Page 44

dima_118

¢¢Inneneinstechen mit System Der Werkzeuge-Spezialist Paul Horn aus Tübingen stellte auf der Fachmesse Nortec Stechsysteme für die Innenbearbeitung von Bohrungen mit Durchmessern ≥ 16 Millimeter (System 209) und ≥ 20 Millimeter (System 216) vor. Bei Einfahrlängen bis 50 Millimeter ist eine Einstechtiefe von maximal 7,5 Millimeter realisierbar. Wesentliche Bestandteile der beiden Systeme sind die Klemmhalter mit Innenkühlung und die zweischneidigen Wendeschneidplatten mit Schneidbreiten von 2 Millimeter bis 6 Millimeter. Der robuste Schaft mit ellipsenförmigem Querschnitt am Bohrstangenhals gewährleistet beste Dämpfungseigenschaften. Die Schäfte in g6-Qualität sind in linker und in rechter Ausführung lagerhaltig. 14–C46 Der Kühlmittelstrahl tritt sowohl aus einer Düse im Spannfinger aus als auch seitlich am Klemmhalter. Beide KSS-Strahlen bewirken eine effiziente Kühlung der Wirkstelle sowie eine kontrollierte und effektive Späneabfuhr aus dem Inneren des Werkstücks. Die präzisionsgesinterten, zweischneidigen Wendeschneidplatten mit Schneiden von 2 Millimeter bis 6 Millimeter Breite aus dem Substrat AS45 sind mit verschiedenen Geometrien für Werkstoffe mittlerer Festigkeit erhältlich. Alle Geometrien überzeugen durch eine sehr gute Spankontrolle und einen gezielten Spanbruch, selbst bei langspanenden Werkstoffen. Die Klemmhalter des Systems 209 (Schaftdurchmesser: 16 Millimeter) erlauben Einfahrlängen bis zu 30 Millimeter bei einer Stechtiefe von 3,5 Millimeter. Bei Bohrungen ab 18 Millimeter Durchmesser kann mit einem stabileren Schaftdurchmesser (20 Millimeter) – ebenfalls bei 30 Millimeter Einfahrlänge – eine Stechtiefe von 5 Millimeter realisiert werden. Das System 216 findet den Einsatz beim Inneneinstechen in Bohrungen ab einem Durchmesser von 20 Millimeter. Dafür sind Klemmhalter mit einem Schaftdurchmesser ab 20 Millimeter lieferbar. Bei diesen Abmessungen können Stechtiefen bis zu 7 Millimeter realisiert werden; die Auskraglänge beträgt 2 x D.  www.phorn.de ¢¢Effiziente Zerspanung im Fokus Iscar, Ettlingen, nutzt die METAV als wichtige Plattform, um wirtschaftliche Lösungen rund um die Zerspanung zu präsentieren. Zu sehen sind unter anderem Fräser mit neuen Schneidstoffsorten. Anwender verbessern damit die Bearbeitung von gehärtetem Stahl, erzielen lange Standzeiten und sehr gute Oberflächengüten. Mit der Sorte IC608 erweitert Iscar das Angebot an PVD-beschichteten Schneidstoffen. Ein zähes Feinstkornsubstrat macht die Werkzeuge besonders widerstandsfähig. Die Beschichtung mindert die Oxidation und den Verschleiß deutlich. Die Fräser punkten insbesondere bei der Bearbeitung von gehärtetem Stahl von 48  HRC bis 60 HRC sowie von legierten und hoch legierten Stählen. Iscar hat die neue Sorte getestet: Bei legiertem Vergütungsstahl lag die Standzeit um über 20  Prozent höher als bei der vorherigen Sorte. Auf einem Ultra-Feinstkornsubstrat mit optimaler Schneidkantenstabilität basiert die andere neue Schneidstoffsorte IC702. Sie ist besonders verschleißfest. Die PVD-Beschichtung ist für die Trockenbearbeitung und hohe Schnittgeschwindigkeiten geeignet. Anwender zerspanen mit den Fräsern gehärtete Stähle bis 65 HRC wirtschaftlich und erzielen lange Standzeiten. In Düsseldorf ist auch die erweiterte Produktfamilie T-SLOT zu sehen. Die Nut- und Schlitzfräser stehen in neuen Breiten von 40 Millimeter und 50 Millimeter zur Verfügung. Anwender können mit diesem System Nuten, T-Nuten, rückseitige Anspiegelungen sowie Planfräsoperationen sowohl auf Fräs- als auch auf Drehmaschinen wirtschaftlich ausführen. Die Hartmetall-Köpfe schaffen es, mit nur einem Schnitt Nuten und Ausfräsungen mit einer Breite bis zu 12 Millimeter zu fertigen. Zudem erweitern sie die Schnitttiefe auf bis zu 15 Millimeter. Die Kunden werden darüber hinaus effektiv über das Netz unterstützt: Unter dem Markennamen „Iscar Ibaqus“ hat das Unternehmen seine Online-Tools optimiert und sorgt damit für mehr Produktivität in der Praxis.  www.iscar.de 14–A45 44  Werkzeuge und Spannmittel dima 1.2018


dima_118
To see the actual publication please follow the link above