Fachartikel: Balancer in der Produktion

Empfindliche Produkte sollen positionsgenau gehandhabt, montiert oder gefügt werden? Dann empfiehlt sich der Einsatz eines Balancers, beispielsweise von Best Handling Technology. Das intuitiv arbeitende Handlingsystem passt sich dabei dem Benutzer und seiner Tätigkeit an.
Das Handlingsystem ezzFlowsmart mit Magnetgreifer lässt sich beispielsweise zum Be- und Entladen an Fräsmaschinen einsetzen.
Das Handlingsystem ezzFlowsmart mit Magnetgreifer lässt sich beispielsweise zum Be- und Entladen an Fräsmaschinen einsetzen.Bild: Best Handling Technology GmbH

Der Balancer ezzFlow hält das Werkstück im Schwebezustand. So kann der Bediener seine volle Konzentration auf die Tätigkeit und die Präzision fokussieren. Aufgrund der Möglichkeit des Programmierens von Verzögerungszeiten, Rückläufen und Geschwindigkeiten direkt am Display vor Ort bietet die Handlinglösung ein hohes Maß an Flexibilität. Es gibt keine ruckartigen Bewegungen beim Hub- und Senkprozess. Des Weiteren ist ein vibrationsfreier Lauf gewährleistet. Das Produkt gibt es in zwei Ausführungen: elektrisch mit einem Lastbereich zwischen 60 und 1.000kg sowie druckluftbetrieben bis 350kg.

Neben der verbreiteten Anwendung als Hilfsmittel für die manuelle Handhabung ist der ezzFlowpneumatic als Antriebsaggregat zugleich das Kernstück von Automatisierungslösungen der Best Handling Technology. Der Balancer arbeitet mit Druckluft und ist eine robuste und schnelle Lösung für viele Handlingsaufgaben. Er ist durch die pneumatische Steuerung besonders schnell und vor allem für wiederholende Vorgänge bestens geeignet. Das Automatisierungs- oder Teilautomatisierungssystem mit pneumatisch angetriebenen Linearachsen ist eine Alternative zu 6-achsigen Roboterlösungen. Sie zeichnet sich durch Einfachheit und Robustheit aus. Das Anlagengewicht einer Linearachsenlösung zur Handhabung von 40kg liegt je nach Ausführung im Bereich von 200kg; eine entsprechende Roboterlösung wiegt eine Tonne.

Die Programmierung der elektrischen Steuerung des ezzFlowsmart wird in Deutschland entwickelt und produziert. Das bietet eine hohe Flexibilität für kundenspezifische Anpassungen. Vielfältige Programmiermöglichkeiten erlauben die Einbindung in die übergeordnete Steuerung der Produktionslinie und ein genaues Anpassen an die Handhabungsaufgabe.

Gelenkwellen, balanciert von der Lösung ezzFlowpneumatic
Gelenkwellen, balanciert von der Lösung ezzFlowpneumaticBild: Best Handling Technology GmbH

Fräsmaschinen be- und entladen

Ein Beispiel aus der Praxis: Zum Produzieren von Messern für Schredder zur Zerkleinerung von Elektronikschrott müssen Rohteile von einer Palette aufgenommen, gedreht und in die Spannvorrichtung einer Fräsmaschine gebracht werden (Rohteildaten: Masse bis 60kg, Länge, Breite, Höhe: 400-560/ 135-200/ 40-80mm). Die Handhabung soll mit einer Hand erfolgen, damit die andere für die Bedienung der Spannvorrichtung frei ist. Der ezzFlowsmart besitzt für den ‚manuellen Betrieb‘ einen blauen Schiebering am Bediengriff. Durch leichten Druck auf diesen Ring nach oben oder unten bewegt sich die Lastaufnahme entsprechend. Im manuellen Betrieb wird die Lastaufnahme auf ein Rohteil gelegt. Das Greifen erfolgt über einen schaltbaren Permanentmagneten. Anschließend wird die Lastaufnahme mit dem Werkstück angehoben. Dabei dreht sich das Werkstück um 900.

Die feinfühlige Bedienung mit Auf- und Ab-Tastern erleichtert das problemlose und beschädigungsfreie Anheben der Last.
Die feinfühlige Bedienung mit Auf- und Ab-Tastern erleichtert das problemlose und beschädigungsfreie Anheben der Last. Bild: Best Handling Technology GmbH

Sobald sich das Werkstück in der Schwebe befindet, wird am Display des ezzFlowsmart der ‚Automatikbetrieb‘ aktiviert. In diesem Betriebszustand wird die Last durch leichten Druck nach oben oder unten angehoben bzw. abgesenkt. Das Werkstück lässt sich mühelos mit dem Bügel der Lastaufnahme zur Seite in der Spannvorrichtung der Fräsmaschine positionieren. Beim Spannen und anschließenden Lösen des Permanentmagneten registriert die Steuerung des Handlingsystems eine Änderung des Gewichts und schaltet vom Automatik- in den manuellen Betrieb. Durch Druck auf den Schiebering wird die Lastaufnahme aus der Fräsmaschine bewegt und der erste Arbeitsgang beginnt. Am Ende des ersten Fräsvorgangs wird das Werkstück wieder aufgenommen und die Spannvorrichtung geöffnet. Die Lastaufnahme bleibt in ihrer Höhe stehen und das Werkstück kann wegen des seitlichen Bügels der Lastaufnahme um 1800 gedreht und erneut gespannt werden. Am Ende des zweiten Arbeitsgangs wird das Fertigteil in umgekehrter Reihenfolge entnommen, im Automatikbetrieb zu einem Ladungsträger bewegt und dort abgelegt.

Beschicken einer Teilewaschmaschine

Ein zweites Beispiel: Gelenkwellen werden nach der Fertigung und Montage in einer Waschmaschine für das Lackieren vorbereitet (Daten der Gelenkwellen – Durchmesser: 90 und 100mm, unterschiedliche Längen, Masse maximal 17,5kg). Um die Breite der Fördereinrichtung optimal zu nutzen, sollen jeweils fünf Gelenkwellen gleichzeitig aufgelegt werden. Ein Ladungsträger stellt die Gelenkwellen derart bereit, dass sie etwa die gleichen Abstände haben. Mit dem Balancer ezzFlowpneumatic wird die Lastaufnahme auf die Gelenkwellen aufgelegt. Danach werden die auf einer Linearführung montierten Greifer simultan geschlossen und verriegelt. Die feinfühlige Bedienung des Hebegeräts mit Auf- und Ab-Tastern erleichtert das mühelose und beschädigungsfreie Anheben der Last. Auf der Fördereinrichtung der Waschmaschine werden die Bauteile ebenso schonend abgelegt, bevor die nächste Lage aus dem Ladungsträger entnommen wird.

www.besthandlingtechnology.com

Autorin: Marketing Manager Sabrina Burk, Best Handling Technology, Heuchelheim

Spezifische Lastaufnahmemittel

Alle Varianten des ezzFlow werden nach Kundenwunsch jeweils für die Aufgabenstellung mit optimierten Lastaufnahmemitteln ausgerüstet. Damit sich die entsprechenden Bauteile sicher, einfach und schnell aufnehmen lassen, sind die richtigen Lastaufnahmemittel von entscheidender Bedeutung. Diese werden an das Produkt angepasst, konstruiert und gefertigt.

Best Handling Technology GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: EVO Informationssysteme GmbH
Bild: EVO Informationssysteme GmbH
Produktion und Logistik gemeinsam digitalisieren

Produktion und Logistik gemeinsam digitalisieren

EVO Informationssysteme kooperiert mit Keyence Deutschland: Nach umfangreichen Tests und dem praktischen Einsatz bei Kunden hat die Kombination der intuitiven EVO-Apps mit den leistungsfähigen Industrie-Scannern von Keyence überzeugt. Der Einsatz der nutzerfreundlichen EVO Apps und die Scanleistung unter widrigen Industriebedingungen gewährleisten die zuverlässige Identifizierung und Prozessdokumentation in Wareneingang, Produktion und Lager.

Bild: Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn GmbH – Nico Sauermann
Bild: Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn GmbH – Nico Sauermann
Aluminium prozesssicher zerspanen

Aluminium prozesssicher zerspanen

Bohren, Reiben, Stechen und Fräsen: Der Werkzeugspezialist Paul Horn aus Tübingen bietet ein breites Portfolio an optimierten Werkzeugen für die wirtschaftliche Zerspanung des Leichtmetalls Aluminium. Nach Stahlwerkstoffen ist Aluminium das meist verwendete Metall. In der zerspanenden Industrie zählen die Al-Legierungen zu den leicht zu bearbeitenden Werkstoffen. Nichtsdestotrotz ist es möglich, dass bei der Bearbeitung des weichen Metalls schnell ein ‚harter Brocken‘ entsteht: Verklebungen, Aufbauschneiden und Spänestau bis zum Werkzeugbruch kommen vor. Mit den richtigen Werkzeugen, Schneidstoffen, Schnittdaten sowie der passenden Menge und Art des Kühlschmierstoffes lassen sich Al-Legierungen prozesssicher zerspanen.

Bild: Zentralverband Oberflächentechnik e.V.
Bild: Zentralverband Oberflächentechnik e.V.
ZVO-Jahresbericht 2021

ZVO-Jahresbericht 2021

Der Zentralverband Oberflächentechnik e.V. bringt seinen Jahresbericht 2021 heraus. Mit der aktuellen Publikation berichtet der ZVO erneut über seine Arbeit und die Entwicklung im abgelaufenen Kalenderjahr. Der Bericht dokumentiert die vielfältigen Aufgaben und Tätigkeiten des ZVO und der Branche, insbesondere der wirtschafts-, umwelt-, energie- und bildungspolitischen Interessenvertretung sowie die Branchenentwicklung. 

Bild: Sodick Deutschland GmbH
Bild: Sodick Deutschland GmbH
Metav 2022 als Heimspiel für EDM-Spezialist

Metav 2022 als Heimspiel für EDM-Spezialist

EDM-Spezialist Sodick ist vom 21. bis zum 24. Juni auf der Metav 2022 in Düsseldorf mit von der Partie. In Halle 16 am Stand F38 kann mit drei Maschinen ein kleiner Ausschnitt aus dem breiten Sortiment an Erodiermaschinen präsentiert werden: eine Drahterodiermaschine VL400Q, eine Senkerodiermaschine AD35L (im Bild ist eine AD55L zu sehen) und eine K1C für das Hochgeschwindigkeits-Startlochbohren

Bild: Klingelnberg GmbH
Bild: Klingelnberg GmbH
Fachbericht: Modified Crowning

Fachbericht: Modified Crowning

Was soll sich schon bei einem Achsgetriebe ändern, wenn statt eines Verbrennungsmotors ein elektrischer Antrieb mit gleicher Nennleistung eingebaut ist? Auf den ersten Blick sind keine Änderung im Lastenheft des Achsgetriebes zu vermuten – wäre da nicht das Energiemanagement eines elektrischen Antriebsstranges. Klingelnberg kennt sich mit dem Thema bestens aus.

Bild: Laserhub GmbH
Bild: Laserhub GmbH
Beschaffungsplattform für industrielle Metallteile

Beschaffungsplattform für industrielle Metallteile

Die Firma Laserhub, Betreiber der gleichnamigen Online-Plattform für die Beschaffung maßgeschneiderter Blech- und Drehteile, gibt den erfolgreichen Abschluss ihrer Series-B-Finanzierungsrunde bekannt. Als erster internationaler Investor führt Evli Growth Partners aus Finnland die Runde an. Als Co-Investoren schlossen sich mit Fuse Venture Partners aus dem Vereinigten Königreich und FJ Labs aus den USA zwei weitere internationale Fonds an.

Bild: ACE Stoßdämpfer GmbH
Bild: ACE Stoßdämpfer GmbH
Selbsteinstellende Industriestoßdämpfer in Edelstahl

Selbsteinstellende Industriestoßdämpfer in Edelstahl

ACE Stoßdämpfer erweitert die erfolgreiche Magnum-Serie und präsentiert damit eine konstruktionstechnische Besonderheit: Das Unternehmen aus Langenfeld im Rheinland bietet jetzt erstmals selbsteinstellende Industriestoßdämpfer mit Gewinde M64 und einem Hub von 150mm serienmäßig in einer Edelstahlausführung an, deren Hauptkomponenten komplett in Deutschland entwickelt und gefertigt werden.

Bild: Schaeffler Technologies AG & Co. KG
Bild: Schaeffler Technologies AG & Co. KG
Geschäftsfeld wegen Neuausrichtung umbenannt

Geschäftsfeld wegen Neuausrichtung umbenannt

Aus Industrie 4.0 wird Schaeffler Lifetime Solutions: Die Umbenennung erfolgt aufgrund der Neuausrichtung des Leistungsportfolios, das in den vergangenen Jahren sukzessive von reinen Produktlösungen hin zu ganzheitlichen Dienstleistungen erweitert wurde. Der neue Name ‚Schaeffler Lifetime Solutions‘ sowie der Subclaim ‚Keep your machines rolling‘ symbolisiert dabei den Anspruch, Wünsche und Bedürfnisse von Instandhaltungs- und Werksleitern über die gesamte Lebensdauer einer Maschine hinweg zu bedienen.

Anzeige

Anzeige

Anzeige