Anzeige

Anzeige

Anzeige

| News
Lesedauer: 1 min
6. Mai 2021
Branche der Längenmesstechnik verhalten optimistisch
Bild: VDMA e.V.

Nach zwei Jahren mit Rückgängen im Auftragseingang zeigt das erste Quartal 2021 eine positive Entwicklung bei der Längenmesstechnik, meldet der VDMA, Frankfurt am Main. „Die Längenmesstechnik-Branche kann nach zwei wirtschaftlich harten Jahren über ein gutes erstes Quartal 2021 berichten“, stellt Dr. Evelin Arnold, Hexagon Metrology und Vorsitzende der Fachabteilung Längenmesstechnik im VDMA fest. Bereits zum Jahresende 2020 hellte sich die Auftragslage der Unternehmen auf, diese Entwicklung setzte sich im neuen Jahr fort. Die Auftragseingänge stiegen in den ersten beiden Monaten um 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Wichtige Impulsgeber für die positive Entwicklung sind China und die USA, aber auch der europäische Markt zeigt sich wieder mit besseren Geschäftsaussichten. Vor diesem Hintergrund werden die Unternehmen der Mess- und Prüftechnik voraussichtlich bis zur Jahresmitte den Anteil der Kurzarbeit zurückfahren. Insgesamt blicken alle Unternehmen verhalten optimistisch in das Jahr 2021 – allerdings nach wie vor abhängig von den derzeitigen äußeren Rahmenbedingungen. Insgesamt erwarten die Firmen der Mess- und Prüftechnik für 2021 wieder ein moderates Wachstum im einstelligen Bereich.

| News
VDMA e.V.
www.vdma.org

Das könnte Sie auch interessieren

Bild: Igus GmbH
Bild: Igus GmbH
Aus alt mach neu

Aus alt mach neu

Eine Win-Win-Situation für Mitarbeiter und Umwelt: In der von Igus Auszubildenden selbst gegründeten Firma ‚Reguse‘ werden ausgediente Elektrogeräte aufbereitet und im eigenen Webshop den Kollegen kostengünstig für den Privatgebrauch angeboten.

Bild: RK Rose+Krieger GmbH
Bild: RK Rose+Krieger GmbH
Neuer Geschäftsführer

Neuer Geschäftsführer

Hartmut Hoffmann leitete seit 2008 erfolgreich die Geschäfte von RK Rose+Krieger. Er entwickelte das Unternehmen seitdem zu einem weltweit erfolgreichen Komplettanbieter für Linear-, Profil-Montage- und Verbindungstechnik. Nun verabschiedet er sich zum 30. Juni 2021 in den Ruhestand (im Bild links). Sein Nachfolger ist ab dem 1. Juli 2021 Dr.-Ing. Gregor Langer.