Tool-Arena: So geht Beschaffung heute

Hochkomplexe Produkte vergleichen, virtuell montieren und zentral bestellen: Das Startup Tool-Arena vereint Top-Marken der Zerspanungsindustrie in einem Online-Marktplatz und löst aufwendige Bestellschritte ab. Nutzer erhalten die Konditionen, die sie mit Herstellern und Händlern vereinbart haben.

Bild: Tool-Arena GmbH

Werkzeuge, Spanntechnik, Messsysteme und vieles mehr: Die Tool-Arena ist der herstellerübergreifende, unabhängige Marktplatz für Produkte aus dem Bereich Zerspanung. Hier finden Nutzer unter tausenden Artikeln schnell und zielsicher das passende Angebot – dank KI (Künstliche Intelligenz)-gestützter Suchfunktionen, einer umfangreichen 3D-Datenbank und weiterer smarter Funktionen.

„Die Tool-Arena ermöglicht es Herstellern und Händlern, zu ihrem Preis und ihren Einkaufsbedingungen online zu vertreiben – direkt und ohne Umwege. Wir sind ein reiner Marktplatz, keine Wiederverkaufsplattform“, sagt Niklas Vogt, Geschäftsführer der Tool-Arena GmbH. Das bedeutet auch: Jegliche Sonderkonditionen, die Nutzer mit ihren vertrauten und bewährten Händlern und Herstellern individuell vereinbart haben, gelten ausnahmslos beim Kauf über die Tool-Arena. Rabatte werden nach der kostenfreien Registrierung und der Auswahl präferierter Hersteller und Händler automatisch im Firmenaccount hinterlegt und sind jederzeit sichtbar.

Hohe Datenstandards, maximale Effizienz

Tool-Arena-Nutzer profitieren von einem nahezu vollständig digitalisierten Beschaffungsprozess. Durch das Anbinden von ERP-Systemen an die Tool-Arena schafft es das Startup, auch nachgelagerte Prozesse zu digitalisieren. Nutzer erhalten die Möglichkeit, herstellerübergreifend komplexe Baugruppen zu erstellen, die beispielsweise für die CAD/CAM-Programmierung verwendet werden oder im modernen Werkzeugvoreinstellraum Anwendung finden.

Alle Produktdaten in der Tool-Arena kommen direkt vom Hersteller. „So können wir die bestmögliche Datenqualität und -konsistenz garantieren“, erklärt Andreas Jäger, Technischer Geschäftsführer. Die Produktbeschreibungen sind größtenteils standardisiert und entsprechen den international gültigen Normen DIN4000 und ISO13399. Auch komplexe Werkzeugentscheidungen gestalten sich dank der hervorragenden Vergleichbarkeit normierter Daten einfach und komfortabel.

Eine zentrale Plattform für zahlreiche Hersteller

Die erstklassigen Marken der Tool-Arena-Partner gewährleisten in zahlreichen Anwendungen überdurchschnittliche Ergebnisse. Folgende Partner sind aktuell in der Tool-Arena vertreten:

Zoller – Hainbuch – Röhm – EWS – WSW – AMF – OSG – Kemmler – Kelch – EMAG – Mahr

Das knapp 1-minütige Image-Video bei YouTube gibt zusätzlich einen kurzen Überblick: Tool-Arena Video

Thematik: Software
| News
Tool-Arena GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Airbus
Bild: Airbus
Fachartikel: Rauch und Feinstaub weg

Fachartikel: Rauch und Feinstaub weg

Die Bearbeitung von Grauguss auf spanenden Werkzeugmaschinen stellt besondere Anforderungen an die Luftreinhaltung. Der hohe Kohlenstoffgehalt des Materials lässt große Mengen an Feinstaub und Rauch entstehen – vor allem bei Großmaschinen und beim Schruppen mit großer Zustellung. Spezielle Abscheider beispielsweise
von Rentschler Reven schützen Mensch und Maschine.

Bild: Ruf Maschinenbau GmbH & Co. KG
Bild: Ruf Maschinenbau GmbH & Co. KG
Rekordjahr für Brikettieranlagen-Hersteller

Rekordjahr für Brikettieranlagen-Hersteller

Die vergangenen Jahre waren für viele Unternehmen keine einfachen. Auch der Brikettieranlagen-Hersteller Ruf Maschinenbau sah sich mit diversen Herausforderungen wie allgemeine Investitionszurückhaltung, Zulieferproblemen und Knappheit von Stahl sowie Elektronikbauteilen konfrontiert. Nichtsdestotrotz wurde 2022 für den familiengeführten Betrieb letztlich ein Rekordjahr – sowohl im Hinblick auf die Anzahl verkaufter Brikettieranlagen als auch beim Umsatz.

Bild: Walter AG
Bild: Walter AG
Fachartikel: Hybridwerkzeuge für Aluminium

Fachartikel: Hybridwerkzeuge für Aluminium

In der Automobilbranche steht das Thema Gewichtsreduzierung immer wieder ganz oben auf der Agenda. Aluminium und seine Legierungen finden sich deswegen zunehmend in allen Fahrzeugklassen. Hybridwerkzeuge von Walter aus Tübingen unterstützen bei der prozesssicheren und wirtschaftlichen Zerspanung der entsprechenden Bauteile.

Bild: Mapal Fabrik für Präzisionswerkzeuge Dr. Kress KG
Bild: Mapal Fabrik für Präzisionswerkzeuge Dr. Kress KG
Zerspanung live auf der Intec in Leipzig

Zerspanung live auf der Intec in Leipzig

Wenn die Messe Leipzig vom 7. bis zum 10. März 2023 ihre Tore für die Intec öffnet, ist Mapal in Halle 3 an Stand B22/C21 zu finden. Auf 100 Quadratmetern zeigt Mapal nicht nur Werkzeuge und Lösungen für unterschiedliche Branchen und Werkstoffe, sondern präsentiert den Besuchern Zerspanung live. „Wir werden in Kooperation mit Grob auf einer G150 live unter Span einige unserer Werkzeuge zeigen“, freut sich Frank Stäbler, Sales Director DACH-HU. Unter anderem werden auf der Maschine Werkzeuge aus dem Bereich der Aluminiumzerspanung sowie die Mapal Uniq Spannfutter zu sehen sein.

Bild: Balluff GmbH
Bild: Balluff GmbH
Kompakte zuverlässige Positionsmesssysteme

Kompakte zuverlässige Positionsmesssysteme

Wo hohe Präzision bei der Positionsmessung auf engem Raum verlangt wird, bietet Balluff eine neue Generation magnetostriktiver Sensoren in Stab- und Profilbauform. Diese überzeugt u.a. durch einfache Handhabung sowie ein benutzerfreundliches Design. Mithilfe von vorausschauender Wartung (Predictive Maintenance) unterstützen die Sensoren dabei, Anlagenstillstände zu verringern.