Bild: ipf electronic
Sensoren übernehmen Doppelfunktion

MD Automatisierung (MDA) ist Hersteller von Sondermaschinen und integriert hierbei oft Sensortechnik. Bei der Entwicklung einer Maschine zur Laserkennzeichnung von Automobilscheinwerfern benötigte das Unternehmen induktive Sensoren und entschied sich letztendlich für eine Lösung von ipf electronic, weil insbesondere das Gesamtkonzept überzeugte.


Das Unternehmen MDA hat seinen Sitz in Molln, Oberösterreich, und entwickelt seit mehr als 17 Jahren Sonderlösungen für die Automobil- und Stahlindustrie, insbesondere im Bereich der Automation. „Bei einem unserer Projekte ging es um die Entwicklung einer Laserbeschriftungsmaschine für unseren Vertriebspartner MLS mit Sitz in Wien, der sich unter anderem auf die hochwertige Produktkennzeichnung mittels Laser spezialisiert hat. Mit dieser Maschine sollen Pkw-Frontscheinwerfer beschriftet werden. Die Maschine ist teilautomatisiert, da die Werkstücke manuell in genormte Teileträger auf einem Rundtisch abgelegt werden. Als Universallösung konzipiert, lassen sich die Werkstückträger jedoch auch austauschen und somit verschiedenste Scheinwerfer beschriften“, erklärt Mario Damianitsch, Inhaber und Geschäftsführer von MDA.


Ein zentraler Bestandteil der Sondermaschine ist ein X-, Y-, Z-Portal zum hochgenauen Positionieren bzw. Verfahren des Beschriftungslasers, das über Servomotoren angetrieben wird. Durch den Einsatz einer speziellen Optik lassen sich Beschriftungsfelder bis 200 mm x 200 mm abdecken, ohne den Laser verfahren zu müssen. Sogar Beschriftungsfelder bis 500 mm x 500 mm können über die drei Portalachsen mit dem Laser realisiert werden. Darüber hinaus ermöglicht die Lösung auch Beschriftungen oder ein Freilasern von Arealen an sehr schwer zugänglichen Bereichen von Scheinwerfern. Zur Referenzierung der Portalachsen sowie deren Endlagenabfrage benötigte MDA eine robuste Sensorlösung, die sich vor allem schnell und unkompliziert montieren ließ.


Warum sich Mario Damianitsch in diesem Zusammenhang gerade für ipf electronic mit Sitz im nordrhein-westfälischen Lüdenscheid entschied, ist in wenigen Worten erklärt: „In Kontakt mit dem Sensoranbieter kam ich zum ersten Mal bei einem meiner Kunden, bei dem ich auch den Applikationsspezialisten von ipf electronic für Österreich, Thomas Wally, traf. In der darauffolgenden Zeit habe ich die gute persönliche Betreuung des Spezialisten schätzen gelernt und mich daher mit ihm in Verbindung gesetzt, als ich auf der Suche nach der passenden Sensorik für die Laserbeschriftungsmaschine war.“

 

Sensorik mit Doppelfunktion


„Passend“ bedeutet für die spezielle Anwendung von MDA-Sensoren vom Typ IM120120, die zu einem äußerst reichhaltigen Angebot an induktiven Sensoren mit Normschaltabständen von ipf electronic gehören. Ein Merkmal dieser Geräte ist deren vergossene Elektronik in einem stabilen Metallgehäuse, die somit hervorragend vor Erschütterungen geschützt ist. Diese Sensoren sind daher im Vergleich zu Näherungsschaltern aus Kunststoff wesentlich beständiger gegenüber mechanischen Beanspruchungen und eignen sich zudem für den Einsatz bei Umgebungstemperaturen von –25 °C bis +70 °C. Darüber erfassen die Sensoren Objekte berührungslos und arbeiten somit völlig verschleißfrei.


Für die Portalachsen der Laserbeschriftungsmaschine benötigte MDA insgesamt sechs Sensoren, die laut Mario Damianitsch folgende Aufgaben erfüllen sollten: „Nach jeder Inbetriebnahme der Maschine erfolgt eine Referenzierung der Y-, Y- und Z-Achse. Hierzu werden die drei Achsen soweit verfahren, bis jeweils ein induktiver Sensor auf einer spezifischen Achse schaltet. Ist dies der Fall, drehen sich die mit Inkrementalgeber ausgestatteten Servomotoren, bis sie ihren Nullpunkt erreichen. Somit lässt sich das Portalsystem nach jedem Einschalten der Maschine präzise referenzieren. Nach der Referenzierung, für die wir jeweils nur einen Sensor pro Achse benötigen, werden die Geräte auf Endlagenfunktion umgeschaltet. Hierzu nutzen wir dann zusätzlich die drei weiteren Sensoren. Zusammengenommen erfüllen die Geräte somit eine Doppelfunktion.“


Die Endlagenfunktion dient dazu, mechanische Beschädigungen an der Maschine beim Verfahren der Portalachsen während der Laserbeschriftung zu vermeiden. Ursachen hierfür können Fehlfunktionen sein, etwa der Ausfall eines Servomotors. „Denkbar ist aber auch, dass im Zuge von Revisionsarbeiten eine Achse entkoppelt und anschließend nicht wieder korrekt gekoppelt wird. Auch dann besteht die Gefahr einer Kollision. Tritt ein solcher oder ähnlicher Fehler auf, wird die Maschine über das Signal des jeweils auslösenden Sensors sofort gestoppt“, weiß Damianitsch zu schätzen.

 

Einfache Befestigungslösung überzeugt


Die gleichermaßen robusten wie verschleißfreien induktiven Sensoren waren jedoch für MDA nicht allein ausschlaggebend. Warum sich die Verantwortlichen darüber hinaus gerade für diese Lösung entschieden, berichtet der Geschäftsführer zusammenfassend: „Überzeugt hat uns vor allem auch das Montagekonzept und somit die Befestigung, die ipf electronic als Zubehör für die induktiven Sensoren bereitstellte. Sie erlaubt es, die Geräte besonders einfach und absolut sicher mit Aluminiumschellen an den Profilen zu montieren. Ein für uns nicht zu unterschätzender Vorteil, da wir bereits im Vorfeld der Montage die CAD-Daten von ipf electronic bekamen und somit keinerlei Mehraufwand bei der Konstruktion der Maschine hatten.“


www.ipf.de

 

 

 

Beitrag aus dima 3/2018:

 

18_3_TITEL_dima_188.jpg

 
Gerne können Sie dima 3/2018 mit diesem und weiteren interessanten Beiträgen bestellen:

agt_logo_200_60.png

agt agile technik verlag gmbh
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

E-Mail:  cedra@agt-verlag.de      

Kontaktformular

 

spacer

VORSCHAU  >>> 


Blickfang

18_4_dima_BF_Arno_154.jpg

Präzisionswerkzeuge hocheffektiv gekühlt
-
Seit Neuestem verläuft der Kühlmittelstrahl beim ARNO-Mini-System AMS direkt durch den Schneideinsatz. Wurde bisher durch einen Kanal im Halter gekühlt, lässt sich jetzt noch direkter und effektiver kühlen. ...
weiter lesen 

spacer
Mediadaten 2018
TS_dima_Mediadaten_2018_154.jpg
spacer
Videothek
15_FEB_Kachelbild_154.jpg
spacer
spacer
Social Bookmarks
Hier können Sie diese Seite Ihrem Portal dazufügen
Diese Seite zu Mister Wong hinzufügenDiese Seite bei del.icio.us hinzufügenBei Linkarena verlinkenBei Windows Live verlinkenBei Blinklist verlinkenBei digg verlinkenBei Furl verlinkenBei Google Bookmarks verlinkenBei Webnews verlinkenBei Yahoo My Web 2.0 verlinken

dima online

Online Werbung @ dima
 
spacer