Anwenderstory mit Video: Automatische Werkstückeinrichtung

Angesichts der steigenden Nachfrage setzte sich Tigercat Industries zum Ziel, die Fertigungseffizienz und Stückzahlen in einer kanadischen Produktionsstätte zu steigern. Indem das Unternehmen die Werkstückeinrichtung mithilfe von Renishaws Werkzeugmesstaster-Systemen und Software automatisierte, verkürzten sich die Rüstzeiten um etwa 75 Prozent. Gleichzeitig stieg die Zeit für produktive Bearbeitungsgänge um 40 Prozent.
Prozessoptimierung: Mit dem Werkzeugmaschinen-Messtaster RMP60M von Renishaw verbesserte der Anwender Tigercat Industries seine Produktionsabläufe erheblich.
Prozessoptimierung: Mit dem Werkzeugmaschinen-Messtaster RMP60M von Renishaw verbesserte der Anwender Tigercat Industries seine Produktionsabläufe erheblich.Bild: Renishaw plc.

Tigercat ist ein Hersteller von Forstmaschinen und -geräten. Von seinem Firmensitz in Ontario (Kanada) aus exportiert das Unternehmen seine Produkte weltweit. Das breite Angebot umfasst verschiedene robuste Maschinen, die oft etwa 25 Tonnen wiegen. In seinem Werk in Cambridge, Süd-Ontario, fertigt Tigercat die größeren Stahlteile für seine radbasierten Forstmaschinen. Die Produktionslinien umfassen Verfahren wie Laserschneiden, maschinelle Bearbeitung, Schweißen und Montieren durch Bediener und Roboter.

Herausforderung

Angesichts der wachsenden globalen Nachfrage stellt sich Tigercat die Aufgabe, sowohl Produktionseffizienz als auch Durchsatz mithilfe einer zunehmenden Automatisierung zu steigern. Bei einer Überprüfung der bestehenden Prozesse identifizierten die Verantwortlichen ein besonderes Verbesserungspotenzial im Bereich der Werkstückeinrichtung: Eine fabrikweite Standardisierung auf eine neue automatisierte Lösung für die Werkstückmessung müsste sowohl die großen Abmessungen und Vielfalt der dickwandigen hochtolerierten Werkstücke von Tigercat als auch die Bandbreite unterschiedlicher Verfahren in den Produktionslinien abdecken können.

Global unterwegs: Tigercat Industries exportiert als Hersteller von Forstmaschinen 
und -geräten seine Produkte weltweit.
Global unterwegs: Tigercat Industries exportiert als Hersteller von Forstmaschinen und -geräten seine Produkte weltweit. Bild: Tigercat Industries Inc.

Passende Messtaster bieten die Möglichkeit, kritische sowie schwer zugängliche Merkmale genau zu messen und sind gleichzeitig robust genug, um dicht neben neuen automatisierten Schweißzellen zu funktionieren. Des Weiteren wollte Tigercat die MazaCheck-Diagnosefunktionen seines Mazak Versatech V100N nutzen: ein produktionskritisches Doppelständer-Bearbeitungszentrum (BAZ) für die Bearbeitung großer Teile mit 5-Achsen.

Lösung

Eine Überprüfung des umfassenden Angebots an Messtechnologien für Werkzeugmaschinen führte zur Auswahl der hochgenauen Renishaw-Messtaster mit Funksignalübertragung und PC-basierter Messsoftware. „Als es um die Beschaffung der von uns benötigten Maschinen-Messsysteme ging, hatten wir tatsächlich mehrere verschiedene Unternehmen im Fokus“, berichtet David Hodder, Produktionsleiter bei Tigercat. „Wir entschieden uns dann aber für nur ein Unternehmen, das uns besonders zusagte und das perfekt im Einklang mit unserer Ingenieurskultur stand – Renishaw. Das Unternehmen bietet einen hervorragenden technischen Support, die Techniker vor Ort kennen sich bestens aus und ich würde die Geräte als erstklassig bezeichnen.“

>>Rüstzeiten um 75 Prozent verkürzt<<

Tigercat setzt den vielseitigen Spindelmesstaster RMP60M mit Funksignalübertragung ein – entwickelt für die Werkstückeinrichtung und Messung an Multitasking-Maschinen sowie BAZ – in der gesamten Cambridge Produktionslinie ein. Renishaws große Auswahl an kompatiblen Tastereinsätzen mit Keramikschaft und Rubinkugel erlaubt es dem Unternehmen, automatisierte spezifizierte Lösungen für die Werkstückeinrichtung zu entwickeln.

Top Ergebnisse: 75 Prozent Rüstzeitverkürzung und 40 Prozent 
mehr Produktionsleistung sprechen für ein gelungenes Projekt.
Top Ergebnisse: 75 Prozent Rüstzeitverkürzung und 40 Prozent mehr Produktionsleistung sprechen für ein gelungenes Projekt.Bild: Renishaw plc.

Der bewährte Messtastermechanismus des RMP60M in Verbindung mit der einzigartigen Frequenzsprungtechnik (Frequency Hopping Spread Spectrum, FHSS) bietet Tigercat eine robuste Lösung: Sie toleriert Signalinterferenzen in der Nähe des Schweißbereichs und meistert selbst Probleme bei Sichtverbindungen. Der Maschinenmesstaster arbeitet im 2,4GHz-Frequenzband und entspricht den Funkvorschriften in allen wichtigen Industriemärkten. Er bietet verschiedene Aktivierungsmöglichkeiten, einstellbare Auslösekraft und eine Messwiederholgenauigkeit von ±1µm (2).

Renishaws kombinierte Empfänger- und Maschineninterface-Einheiten RMI-Q kommen im gesamten Werk zur Anwendung. Sie wandeln die Signale der RMP Spindelmesstaster in potenzialfreie SSR-Signale für die Maschinensteuerungen um. Für Tigercats Mazak Versatech V100N 5-Achsen-Maschine wurde ein RMP600 konfiguriert: Als präziser Messtaster bietet er Tigercat sämtliche Vorteile einer automatischen Werkstückeinrichtung sowie die Fähigkeit, komplexe 3D-Teilegeometrien hochgenau und rasch zu messen.

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Airbus
Bild: Airbus
Fachartikel: Rauch und Feinstaub weg

Fachartikel: Rauch und Feinstaub weg

Die Bearbeitung von Grauguss auf spanenden Werkzeugmaschinen stellt besondere Anforderungen an die Luftreinhaltung. Der hohe Kohlenstoffgehalt des Materials lässt große Mengen an Feinstaub und Rauch entstehen – vor allem bei Großmaschinen und beim Schruppen mit großer Zustellung. Spezielle Abscheider beispielsweise
von Rentschler Reven schützen Mensch und Maschine.

Bild: Ruf Maschinenbau GmbH & Co. KG
Bild: Ruf Maschinenbau GmbH & Co. KG
Rekordjahr für Brikettieranlagen-Hersteller

Rekordjahr für Brikettieranlagen-Hersteller

Die vergangenen Jahre waren für viele Unternehmen keine einfachen. Auch der Brikettieranlagen-Hersteller Ruf Maschinenbau sah sich mit diversen Herausforderungen wie allgemeine Investitionszurückhaltung, Zulieferproblemen und Knappheit von Stahl sowie Elektronikbauteilen konfrontiert. Nichtsdestotrotz wurde 2022 für den familiengeführten Betrieb letztlich ein Rekordjahr – sowohl im Hinblick auf die Anzahl verkaufter Brikettieranlagen als auch beim Umsatz.

Bild: Walter AG
Bild: Walter AG
Fachartikel: Hybridwerkzeuge für Aluminium

Fachartikel: Hybridwerkzeuge für Aluminium

In der Automobilbranche steht das Thema Gewichtsreduzierung immer wieder ganz oben auf der Agenda. Aluminium und seine Legierungen finden sich deswegen zunehmend in allen Fahrzeugklassen. Hybridwerkzeuge von Walter aus Tübingen unterstützen bei der prozesssicheren und wirtschaftlichen Zerspanung der entsprechenden Bauteile.

Bild: Mapal Fabrik für Präzisionswerkzeuge Dr. Kress KG
Bild: Mapal Fabrik für Präzisionswerkzeuge Dr. Kress KG
Zerspanung live auf der Intec in Leipzig

Zerspanung live auf der Intec in Leipzig

Wenn die Messe Leipzig vom 7. bis zum 10. März 2023 ihre Tore für die Intec öffnet, ist Mapal in Halle 3 an Stand B22/C21 zu finden. Auf 100 Quadratmetern zeigt Mapal nicht nur Werkzeuge und Lösungen für unterschiedliche Branchen und Werkstoffe, sondern präsentiert den Besuchern Zerspanung live. „Wir werden in Kooperation mit Grob auf einer G150 live unter Span einige unserer Werkzeuge zeigen“, freut sich Frank Stäbler, Sales Director DACH-HU. Unter anderem werden auf der Maschine Werkzeuge aus dem Bereich der Aluminiumzerspanung sowie die Mapal Uniq Spannfutter zu sehen sein.

Bild: Balluff GmbH
Bild: Balluff GmbH
Kompakte zuverlässige Positionsmesssysteme

Kompakte zuverlässige Positionsmesssysteme

Wo hohe Präzision bei der Positionsmessung auf engem Raum verlangt wird, bietet Balluff eine neue Generation magnetostriktiver Sensoren in Stab- und Profilbauform. Diese überzeugt u.a. durch einfache Handhabung sowie ein benutzerfreundliches Design. Mithilfe von vorausschauender Wartung (Predictive Maintenance) unterstützen die Sensoren dabei, Anlagenstillstände zu verringern.