Page 27

dima_316

TC64-RG Funkübertragung shark360 DIGILOG Messung Rauheit Nur bei BLUM. Rauheitsmessung direkt im BAZ. www.blum-novotest.com Fertigungsmesstechnik Made in Germany C M Y CM MY CY CMY K Montage und das Verpackungsdesign – die hochwertigen und empfindlichen Produkte erfordern besondere Sorgfalt beim Transport – runden das Angebot ab. In der Fertigung greifen die Mitarbeiter auf unterschiedlichste Technologien zurück, darunter das Wasserstrahlschneiden, Schleifverfahren, die Laserbearbeitung sowie der Glasapparatebau und rende Bewegungskinematik am Werkzeug generiert, die die eigentliche Rotation überlagert und die wirkenden Prozesskräfte deutlich reduziert. Hohe Spindeldrehzahlen bis 40 000 min-1 und eine Innenkühlung tragen ebenfalls zur hohen Präzision bei. „So erreichen wir auf den ‚Ultrasonic‘-Maschinen die bei unseren Produkten erforderlidie 3D-Messtechnik. „Außerdem macht die Zerspanung mindestens 40 Prozent unserer Produktionsleistung aus“, ergänzt Manfred Müllejans mit Verweis auf die Bearbeitungszentren und Drehmaschinen. Bereits seit 1999 arbeitet die Aachener Quarzglas Technologie Heinrich im Bereich der Zerspanung mit DMG MORI zusammen. Die Maschinenzuverlässigkeit, die Präzision und der reaktionsschnelle Service haben großen Anteil an der langjährigen Partnerschaft. Auch die technologischen Fortschritte im Werkzeugmaschinenbau sind gerade für dieses innovative Unternehmen von großer Bedeutung, wie Manfred Müllejans am Beispiel der Ultraschallbearbeitung erklärt: „Durch den Einsatz der Ultrasonic- Maschinen und die dadurch mögliche wirtschaftliche und präzise Bearbeitung von hartspröden Materialien konnten wir mit unseren Hightech-Produkten neue Märkte erschließen.“ Das Ultrasonic-Prinzip Für die Ultraschallbearbeitung hat die Aachener Quarzglas Technologie Heinrich in den vergangenen Jahren in eine „Ultrasonic 20 linear“ und eine „Ultrasonic 50 linear“ investiert. Das grundlegende Prinzip basiert auf einem „Ultrasonic HSK“-Aktorsystem, das via Induktion die Ultraschall-Hochfrequenz von der Spindel auf die Werkzeugaufnahme überträgt. Dabei wird eine zusätzliche oszilliechen Oberflächengüten“, beurteilt Manfred Müllejans die Bearbeitungsqualität. Zudem würden die reduzierten Prozesskräfte Werkzeugstandzeiten spürbar steigern und somit Nebenkosten senken. Komplettbearbeitung in einer Aufspannung Die Flexibilität dieser Maschinen ist ebenfalls ein Gewinn für den Dienstleister. „Wir fertigen viele Prototypen und haben generell sehr kleine Losgrößen, so dass die Komplettbearbeitung in einer Aufspannung einen enormen Mehrwert darstellt“, erklärt Manfred Müllejans. Geringe Nebenzeiten seien ebenso ein entscheidendes Kriterium für eine hohe Wirtschaftlichkeit wie die Maschinenzuverlässigkeit und die damit verbundene Verfügbarkeit in der Produktion. Da die Aachener Quarzglas Technologie Heinrich auch in Zukunft eine steigende Nachfrage im Bereich anspruchsvoller Produkte aus hartspröden Materialien mit hohen Anforderungen an Komplexität und Genauigkeit erwartet, wird auch die Wirtschaftlichkeit in der Fertigung an Bedeutung gewinnen. Manfred Müllejans bekundet deshalb bereits Interesse an maschinellen Weiterentwicklungen in der Ultraschallbearbeitung: „Mit der neuen ‚Ultrasonic 20 linear‘ als Fräs-Drehmaschine könnten wir die Komplettbearbeitung nochmals ausbauen.“ u www.quarzglas-heinrich.de u www.dmgmori.com


dima_316
To see the actual publication please follow the link above