Page 24

dima_118

Universaltalent für perfekte Oberflächen Mit der CNC-Flach- und Profilschleifmaschine ACC42-SAiQ hat der Hersteller Okamoto eine leistungsfähige und kompakte Maschinenlösung für den flexiblen, universellen Einsatz im Werkzeug- und Formenbau sowie zur Serienfertigung im Programm. Die Hochgenauigkeitsanlage ist dank ihrer konstruktiven Vorteile und der einfachen Bedienung auf wiederholbare Präzision eingestellt. Sie verfügt im Standard über ein hydraulisches Schnellhubsystem mit Positionserkennung, wobei alle Punkte angefahren und per Tastendruck bestätigt werden. Bis zu fünf verschiedene Hublängen sind gleichzeitig einstellbar. Alle Schleifzyklen laufen automatisch ab. Die hydraulisch angetriebene Tischbewegung mit bis zu 250 Hüben pro Minute – bei 20 Millimeter Hublänge – ist ideal zum wirtschaftlichen Flach- und Profilschleifen kleiner Bauteile (Schleiflänge: 400 Millimeter, Schleifbreite: 200 Millimeter). Der standardmäßig tischmontierte Profilabrichter erlaubt es, die allermeisten Profile im Werkzeug- und Formenbau herzustellen. Das automatische Abrichten über Kopf ist optional erhältlich. Die in der ACC42-SAiQ integrierte innovative Steuerungstechnologie „iQ“ steuert simultan zwei NC-Achsen. Dabei kann der Anwender alle Positionen mit Teach-in-Funktion über den Farbbildschirm mit Dialogführung jederzeit auch bei laufendem Betrieb einstellen. Dank Touchscreen und Bedienerführung sind zum Programmieren selbst komplizierter Schleifvorgänge keine tiefgreifenden Kenntnisse der Schleiftechnologie mehr erforderlich. Unter anderem stellt „iQ“ eigenständig die besten Schleifbedingungen ein. Infolgedessen verkürzen sich so auch die Programmierungs- und Anlernzeiten von Mitarbeitern.  www.okamoto-europe.de Kompakt und leistungsfähig: CNC-Flach- und Profilschleifmaschine ACC42-SAiQ für den Einsatz im Werkzeug- und Formenbau sowie zur Serienfertigung (Bilder: Okamoto Europe) Die Steuerungstechnologie „iQ“ ist auch von ungelernten Anwendern problemlos zu bedienen 17–B84  P–9128 24  Special Schleifen dima 1.2018


dima_118
To see the actual publication please follow the link above