Page 49

dima_118

Qualitätssicherung und Messtechnik  49 Lösungen von Klingelnberg kommen neben der Automobil-, Nutzfahrzeug- und Luftfahrtindustrie auch im Schiffbau, der Windkraftindustrie sowie im allgemeinen Getriebebau zum Einsatz (Bild: D.H.) 16–A13 den direkten Einsatz in der Produktion geeignet und entlang der gesamten Fertigungskette einsetzbar. Nach jedem Herstellschritt lässt sich jedes Merkmal sofort grafisch oder tabellarisch darstellen, bewerten und statistisch auswerten. Das ermöglicht eine effiziente Prozessregelung und eine zuverlässige Steuerung der Fertigungsprozesse. Auch die Speicherung der statistischen Daten zur weiteren Auswertung wie beispielsweise Vorgaben zu Warngrenzen gehört zur Software-Grundausstattung. Dabei ist die P 16 G besonders einfach zu bedienen. Interessenten können sich davon auf der METAV selbst überzeugen und die P 16 G genau unter die Lupe nehmen – die Spezialisten von Klingelnberg stehen mit ihrer Expertise allen Besuchern zur Seite.  www. klingelnberg.com P-Serie von Klingelnberg ist die Maschine standardmäßig mit einer Software für die Maß-, Form- und Lagemessung ausgestattet. Diese erfasst unter anderem Durchmesser und Zylinder beziehungsweise Kegelform, misst Planlauf, Ebenheit sowie Winkligkeit und liefert bei Bedarf eine Vielzahl an Informationen für das Qualitätsmanagement. So kann mit diesem Präzisionsmesszentrum auf Lehren verzichtet werden. In puncto Qualitätssicherung erschließt diese Universallösung für rotationssymmetrische Bauteile neue Potenziale, die gerade in Zeiten stark beschleunigter Innovationszyklen und steigender Anforderungen entscheidend zum Erfolg beitragen. Die Mess- und Prüftechnik wird zu einer tragenden Säule für smarte Produktionskonzepte. Komplettvermessung komplexer Bauteile Hohe Genauigkeitsanforderungen in der Serienproduktion und steigende Bauteil-Komplexität – beides verlangt nach der besten verfügbaren Messtechnik. Die P 16 G ist optimal auf den Fertigungsprozess abgestimmt, für ¢¢Messgerät für lange Werkstücke Das hochgenaue Rundheitsmessgerät Roundtest RA-6000CNC von Mitutoyo, Neuss, kommt unter anderem für große und schwere Werkstücke zum Einsatz. Das neue Form- und Lagemessgerät zeichnet sich durch Mit dem neuen Rundheitsmessgerät Roundtest RA-6000CNC lassen sich große und schwere Bauteile aus allen Branchen messen (Bild: Mitutoyo) einen großen Messbereich von 1 050 Millimeter in der Z2-Säule aus und eignet sich damit insbesondere für Kurbelwellen, Spindeln und hohe Werkstücke aller Art. Das vollautomatische CNC-Formmessgerät ist mit einem Drehtisch ausgerüstet. Die präzise Fertigung aller entscheidenden Komponenten und die hochgenaue Luftlagerung bürgen für eine überlegene Qualität. Daraus ergibt sich eine in dieser Geräteklasse herausragende Rundlaufabweichung. Die hohe Zuladung von 350 Kilogramm gestattet eine Messung von Bauteilen aus praktisch allen Branchen, auch solchen mit größerem Durchmesser, beispielsweise große Lager. Das System ist ab Werk ausgerüstet mit dem „Automatischen Ausrichttisch“ (A.A.T.), der über eine vollautomatische Zentrier- und Nivellierfunktion verfügt – der Werker muss die Werkstücke somit nicht mehr manuell ausrichten. Hochpräzise Glasmaßstäbe minimieren Positionierungsfehler und schnelle Verfahrbewegungen der Achsen verkürzen erheblich die Gesamtmesszeit vom Einrichten des Werkstücks bis zum Messen. Die Steuerung des Systems übernimmt die leistungsfähige Software Roundpak V7.4, die sowohl eine Teileprogrammerstellung als auch Einzelmessfunktionen bietet.  www.mitutoyo.de www.dima-magazin.com


dima_118
To see the actual publication please follow the link above