Fachartikel: Sechs Richtige

Für seinen Kunden Bonfiglioli stellte der italienische Hersteller und Systemintegrator Novotic eine Montageanlage für Getriebebaugruppen zusammen. Bei den Einpress- und Fügestationen verließen sich die Italiener auf Pressen und Antriebe aus dem Hause Tox Pressotechnik.
Tox Pressotechnik lieferte Systemintegrator Novotic Pressstationen für eine Montageanlage 
für Getriebebaugruppen von Bonfiglioli.
Tox Pressotechnik lieferte Systemintegrator Novotic Pressstationen für eine Montageanlage für Getriebebaugruppen von Bonfiglioli.Bild: Tox Pressotechnik GmbH & Co. KG

Novotic S.r.l. ist seit mehr als 20 Jahren im Geschäft und hat sich in dieser Zeit einen ausgezeichneten Ruf als Systemintegrator und Hersteller von Produktionsanlagen erarbeitet. Zu den Auftraggebern gehören namhafte Maschinenbauer aus ganz Europa. Für einen dieser Kunden, den italienischen Getriebehersteller Bonfiglioli, stellte Novotic eine Montageanlage für die Serienfertigung von Getriebebaugruppen zusammen. „Die Anforderungen des Kunden an die eingesetzten Komponenten waren hoch“, berichtet Manuel Todesco, CTO von Novotic. „Die Anlage ist ein Schlüsselelement der Produktion bei Bonfiglioli. Deshalb musste nicht nur die Qualität der Pressen und Antriebe, sondern auch das Angebot an Service und Liefertreue stimmen.“

Bei der Suche nach dem richtigen Partner stießen die Italiener auf die Produkte von Tox Pressotechnik. Die Fügetechnik-Spezialisten aus Weingarten analysierten die Aufgabenstellung und schlugen Lösungen vor. „Wir besuchten Tox Pressotechnik und nahmen die Vorschläge genau unter die Lupe. Das Feedback unserer Ingenieure war durchweg positiv“, erinnert sich Manuel Todesco. Neben den bewährten Antrieben und Pressen aus dem Tox-Baukasten-System überzeugten vor allem die Liefer- und Leistungsfähigkeit der Oberschwaben. „Damit waren wir sicher, dass wir den richtigen Partner gefunden haben,“ ergänzt der CTO.

Am manuellen Arbeitsplatz bietet die Kleinpresse aus der TOX-FinePress-Reihe ideale Flexibilität.
Am manuellen Arbeitsplatz bietet die Kleinpresse aus der TOX-FinePress-Reihe ideale Flexibilität.Bild: Tox Pressotechnik GmbH & Co. KG

Sechs Pressstationen

Um an den Getriebe-Baugruppen die notwendigen unterschiedlichen Einpress- und Füge-Operationen durchführen zu können, sind sechs Pressstationen entlang eines Werkstückträger-Transportsystems positioniert. „Fünf Pressen sind voll- oder teilautomatisiert in die Produktionsline integriert, die sechste ist als manueller Arbeitsplatz konzipiert“, erklärt Joachim Kreh, Produktmanager bei Tox Pressotechnik. „Jede Pressen- und Antriebskombination ist genau auf die Anforderungen der jeweiligen Bearbeitungsstation abgestimmt.“

Bestens passende Komponenten

Die erste Einpressstation besteht aus einer Tox-Presse vom Typ MBG 015, die als kompakte 2-Säulen-/2-Platten-Konstruktion mit kugelumlaufgeführter Stößelplatte ausgeführt ist. Ein elektromechanischer Servoantrieb vom Typ EQ-K 100 sorgt für die notwendige Presskraft. „Der Antrieb stellt Presskräfte bis 100kN bereit“, führt Joachim Kreh weiter aus. „Die Presse verträgt aber auch wesentlich höhere Belastungen.“

>>Die einfache und intuitive Bedienung der Anlagen ist super<<

Deutlich weniger Leistung ist an der zweiten Einpressstation notwendig: Mit einer Nennkraft von 10kN ist der effiziente Tox-Electric Drive-Antrieb EQ-K 010 genau passend dimensioniert für die kleinere Tox-2-Säulen-Presse vom Typ MBG 001. Basis für die Einpressstationen 3 und 4 sind C-Gestell-Tischpressen vom Typ CMB 004. Sie können Presskräfte bis zu 52kN aufnehmen.

An drei der automatisierten Einpressstationen arbeiten Tox-2-Säulen-Pressen MBG, bewegt von einem Servoantrieb aus der Tox-ElectricDrive-Reihe. Bild: Tox Pressotechnik GmbH & Co. KG
An drei der automatisierten Einpressstationen arbeiten Tox-2-Säulen-Pressen MBG, bewegt von einem Servoantrieb aus der Tox-ElectricDrive-Reihe. Bild: Tox Pressotechnik GmbH & Co. KG

An Einpressstation 5 kommt wieder eine Tox-2-Säulen-Presse zum Einsatz, hier vom Typ MBG 008. Ihr Antrieb vom Typ ElectricDrive EQ-K 055 leistet 55kN. „Die sechste Station ist etwas Besonderes“, sagt der Produktmanager. „Hier werden nur vergleichsweise geringe Presskräfte abgerufen. Deshalb haben wir einen manuellen Arbeitsplatz installiert.“ In Form einer Kleinpresse vom Typ KSFU aus der Tox-FinePress-Reihe stehen an dieser Stelle Presskräfte von bis zu 8kN bereit.

Maßgeschneidert aus einer Hand

Die fünf automatisierten Einpressstationen sind jeweils mit eigenen Stromversorgungs- und Steuerungseinheiten vom Typ STE E-Drive Control ausgestattet, angepasst an die Leistung des jeweiligen Servoantriebs. „Dank dieser dezentralen Architektur bleiben die anderen Stationen einsatzbereit, sollte an einer eine Störung auftreten“, erklärt Kreh. Bedient werden die Pressen über die ToxsoftWare. Sie umfasst alle notwendigen Programme für die schnelle und einfache Konfiguration, Parametrierung, Visualisierung und Diagnose der Stationen.

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

Tox Pressotechnik GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: U.I. Lapp GmbH
Bild: U.I. Lapp GmbH
Sichere Smart Factory

Sichere Smart Factory

Ungeplante Maschinenstillstände können in der digitalen Fabrik extreme Kosten verursachen. Eine vorausschauende Wartung hilft hier vorzubeugen. Mit dem Etherline Guard von Lapp lässt sich in ethernetbasierten Netzwerken der Automatisierungstechnik die Lebensdauer von Datenleitungen überwachen.

Bild: Hezinger Maschinen GmbH
Bild: Hezinger Maschinen GmbH
Produktive Blechbearbeitung

Produktive Blechbearbeitung

Bei der halbautomatischen Blechbearbeitung kommt kaum eine Maschine so vielfältig und für unterschiedliche Aufgabenstellungen zum Einsatz wie die Abkantpresse. Damit das entsprechende Zubehör (wie Werkzeuge oder Folien) in der benötigten Ausführung vorhanden ist, bietet die Fima Hezinger Maschinen aus Kornwestheim eine umfassende Auswahl über ihren Online-Shop – bis hin zum Werkzeugschrank.

Bild: Monatliche Auftragseingangsstatistik VDMA, Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken e.V.
Bild: Monatliche Auftragseingangsstatistik VDMA, Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken e.V.
Auftragseingang bei der Umformtechnik

Auftragseingang bei der Umformtechnik

Im dritten Quartal 2022 stieg der Auftragseingang der deutschen Umformtechnik im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 7 Prozent. Dabei sanken die Bestellungen aus dem Inland um 1 Prozent, die Auslandsnachfrage legte um 10 Prozent zu. In den ersten neun Monaten 2022 stieg die Nachfrage insgesamt um 15 Prozent.

Bild: Heinrich Kipp Werk GmbH & Co. KG
Bild: Heinrich Kipp Werk GmbH & Co. KG
Neue Vertriebsgesellschaft in Kanada eröffnet

Neue Vertriebsgesellschaft in Kanada eröffnet

Mit der neuen Niederlassung in Kanada verfügt das Heinrich Kipp Werk inklusive dem Stammsitz in Deutschland nunmehr über zwölf Standorte weltweit. Auf der internationalen Ausweitung lag in den vergangenen Jahren ein Schwerpunkt, denn in den Auslandsmärkten liegt ein weiteres Potenzial für das Unternehmen. „Auch im Ausland gibt es eine große Nachfrage nach Kipp-Produkten“, erläutert Geschäftsführer Nicolas Kipp.

Bild: Klingelnberg GmbH
Bild: Klingelnberg GmbH
Gear Seminare in der Türkei und für China

Gear Seminare in der Türkei und für China

Mit den kostenfreien Fachveranstaltungen unter der Marke ‚Gear Seminar‘ bietet Klingelnberg aus Hückeswagen Wissensforen rund um die Verzahntechnik an. Im Rahmen der beliebten Live-Veranstaltungen informieren Klingelnberg Experten ihre Kunden über aktuelle Technologien, Trendthemen und Innovationen aus den Geschäftsbereichen Kegelrad-Technologie, Stirnrad-Technologie und Verzahnungsmesstechnik.

Bild: ODeCon engineering GmbH
Bild: ODeCon engineering GmbH
„5D-Metalldrucker“

„5D-Metalldrucker“

„Schneller, effizienter und vielseitiger als alle additiven Fertigungssysteme vor ihm: adAM-PRO ist der erste seiner Art – eine Weltneuheit in der Einzel- und Serienfertigung im Metallbau“, so beschreibt der Anbieter seine CNC-5-Achs-Hybrid-Laser-Werkzeugmaschine, die es auf der Fachmesse formnext 2022 in Frankfurt am Main erstmals zu sehen gab. Fünf Hochgeschwindigkeitsachsen bieten eine bisher einzigartige Technik in der additiven Fertigung.

Bild: ABB AG
Bild: ABB AG
Umfragen zur Lieferkette und zur Bildung

Umfragen zur Lieferkette und zur Bildung

Eine weltweite ABB-Umfrage zeigt einen zunehmenden Trend bei deutschen und europäischen Unternehmen, ihr Geschäft in ihr Heimatland oder in die Nähe zu verlagern (Reshoring/Nearshoring). Angesichts globaler Herausforderungen möchten sie ihre Lieferketten so resilienter gestalten. Gleichzeitig gibt es jedoch eine erhebliche Ausbildungslücke bei den Kompetenzen, die für den Erfolg dieser Strategien erforderlich sind.

Bild: H.P. Kaysser GmbH + Co. KG
Bild: H.P. Kaysser GmbH + Co. KG
Mittelständler ehrt Jubilare für 1.585 Jahre Treue

Mittelständler ehrt Jubilare für 1.585 Jahre Treue

Das Unternehmen H.P. Kaysser aus Leutenbach ehrt seine Jubilare. Nach coronabedingter zweijähriger Pause wurden im Jahr des 75-jährigen Firmenbestehens (2022) zahlreiche Jubilare gewürdigt. Mit einem feierlichen Festakt wurden 89 Beschäftigte für ihre insgesamt 1.585 Jahre Betriebszugehörigkeit ausgezeichnet – darunter auch der Chef. Die Laudatio hält ein Überraschungsgast.

Bild: COMAU S.p.A. - POWERTRAIN SYSTEMS
Bild: COMAU S.p.A. - POWERTRAIN SYSTEMS
Azubis erlernen fortschrittliche Robotik-Technologie

Azubis erlernen fortschrittliche Robotik-Technologie

Comau hat fortschrittliche Technologien und Schulungslösungen für das Ausbildungsprojekt „e.DO Learning Center“ entwickelt, das von Ferrari im Rahmen seiner fortlaufenden Unterstützung lokaler Gemeinden gefördert wird. Das Learning Center wurde im Herbst 2022 im Istituto Istruzione Superiore (IIS) „Fermo Corni“ von Modena (Italien) – einer Sekundar- und Hochschule – eröffnet. Die Initiative zeigt, wie wichtig es ist, Robotik aus der Produktion heraus in andere Bereiche zu übertragen.