichtiges Rad im QS-Uhrwerk und zieht viel Motivation aus seiner neuen Verantwortung.

mehr lesen
Bild: IPF Electronic GmbH
Bild: IPF Electronic GmbH
Anwenderbericht: Modulares Sensorsystem vermeidet Anlagenstillstände

Anwenderbericht: Modulares Sensorsystem vermeidet Anlagenstillstände

Ein führender Automobilhersteller überwacht in einem seiner Werke mit aufwendiger Sensorik das komplexe Kühlsystem einer Anlage für die kathodische Tauchlackierung auf den sogenannten ‚Trüblauf‘. Mit der Modernisierung des gesamten Kühlkreislaufs wurde das bestehende unflexible Sensorsystem durch eine modulare Lösung von IPF Electronic ersetzt.

mehr lesen

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: Lapp Holding AG
Bild: Lapp Holding AG
Neuer Vorstand Vertrieb & Marketing

Neuer Vorstand Vertrieb & Marketing

Mit Wirkung zum 1. Januar 2022 hat der Aufsichtsrat der Lapp Holding mit Sitz in Stuttgart Dr. Christoph Hiller zum Vorstand für Vertrieb & Marketing bestellt. Er übernimmt den Verantwortungsbereich von Andreas Lapp, Vorstandsvorsitzender der Lapp Holding, der diese Aufgabe übergangsweise übernommen hatte.

Bild: Schaeffler AG/Dominik Obertreis
Bild: Schaeffler AG/Dominik Obertreis
Fachbericht: Wie Schwingungsanalyse beim Verzahnen hilft

Fachbericht: Wie Schwingungsanalyse beim Verzahnen hilft

Die Schwingungsanalyse ist eine einfache und zuverlässige Methode, um Abweichungen während des Produktionsprozesses schnell zu entdecken. Mit geringem Hardwareeinsatz und einem intelligenten Softwaretool lassen sich während der täglichen Produktion Zeit, Geld und Aufwand sparen. Schaeffler Digital Solutions erklärt am Beispiel der Fertigung von Getriebezahnrädern, wie sich Herstellungsfehler durch Vibrationsanalyse in Echtzeit verhindern lassen.

Bild: Heinrich Kipp Werk GmbH & Co. KG
Bild: Heinrich Kipp Werk GmbH & Co. KG
Anwenderstory: Flexibler 5-Achs-Spanner

Anwenderstory: Flexibler 5-Achs-Spanner

Investitionen in den Maschinenpark ziehen oft auch weitere Anschaffungen nach sich, so wie bei Joma-Maschinenbau: Hier ergänzt seit Kurzem eine 5-Achs-Fräsmaschine die hochmoderne Fertigung. Um Einzel- und Kleinserienteile für den Maschinenbau sicher zu spannen und präzise zu bearbeiten, fiel die Wahl des Unternehmens auf einen neuen 5-Achs-Spanner aus dem Heinrich Kipp Werk mit Sitz in Sulz am Neckar.

Bild: ifm electronic gmbh
Bild: ifm electronic gmbh
Ausgezeichneter Zulieferer

Ausgezeichneter Zulieferer

Ausgezeichnet für eine hervorragende Zusammenarbeit: Den ‚Supplier of the Year Award‘ hat Alfa Laval ins Leben gerufen, um die beste globale Leistung – basierend auf Kostenentwicklung, Lieferungen, Qualität, Durchlaufzeiten, Volumensteigerung, Flexibilität und Kommunikation – zu würdigen. Der Preis wird an fünf verschiedene Zulieferergruppen aus den Bereichen Metall, Gummi, Logistik, Maschinen- und Anlagenbau sowie Elektronik vergeben.

Anzeige

Anzeige

Anzeige