Smart Picking und KI auf der Automatica 2023

Bild: Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH

Das Unternehmen Schwäbische Werkzeugmaschinen (SW) ist gleich mit mehreren Neuentwicklungen auf der Automatica in München vom 27. bis zum 30. Juni 2023 vertreten. Zur Leitmesse für intelligente Automation und Robotik präsentieren die SW-Experten in Halle A5, Stand 320 ihr umfangreiches Fertigungs- und Automationsportfolio. Dank interaktiver Exponate wird Automation hier live erlebbar: Interessenten können ein neuentwickeltes optisches Erkennungssystem selbst testen, gegen einen automatisierten Roboterarm im ‚Heißen Draht‘ antreten und sich ein personalisiertes Give-Away per Smart Picking aushändigen lassen. Diese und weitere Lösungen von SW verdeutlichen, wie sich Teilehersteller mithilfe flexibler Fertigungsmodule, flexibler Vernetzung der Prozesskette und digitaler Vernetzung von Fertigungsteuerung und Produktion gegenüber Herausforderungen wie schwankenden Stückzahlen und kürzeren Laufzeiten bei reduzierten Volumina wappnen können.

SW entwickelt und produziert individuelle smarte Fertigungslösungen für die passgenaue Produktion unterschiedlicher Präzisionsteile, darunter ein- und mehrspindlige Maschinen mit Linear- und Kugelgewindeantrieb. Anlagen, Systeme und entsprechende Automationslösungen von SW kommen weltweit in verschiedenen Branchen zum Einsatz – sowohl für Groß- als auch für Kleinserienproduktionen bei Kunden aus den Bereichen Automotive/E-Mobility, Medizintechnik, Land- und Baumaschinen sowie Luft- und Raumfahrttechnik. Automatisierung ist dabei ein wesentlicher Erfolgsfaktor. Auf der Automatica präsentiert SW nicht nur smarte Einzellösungen, sondern zeigt auch, wie sie untereinander sowie mit dem Menschen interagieren.

Intelligente Automationslösungen

Digitalisierung und Künstliche Intelligenz zählen zu den Trendthemen auf der Automatica 2023. Als Lösungsanbieter im Bereich der modularen Automation macht SW während der drei Tage Innovation sicht- und erlebbar. Am Stand kann man u.a. gegen einen Roboterarm antreten. Wer schafft es, an der Montagestation einen selbst gebogenen Draht präzise durch eine Öffnung zu fädeln, ohne die Seiten des entsprechenden Drehteils zu berühren? Der Herausforderer auf Maschinenseite: ein Cobot, der dank Software und Sensorik von SW intelligent auf neue Problemstellungen reagiert. Eine Station weiter können die Besucher über eine interaktive Benutzeroberfläche verschiedene Give-aways mit eigenem Text gestalten. Möglich macht dies Smart Picking, eine Kombination aus Hard- und Software samt weiterem Roboter, die KI-gestützt aus einer Box mit unsortierten Objekten die gewünschten Give-aways auswählt, an die Beschriftungsstation liefert – und nach beendetem Prozess dem Besucher überreicht.

KI für fehlerfreies visuelles Erkennen

Um eine Bauteilrückverfolgbarkeit und präzise Greifvorgänge automatisieren zu können, ist das korrekte visuelle Erfassen von Codes und Werkstücken eine wesentliche Voraussetzung. Künstliche Intelligenz ist überall dort notwendig, wo das optische Erkennungsmerkmal aufgrund von Schmutz, Lichtveränderungen usw. von der Norm abweicht. SW hat hierfür eine neue KI-Plattform zur Optimierung von Prozessen entwickelt, die sich mit verschiedenen Sensorsystemen verknüpfen lässt und ohne Expertenwissen eingesetzt und betrieben werden kann. Das Vision-KI-System von SW lässt sich direkt am Messestand mit konkreten Störeinflüssen wie Schmutz, Wasser und Lichteffekten testen: Trotz dieser Komplikationen erfasst die selbstlernende KI den Code korrekt – im Produktionsalltag werden so Ausfälle und Fehler vermieden.

www.sw-machines.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn GmbH - Nico Sauermann
Bild: Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn GmbH - Nico Sauermann
Hochleistungsreiben

Hochleistungsreiben

Enge Bohrungstoleranzen, hohe Oberflächengüten und nahezu perfekte Zylindrizität: Das Reiben ist oft der letzte Bearbeitungsschritt beim Fertigen präziser Bohrungen. Neben HSS (High Speed Steel)-Reibahlen zeigen hier immer mehr spezielle Hochleistungsreibsysteme ihre Stärken. Der Werkzeughersteller Paul Horn aus Tübingen bietet mit dem Reibsystem DR ein eigenes Produktportfolio für die wirtschaftliche Endbearbeitung von Bohrungen.

Bild: ISCAR Germany GmbH
Bild: ISCAR Germany GmbH
Präzisionsstechsystem erweitert

Präzisionsstechsystem erweitert

Iscar hat sein fünfschneidiges Präzisionsstechsystem Pentacut um eine ganze Reihe nützlicher Features erweitert. Auf der Liste stehen neue Spanformer, Schneideinsätze zum butzenfreien Abstechen, zusätzliche Beschichtungen sowie Jetcut-Werkzeughalter und -adapter. Diese bringen das Kühlmittel direkt in die Schnittzone.

Bild: Coscom Computer GmbH
Bild: Coscom Computer GmbH
Fertigung: Wenn aus Daten Wissen wird

Fertigung: Wenn aus Daten Wissen wird

Eine wirtschaftliche Fertigung hängt im Wesentlichen von den verfügbaren Informationen ab. Alle Daten im Zugriff zu haben, bringt enorme Vorteile, um kostenintensive Faktoren wie CNC-Maschinen und Arbeitskräfte zu organisieren, effizient zu produzieren, eine hohe Qualität zu erreichen und den Ausschuss zu verringern. Eine zentrale Datenplattform, beispielsweise von Coscom, hilft hierbei.

Bild: P. E. Schall GmbH & Co. KG
Bild: P. E. Schall GmbH & Co. KG
Motek/Bondexpo 2023 als Plattform für Fachgespräche und Geschäftserfolge

Motek/Bondexpo 2023 als Plattform für Fachgespräche und Geschäftserfolge

Im Messeherbst gehört das traditionelle Duo Motek/ Bondexpo zum Highlight der Branche. Vom 10. bis zum 13. Oktober 2023 öffnet die 41. Motek, internationale Fachmesse für Produktions- und Montageautomatisierung, zusammen mit der 16. Bondexpo, internationale Fachmesse für Klebtechnologie, in Stuttgart die Tore. Im Mittelpunkt steht die industrielle Produktion als Gesamtsystem – von Komponenten, Baugruppen und Teilsystemen bis hin zu Komplettlösungen.

Bild: Sandvik Coromant GmbH
Bild: Sandvik Coromant GmbH
Hochwertige Aluminiumgewinde prozesssicher erstellen

Hochwertige Aluminiumgewinde prozesssicher erstellen

Das Gewindebohren ist oft der letzte Arbeitsgang an einem Bauteil. Daher ist es wichtig, dass das Werkzeug nicht bricht, weshalb Prozesssicherheit und vorhersagbare Standzeiten von größter Bedeutung sind. Die Werkzeuge CoroTap 100 und 400 von Sandvik Coromant mit optimierter Zerspanungsleistung in Aluminium erfüllen hohe Anforderungen an die Prozesssicherheit und Zuverlässigkeit bei konstanter Werkzeugstandzeit.

Bild: Wittenstein SE
Bild: Wittenstein SE
Performantes Planetengetriebe mit Präzision

Performantes Planetengetriebe mit Präzision

Wittenstein Alpha präsentiert das NTP als neuestes Planetengetriebe der Alpha Value Line. Wichtigste Leistungsmerkmale, die es in kostensensitiven Anwendungsfeldern für Präzisionsgetriebe vom aktuellen Marktstandard abheben, sind ein deutlich minimiertes Verdrehspiel für mehr Bewegungs- und Wiederholgenauigkeit sowie die verbesserte Aufnahmefähigkeit hoher externer Kräfte – erreicht durch ein besonders standfestes Wälzlager am Abtrieb. Zudem überzeugt das Planetengetriebe NTP dank einer optimierten Mikrogeometrie der Verzahnung durch signifikant verbesserte Gleichlaufeigenschaften.