Acht Blechpressen vernetzt

Schuler mit Sitz in Göppingen hat acht Anlagen zur Herstellung von Elektroblechen im Nürnberger Produktionswerk von Siemens vernetzt. Es handelt sich um drei Pressen und fünf Nutenstanzautomaten von Schuler und Müller Weingarten, die nun sowohl über einen Production Monitor als auch einen Press Force Monitor verfügen. Mit ihnen lassen sich kontinuierlich der Betriebszustand und der Presskraftverlauf der Maschinen auch aus der Ferne überwachen.

Siemens Werk Nbg. Vogelweiherstrasse
Bild: Schuler AG

„Als Hersteller der Pressen verfügen wir über das nötige Knowhow zur Anbindung der Maschinen an das Internet der Dinge“, erklärt Rohitashwa Pant, Chief Digital Officer bei Schuler. Die Daten geben nicht nur Auskunft über die Produktivität im Presswerk, sondern können auch Hinweise auf Schäden liefern, die sich möglicherweise anbahnen. Ungeplante Stillstände lassen sich auf diese Weise effektiv vermeiden. Die Daten gelangen über eine sichere Verbindung an das Rechenzentrum von Schuler, wo sie aufbereitet und in anschaulichen Grafiken visualisiert werden. Im Maschinen- und Apparatewerk von Siemens in Nürnberg entstehen Antriebe, die unter anderem im Bergbau oder bei Schiffen zum Einsatz kommen.

digitalsuite.schulergroup.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: KUKA AG
Bild: KUKA AG
Großauftrag unterzeichnet

Großauftrag unterzeichnet

Kuka und Ford Otosan in der Türkei unterzeichnen einen neuen Rahmenvertrag über die Lieferung von mehr als 700 Robotern für die nächste Generation elektrischer und vernetzter Ford-Nutzfahrzeugprojekte in den Ford-Werken in Kocaeli.

Bild: Ruf Maschinenbau GmbH & Co. KG
Bild: Ruf Maschinenbau GmbH & Co. KG
Anwenderstory: Optimiertes Spänehandling

Anwenderstory: Optimiertes Spänehandling

Euler Feinmechanik produziert qualitativ hochwertige Aluminiumprodukte für die vorwiegend aus der optischen Branche stammenden Kunden. Eine Brikettieranlage von Ruf steigert zusätzlich die Wirtschaftlichkeit bei der Zerspanung des Lohnfertigers. Das automatisch arbeitende System macht aus voluminösen und nassen Aluspänen kompakte und weitgehend trockene Briketts, die als wertvoller Sekundärrohstoff vermarktet werden.

Bild: Mapal Fabrik für Präzisionswerkzeuge
Bild: Mapal Fabrik für Präzisionswerkzeuge
Fachartikel: Global Player mit schwäbischem Tüftlergeist

Fachartikel: Global Player mit schwäbischem Tüftlergeist

Mapal ist ein familiengeführter Hersteller von Präzisionswerkzeugen in dritter Generation. Das Unternehmen versteht sich als Technologiepartner und unterstützt seine Kunden bei der Entwicklung von effizienten und ressourcenschonenden Fertigungsprozessen mit Standardwerkzeugen, individuellen Werkzeugkonzepten sowie der Optimierung von Werkzeugdetails.

Anzeige

Anzeige

Anzeige