Anzeige

Anzeige

Anzeige

| News
Lesedauer: 1 min
19. Juli 2021
Neues Managementteam
Bild: Isra Vision AG

Vor mehr als drei Jahrzenten wurde Isra Vision als Spin-off der TU Darmstadt gegründet und entwickelte sich in der Folge zu einem weltweit führenden Machine Vision Technologieunternehmen. Nun zieht sich der Gründer und CEO Enis Ersü aus dem operativen Berufsleben zurück. Im Zuge seiner Nachfolgeplanung ist Isra eine strategische Partnerschaft mit der schwedischen Industriegruppe Atlas Copco eingegangen und bildet dabei den Kern der neuen Division Machine Vision Solutions.

Mit einem neuen Managementteam werden jetzt die Weichen für die weitere Geschäftsentwicklung gelegt. Die dreiköpfige Führung setzt sich aus den zwei Isra Vision Vorständen Hans Jürgen Christ und Dr. Johannes Giet sowie dem neuen Sprecher des Isra Vision Vorstandes Tomas Lundin zusammen. Im Bild von rechts nach links: Hans Jürgen Christ, Tomas Lundin und Dr. Johannes Giet sowie Enis Ersü.

Thematik: Automation
| News
Isra Vision AG
http://www.isravision.com

Das könnte Sie auch interessieren

Bild: Hommel GmbH
Bild: Hommel GmbH
Verschmelzung für noch mehr Effizienz

Verschmelzung für noch mehr Effizienz

Die Hommel Gruppe ist seit 1876 Ansprechpartner für Werkzeugmaschinen in Deutschland. Sie zählt heute zu den führenden, herstellerunabhängigen Beratungs-, Vertriebs- und Servicegesellschaften für Werkzeug- und Kreuzschleifmaschinen. Mit diesem langjährigen Knowhow und der Erfahrung von rund 200 Mitarbeitern betreut die Hommel Gruppe seit vielen Jahren den Neumaschinenvertrieb für die Hersteller Nakamura-Tome, Sunnen, Quaser und Chevalier – nebst dem dazugehörigen, maßgeschneiderten Service und vollumfassendem Dienstleistungsprogramm.

Anzeige