Page 38

dima_519

Prozesse agil visualisieren Die 2016 gegründete Firma Peakboard bietet All-in-one-Lösungen aus Hard- und Software zur einfachen effizienten Echtzeitvisualisierung komplexer Daten und Kennzahlen. Die innovative Industrie 4.0-Technologie kommt in verschiedensten Anwendungsbereichen zur Optimierung von Arbeitsprozessen zum Einsatz, vor allem in Produktion und Intralogistik. Patrick Theobald, CTO und Gründer des Stuttgarter Startups, spezialisierte sich nach seinem Physikstudium als Entwickler auf die Industrieanwendungen von SAP und Microsoft. Im Jahr 2005 gründete er das Unternehmen Theobald Software, heute Weltmarktführer im Bereich SAP-Schnittstellen-Software mit mehr als 2 500 Kunden weltweit. Seit 2016 setzt Theobald als Ideengeber, technischer Kopf und Geschäftsführer von Peakboard seine Vision um, Prozesse in Unternehmen dezentral und agil zu visualisieren. Im dima-Interview nennt er entscheidende Vorteile. Welchen konkreten Nutzen erhalten Produktionsleiter oder Werker, wenn sie über die laufenden Prozesse ihrer verschiedenen Maschinen etwa zur Zerspanung genau im Bilde sind? Für jeden produzierenden Betrieb sind zwei Dinge von entscheidender Wichtigkeit: Prozesssicherheit und Effektivität. Um diese beiden Parameter zu gewährleisten und beständig zu optimieren, ist die agile Datenvisualisierung unverzichtbar. Ein Anwendungsbeispiel ist die frühzeitige Fehlererkennung: Wenn ein Werksleiter laufend darüber informiert ist, welche Maschine aufgrund von Laufzeit und Wartungsintervallen für Ver- Maßgeschneiderte Informationen bewirken meist eine hohe Akzeptanz und sorgen für positivere Grundeinstellungen gegenüber der eigenen Tätigkeit, (kleines Bild) Patrick Theobald, CTO und Gründer des Stuttgarter Start-ups Peakboard (Bilder: Peakboard) schleißteile bald ausfallen könnte oder welche Bauteile in absehbarer Zeit nicht mehr vorrätig sein werden, kann er proaktiv eingreifen. So lassen sich Stillstandzeiten verhindern und stattdessen Abläufe so aufeinander abstimmen, dass mit den vorhandenen Ressourcen das optimale Ergebnis erzielt wird. Wertvolle Daten sammeln ist eine Sache, Informationen nutzbar machen eine andere: Wie wird ein Informationsnetz aufgebaut, von dem jeder individuell profitiert? Voraussetzung ist, dass sich jedes Board – also jeder Monitor, auf dem Prozessinformationen in Echtzeit abgebildet werden – individuell anpassen lässt. Sämtliche Beteiligte, vom Werker bis zum Firmenchef, benötigen für ihre Aufgaben maßgeschneiderte Informationen. Wenn allen klar ist, dass jeder Mitarbeiter die Informationen seinen Bedürfnissen entsprechend konfigurieren kann und er dadurch eine wichtige Hilfestellung für seine tägliche Arbeit bekommt, erfährt dieses Informationsnetz eine breite Akzeptanz und bewirkt eine positive Grundeinstellung: Ein besseres Verständnis der eigenen Arbeit motiviert, steigert das Verantwortungsgefühl und fördert auf diese Weise jeden einzelnen Mitarbeiter. Welche Vorteile ergeben sich bei der Visualisierung von Prozessdaten, wenn Cloud-Lösungen und klassische Business Intelligence (BI)-Strukturen umgangen werden? Cloud-Lösungen bedeuten in aller Regel einen größeren Aufwand und geringere technische Unabhängigkeit. Wer das vermeidet, kann Digitalisierung kleinschrittig anpeilen und geht dabei ein geringeres Risiko ein – auch finanziell. Darüber hinaus bedeuten Cloud-Lösungen und klassische BI-Strukturen eine insgesamt langsamere Kommunikation. Wenn der Informationsfluss dezentral organisiert ist, also direkt zwischen Datenquelle und Ausgabegerät abläuft, müssen viel weniger Verarbeitungsschritte stattfinden. Das bedeutet, dass die Datenauswertung tatsächlich in Echtzeit erfolgt und sich unmittelbar dafür nutzen lässt, Prozessabläufe zu optimieren.  www.peakboard.com Grundbaustein zur einfachen und effizienten Echtzeitvisualisierung komplexer Daten 38  Automation + Digitalisierung dima 5.2019


dima_519
To see the actual publication please follow the link above