Prozesse zur Werkzeugversorgung rationalisieren

Durch den Inhaber der Diebold Goldring Werkzeugfabrik, Hermann Diebold, und Peter Schär entstand die herstelleroffene Beschaffungsplattform 7tools für Präzisionswerkzeuge und Spannmittel. Über die Kooperation zwischen 7tools und EVO lassen sich nun Werkzeugbestellungen aus der Werkzeugverwaltung EVOtools direkt über diese Plattform abwickeln.

 Jürgen Widmann (links), Hermann Diebold (Mitte) und Peter Schär in der Produktion bei Diebold Goldring in Jungingen
Jürgen Widmann (links), Hermann Diebold (Mitte) und Peter Schär in der Produktion bei Diebold Goldring in JungingenBild: EVO Informationssysteme GmbH

Wenn Praktiker aus Digitalisierung und Zerspanung sich zusammenfinden, entsteht Innovation und Fortschritt. Endkunden können in der Kombination aus Werkzeugverwaltung und Beschaffungsplattform somit eine höhere Werkzeugverfügbarkeit und rasche Werkzeuglieferung sicherstellen. Dabei kann die Nachbestellung von Werkzeugen über die Werkzeugverwaltung auch automatisiert erfolgen. Der Werkzeuganwender profitiert zugleich von verlässlichen Preisen zu vereinbarten Konditionen. „Die rationelle Beschaffung von Werkzeugen über die Plattform 7tools bietet den Zugang zu einem umfangreichen Sortiment an Qualitätsprodukten von verschiedenen Herstellern zu attraktiven Konditionen“, meint Jürgen Widmann, Geschäftsführer von EVO Informationssysteme. „Unsere Kunden profitieren von dem direkten Bezug der Werkzeuge direkt vom Hersteller über 7tools.“

Auch Hermann Diebold, Geschäftsführer der Diebold Goldring Werkzeugfabrik, sieht die strategische Zusammenarbeit positiv: „Mit unserem Erfahrungswissen aus Sicht des Werkzeugherstellers ist die Plattform 7tools entstanden, die es den Werkzeugherstellern ermöglicht, parallel zum eigenen Onlineshop einen besseren Zugang zu Endanwendern über die EVO-Werkzeugverwaltung zu erhalten. Wir haben alle ein großes Ziel: Wir möchten die Chancen von digitalisierten Prozessen nutzen, um die Werkzeugversorgung für alle Beteiligten kosteneffizienter zu gestalten.“ Beide Partner wollen zukünftig noch weitere Werkzeughersteller mit den Endkunden in der Lieferkette direkt miteinander vernetzen. Für den internationalen Warenverkehr übernimmt die Plattform 7tools auch die notwendigen Prozesse der Verzollung und Logistikkoordination für den Versand zum Endkunden.

EVO Informationssysteme GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: KUKA AG
Bild: KUKA AG
Großauftrag unterzeichnet

Großauftrag unterzeichnet

Kuka und Ford Otosan in der Türkei unterzeichnen einen neuen Rahmenvertrag über die Lieferung von mehr als 700 Robotern für die nächste Generation elektrischer und vernetzter Ford-Nutzfahrzeugprojekte in den Ford-Werken in Kocaeli.

Bild: Ruf Maschinenbau GmbH & Co. KG
Bild: Ruf Maschinenbau GmbH & Co. KG
Anwenderstory: Optimiertes Spänehandling

Anwenderstory: Optimiertes Spänehandling

Euler Feinmechanik produziert qualitativ hochwertige Aluminiumprodukte für die vorwiegend aus der optischen Branche stammenden Kunden. Eine Brikettieranlage von Ruf steigert zusätzlich die Wirtschaftlichkeit bei der Zerspanung des Lohnfertigers. Das automatisch arbeitende System macht aus voluminösen und nassen Aluspänen kompakte und weitgehend trockene Briketts, die als wertvoller Sekundärrohstoff vermarktet werden.

Bild: Mapal Fabrik für Präzisionswerkzeuge
Bild: Mapal Fabrik für Präzisionswerkzeuge
Fachartikel: Global Player mit schwäbischem Tüftlergeist

Fachartikel: Global Player mit schwäbischem Tüftlergeist

Mapal ist ein familiengeführter Hersteller von Präzisionswerkzeugen in dritter Generation. Das Unternehmen versteht sich als Technologiepartner und unterstützt seine Kunden bei der Entwicklung von effizienten und ressourcenschonenden Fertigungsprozessen mit Standardwerkzeugen, individuellen Werkzeugkonzepten sowie der Optimierung von Werkzeugdetails.

Anzeige

Anzeige

Anzeige