Anzeige

Anzeige

Anzeige

Lesedauer: 1 min
31. Mai 2021
Blickfang: Blue is beautiful
Bild: Renishaw GmbH

Berührungslose Laser-Werkzeugmesssysteme in Werkzeugmaschinen arbeiten mit einem zwischen dem Sender und Empfänger verlaufenden Laserstrahl, sodass ein Schneidwerkzeug durch den Strahl geführt werden kann. Damit lassen sich Werkzeugbrüche sowie die Länge und der Durchmesser des aktuell eingesetzten Werkzeugs erfassen. Sowohl thermische Einflüsse als auch Werkzeugverschleiß sind auf diese Weise kompensierbar. Bisher kamen rote Diodenlaser für derartige Messungen zum Einsatz.

Renishaws NC4+ Blue ist das erste Laser-Werkzeugmesssystem mit blauem Laserlicht. Das kurzwelligere blaue Licht hat geringere Beugungseffekte und lässt sich um 45 Prozent präziser fokussieren als die bisher üblichen roten Laserstrahlen. Die verbesserte Messleistung erlaubt die Messung besonders filigraner Werkzeuge bei gleichzeitiger Minimierung von Werkzeug-zu-Werkzeug-Messfehlern. Eine umfassende Auswahl an Mess-Apps für die Werkzeugmaschine und Smartphone-Apps unterstützen die Installation, Konfiguration und Anwendung des NC4.

www.renishaw.de

Thematik: Messtechnik
Renishaw GmbH
http://www.renishaw.de

Das könnte Sie auch interessieren

Bild: Igus GmbH
Bild: Igus GmbH
Aus alt mach neu

Aus alt mach neu

Eine Win-Win-Situation für Mitarbeiter und Umwelt: In der von Igus Auszubildenden selbst gegründeten Firma ‚Reguse‘ werden ausgediente Elektrogeräte aufbereitet und im eigenen Webshop den Kollegen kostengünstig für den Privatgebrauch angeboten.

Bild: RK Rose+Krieger GmbH
Bild: RK Rose+Krieger GmbH
Neuer Geschäftsführer

Neuer Geschäftsführer

Hartmut Hoffmann leitete seit 2008 erfolgreich die Geschäfte von RK Rose+Krieger. Er entwickelte das Unternehmen seitdem zu einem weltweit erfolgreichen Komplettanbieter für Linear-, Profil-Montage- und Verbindungstechnik. Nun verabschiedet er sich zum 30. Juni 2021 in den Ruhestand (im Bild links). Sein Nachfolger ist ab dem 1. Juli 2021 Dr.-Ing. Gregor Langer.