- Anzeige -

Anzeige

Anzeige

Anzeige

| News
Lesedauer: 2 min
8. Juli 2021
Europäische Zerspanwerkzeugbranche – aktueller Stand und Ausblick
Die Nachfrage nach Zerspanwerkzeugen hat in verschiedenen Branchen - insbesondere in der Automobilindustrie - wieder spürbar angezogen“, so Markus Horn (Bild), Präsident des Europäischen Zerspanwerkzeuge-Verbands ECTA beim ‚ECTA Rendezvous - Spotlight European Cutting Tools Industry‘ in der Jahresmitte 2021. „Dafür bekommen wir zunehmend Probleme mit sinkender Verfügbarkeit und steigenden Kosten bei den Rohstoffen.“
Bild: VDMA e.V.

In seinem Vortrag über die Situation und die Aussichten der Branche in Europa anlässlich des Online-Events mit über 100 Teilnehmern aus aller Welt zeigte Horn sich zuversichtlich, dass die Zerspanwerkzeughersteller jetzt das Schlimmste überstanden haben. Josua Burkart, hpo forecasting ag, informierte über die Erfolge bei der Vorhersage von wirtschaftlichen Zyklen der Branche und prophezeite eine Abkühlung der Nachfrage in der zweiten Jahreshälfte. Allerdings sei noch nicht abzusehen, wie sich die gigantischen Stimulus- und Infrastrukturpakete in einigen Ländern auswirken. Einen Überblick über die Marktentwicklung in den relevanten europäischen Märkten für Zerspanungswerkzeuge verbunden mit einem Ausblick auf die Zukunft bis 2040 auf Basis der VDMA-Studie ‚Antrieb im Wandel‘ gab Kai Krüger, FEV Consulting: Langfristig erwarte er starke Verschiebungen innerhalb der Produktionsprozesslandschaft für automobile Antriebssysteme in Richtung neuer Technologien und rechne mit dem Verlust von 160.000 Arbeitsplätzen im gesamten Automotive-Sektor in Europa.

Das ECTA Rendezvous – Spotlight European Cutting Tools Industry schlägt die Brücke zur nächsten ECTA European Cutting Tools Conference, die im Juni 2022 stattfinden soll.

| News
VDMA e.V.
www.vdma.org

Das könnte Sie auch interessieren

Bild: Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn GmbH - Nico Sauermann
Bild: Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn GmbH - Nico Sauermann
Hochleistungsschichten für noch bessere Werkzeuge

Hochleistungsschichten für noch bessere Werkzeuge

Weniger als 0,005mm dick, aber aus der modernen Werkzeugtechnologie nicht mehr wegzudenken: Werkzeugbeschichtungen bieten Standzeiterhöhungen im Vergleich zu unbeschichteten Hartmetall-Werkzeugen von über 1.000 Prozent. Mit den Entwicklungen der Hochleistungsschichten IG6 und SG3 zeigen die Ingenieure des Unternehmens Paul Horn aus Tübingen ihr Wissen über die Werkzeugveredelung.

Bild: Hoffmann SE
Bild: Hoffmann SE
Präzision und Effizienz beim Mikrobohren

Präzision und Effizienz beim Mikrobohren

Die Produktfamilie ‚Garant Master‘ steht seit mehreren Jahren für moderne Hochleistungszerspanung auf einem technisch anspruchsvollen und gleichzeitig verlässlichen Niveau. Mit dem neuen Vollhartmetall (VHM)-Bohrer Garant Master Steel Micro erweitert die Hoffmann Group aus München diese Produktfamilie nun auf das Anwendungsfeld der Mikro-Präzisionszerspanung.

Bild: EWM AG
Bild: EWM AG
Mittelständler ausgezeichnet

Mittelständler ausgezeichnet

Der Große Preis des Mittelstandes wird seit 1995 von der Oskar-Patzelt-Stiftung vergeben. Entscheidend für die Auszeichnung sind fünf Kategorien: Gesamtentwicklung, Beschäftigung, Innovation, Engagement und Marketing. Somit werden die Unternehmen nicht nur nach einzelnen betriebswirtschaftlichen Kriterien bewertet, sondern auch ihr Mehrwert für die Gesellschaft wird gewürdigt. Der Große Preis des Mittelstandes wurde nun in Düsseldorf vergeben und EWM aus 4.674 nominierten Unternehmen als einer von drei Siegern aus der Region Rheinland-Pfalz/Saarland geehrt.

Bild: Technotrans SE
Bild: Technotrans SE
Weltneuheit auf der Blechexpo 2021

Weltneuheit auf der Blechexpo 2021

Technotrans präsentiert auf der Blechexpo vom 26. bis zum 29. Oktober 2021 in Stuttgart eine neue Düsentechnologie für die Sprühbeölung als Weltneuheit. Diese ist in der Lage, eine Kleinstmenge von weniger als 0,5g Öl pro Quadratmeter ohne Einsatz von Druckluft gleichmäßig zu versprühen.

Bild: FRÜCHTL GmbH
Bild: FRÜCHTL GmbH
Geradheit und Rundheit von Stangenmaterial präzise messen

Geradheit und Rundheit von Stangenmaterial präzise messen

Mit einer neuen Messmethode bietet Stainless Früchtl einen Service an, der weltweit einzigartige Ergebnisse liefert. Der Edelstahlhändler kann die Geradheit und Rundheit von Stangenmaterial mit bisher unerreichter Genauigkeit messen… und das auf einer Länge von über 4m. „Einer unserer Kunden hat aufgrund unserer Messergebnisse nun die Gewissheit, dass die gelieferte Ware auch seinen Anforderungen entspricht“, berichtet Geschäftsführer Wolfgang Sachsenmaier.

Bild: Gressel AG
Bild: Gressel AG
Spann- und Automationstage 2021

Spann- und Automationstage 2021

Nach einem Jahr Unterbrechung fanden bei Gressel nun wieder die ‚Spann- und Automationstage‘ im Stammwerk in Aadorf (Schweiz) statt. Mehr als 100 Gäste folgten im September der Einladung des Spezialisten für Werkstückspanntechnik und Fertigungsautomatisierung.