Fachartikel: Prüfkopf in der Klemme

Ob Elektromobilität, Maschinenbau, Luftfahrttechnik oder Sicherheitssysteme im Fahrzeug: Eine vielseitig einsetzbare Prüfeinheit soll sowohl ihren Zweck erfüllen als auch effizient und kostengünstig arbeiten. Um eine solche Vorrichtung zu optimieren, integrierte der Anbieter Sonplas in einer aktuellen Entwicklung innovative Klemmelemente von ACE.
Sonplas stellt seit 1993 für Kunden weltweit automatische Montage-, Fertigungs- und Prüfanlagen für die Entwicklung und Produktion am Standort Straubing her.
Sonplas stellt seit 1993 für Kunden weltweit automatische Montage-, Fertigungs- und Prüfanlagen für die Entwicklung und Produktion am Standort Straubing her.Bild: Sonplas GmbH

In Unternehmen aller Größen nimmt das Prozesscontrolling gerade in der Produktion eine zentrale Rolle ein. Hersteller von Hightech-Bauteilen müssen gewährleisten, dass ihre Produkte höchsten Ansprüchen an Zertifizierungen bzw. offiziellen Abnahmen und der Erfüllung von Industriestandards genügen.

Während zunehmend spezialisierte Partnerfirmen aus Zeit- und Kostengründen mit der Produktion von Prüfanlagen beauftragt werden, darf die Auftragsvergabe an Dritte keinesfalls mit nicht exakten Prüfergebnissen zur Einhaltung von Standards oder Normen einhergehen. Aus diesem Grund stellen Hersteller in der Fahrzeug-, Luftfahrt- oder Elektroindustrie an Zulieferer die gleichen Anforderungen wie an sich selbst. Dieses Entscheidungsverhalten überträgt sich in einem Dominoeffekt auch auf die Zulieferer der Zulieferer. Vertrauen ist dabei oft ein wichtiges Auftragskriterium.

Die Produktfamilie Locked PN eignet sich besonders für die Klemmung an Stangen mit Durchmessern von 20 bis 40mm und bietet dabei Haltekräfte von 1.400 bis 36.000N.
Die Produktfamilie Locked PN eignet sich besonders für die Klemmung an Stangen mit Durchmessern von 20 bis 40mm und bietet dabei Haltekräfte von 1.400 bis 36.000N.Bild: ACE Stoßdämpfer GmbH

Gesucht: hochwertige Klemmelemente

Beim Zusammenspiel zwischen der Sonplas GmbH und ACE Stoßdämpfer im hier geschilderten Einsatzfall einer modernen Prüfeinheit für den industriellen Einsatz war der Vertrauensvorschuss berechtigt. Dies zeigte sich als vorteilhaft, da Sonplas-Konstrukteur Lukas Sepaintner ein für ihn neues Terrain betrat. Er präzisiert: „Bislang hat ACE uns hauptsächlich mit Kleinstoßdämpfern und Industriestoßdämpfern beliefert. Aufgrund der speziellen Anforderungen an eine aktuelle Prüfeinheit kamen diese Komponenten jedoch beim vorliegenden Fall nicht infrage. Ich wusste, dass Klemmelemente theoretisch unser Problem lösen müssten. Ein Blick auf die Homepage zeigte, dass ACE diese führt. Darauf hin trat ich direkt mit Andreas Otto aus dem ACE-Produktmanagement in Kontakt – und unsere Erwartungen wurden am Ende voll erfüllt.“

Vor 25 Jahren gegründet, ist die Sonplas GmbH ein führender Anbieter von Montage- und Prüfanlagen, der seinen Kunden schlüsselfertige Lösungen bietet. Durch eine hauseigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung ist das Unternehmen in der Lage, ständig den neuesten technischen Anforderungen auf dem Markt gerecht zu werden. „Gerade beim Verzögern von Antrieben setzen wir immer wieder gerne auf die Produkte von ACE“, berichtet Lukas Sepaintner. „Erstens sind sie hochwertig, innovativ und vielseitig. Zweitens ist auch der Service so, wie wir uns das wünschen – unkompliziert und zum Ziel führend. In diesem neuen Fall kommunizierten wir zuerst per E-Mail mit ACE. Es ging darum, den elektrischen Antrieb der Prüfanlage zu unterstützen. Dieser stellt einen Prüfkopf auf ein definiertes Maß zu.“

Nach Erreichen des festgelegten Weges schaltet sich der Servomotor des Antriebs aus, sodass sich der Prüfkopf nicht mehr bewegen kann. Um ihn auch wirklich ganz sicher in dieser Stellung zu halten, werden anschließend die Klemmeinheiten betätigt. Als nächstes wird das zu prüfende Bauteil mit Druck versorgt, sodass eine Gegenkraft von etwa 5kN entsteht. Nach der etwa 30s dauernden Prüfung wird der Druck abgeschaltet. Damit entfällt auch die Gegenkraft. Daraufhin werden die Klemmeinheiten gelöst und der elektrische Antrieb fährt in seine Grundstellung zurück.

In einer aktuellen Prüfanlage wird der Prüfkopf von einem elektrischen Antrieb bewegt 
und während des 30 sekündigen Prüfvorgangs exakt von ACE-Klemmelementen fixiert.
In einer aktuellen Prüfanlage wird der Prüfkopf von einem elektrischen Antrieb bewegt und während des 30 sekündigen Prüfvorgangs exakt von ACE-Klemmelementen fixiert.Bild: Sonplas GmbH

Gefunden: kostensparende Komponente

Der Prüfkopf selbst wird über zwei Führungswagen geführt. Die Wellen, die durch die Klemmeinheiten fahren, dienen lediglich zum Halten der Kraft. Sie sind an dem Prüfkopf mit einer Art Kupplung befestigt und somit von dessen Toleranzen abhängig. Diese Prüfeinheit kommt in allen von Sonplas belieferten Bereichen zum Einsatz und ist für 120 Prüfvorgänge pro Stunde ausgelegt. Deshalb galt es im Portfolio von ACE ein Klemmelement zu finden, das nicht nur die erforderlichen Kräfte aufbringen kann, sondern auch mindestens 1,5 Millionen Klemmvorgänge vor dem Austausch gewährleistet. Darüber hinaus war ein zu klemmendes Gewicht von 40kg zu berücksichtigen. Die darauf folgende Auslegung ergab, dass für den Einsatzfall Klemmelemente des Typs Locked PN63-20-2-6B ideal sind. Mit Haltekräften von 3.600N und einem Haltemoment von 35Nm arbeiten sie bei einem Betriebsdruck von 6bar deutlich effektiver als z.B. hydraulische Klemmsysteme – bei gleichzeitig geringeren Systemkosten.

Für Sonplas ergab sich so ein doppelter Nutzen: einerseits das gewünschte effektive Klemmen, und zweitens konnte der Antrieb der Prüfanlage kleiner dimensioniert werden, was wiederum Kosten und Platz spart. Zwischen erster Kontaktaufnahme und der gelungenen Umsetzung lagen in diesem Fall wenige Wochen. Das unkomplizierte Zusammenspiel der beiden Zulieferer erweist sich dabei als gewinnbringend für weite Zweige der Industrie. Für Lukas Sepaintner ist das Vertrauen in ACE durch das erfolgreiche Beschreiten eines neuen Weges noch einmal gestiegen: „Wie wir sind auch unsere Kunden vollauf zufrieden mit der gesamten Sonderkonstruktion von der Prüfeinheit bis zu deren Klemmelementen.“

www.sonplas.de

Punktgenaues Klemmen an Stangen

Die Einsatzgebiete der Produktfamilie Locked PN finden sich im Maschinen- und Sondermaschinenbau. Sie arbeiten sofort und zuverlässig bei einem eventuellen Pneumatik-Ausfall. Geeignet sind sie für Stangen mit Durchmessern von 20 bis 40mm. Sie nehmen dort die Kräfte axial wie rotativ auf. Die Haltekräfte reichen von 1.400 bis 36.000N. Neben dem Klemmen in beiden Bewegungsrichtungen überzeugen die Locked PN der ACE Stoßdämpfer GmbH durch ihre kompakte Bauweise. Für noch mehr Flexibilität bietet das Langenfelder Unternehmen in diesem Bereich der Sicherheitstechnik noch sieben weitere Produktfamilien.

www.ace-ace.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Wittenstein SE
Bild: Wittenstein SE
Digitale Services im IIoT

Digitale Services im IIoT

Ausfallrisiken antizipieren, Wartungsbedarf erkennen, Verfügbarkeit vorhersagen, Ausschuss vermeiden, bevor er entsteht: Intelligente Getriebe beispielsweise von Wittenstein sind in Verbindung mit smarten Services in der Lage, dies und vieles mehr zu leisten. Im Industrial Internet of Things (IIoT)-Ökosystem bieten sich Umsetzungskonzepte etwa über ein Edge-Device oder die SPS an.

Bild: Schunk GmbH & Co. KG
Bild: Schunk GmbH & Co. KG
Roboterbearbeitung: Expertenrunde im Oktober 2022

Roboterbearbeitung: Expertenrunde im Oktober 2022

Die Schunk Expert Days leben wieder auf. Vom 26. bis 27. Oktober 2022 lädt der Automatisierungsspezialist erneut zu einer internationalen Expertenplattform nach Brackenheim-Hausen ein.. Im Fokus steht künftig die automatisierte Oberflächenbearbeitung. Mit Robotik und modernen Werkzeugen lassen sich viele Bearbeitungsschritte automatisieren und schneller, besser sowie kostengünstiger durchführen als bisher.

Bild: Audi AG
Bild: Audi AG
Großauftrag für 1.300 Roboter

Großauftrag für 1.300 Roboter

Fanuc sichert sich erneut einen Großauftrag des Volkswagen Konzerns. Der Automatisierungsspezialist und Industrieroboterhersteller wird 2022 und 2023 insgesamt rund 1.300 Roboter an vier Werke des Konzerns liefern, um dort die Fertigung zu unterstützen. Der Großteil dieser Roboter soll künftig im slowakischen Bratislava genutzt werden.

Bild: MicroStep Europa GmbH
Bild: MicroStep Europa GmbH
Autonome Digital-Infrastruktur

Autonome Digital-Infrastruktur

Mithilfe der Open-Source-Vernetzungslösung IndustryFusion können Fertigungsbetreiber ihre Produktion und Maschinen- sowie Anlagenbauer ihre Produkte auf ein neues Effizienzlevel heben. Auf der Messe Euroblech 2022 vom 25. bis zum 28. Oktober in Hannover demonstriert die Foundation in Kooperation mit Intel und Suse, wie IndustryFusion die großen Potentiale der Industrie 4.0 für möglichst viele Anwender nutzbar machen kann.

Bild: TeDo Verlag GmbH
Bild: TeDo Verlag GmbH
Fachmesse AMB 2022 mit ausgezeichnetem Ergebnis (inkl. dima-Videos)

Fachmesse AMB 2022 mit ausgezeichnetem Ergebnis (inkl. dima-Videos)

Restart geglückt: Die 20. Ausgabe der AMB – Internationale Ausstellung für Metallbearbeitung – brachte eine ausgezeichnete Stimmung in die Stuttgarter Messehallen und die Branche. Auch das dima Team war ‚vor Ort‘ und zeigte sich begeistert: Zwei Videos bei Youtube (Stichwort: dima – digitale maschinelle Fertigung) präsentieren einen Ausschnitt aus zahlreichen Highlights.

Bild: TeDo Verlag GmbH
Bild: TeDo Verlag GmbH
dima-Interview: Diversity beim Global Player

dima-Interview: Diversity beim Global Player

Der Hersteller Walter mit Sitz in Tübingen gehört zu den ganz Großen in Sachen Präzisionswerkzeuge. Bei einem weltweit tätigen Anbieter, aber auch bei Klein- und mittelständischen Unternehmen (KMU) spielen neben den technischen und monetären Aspekten insbesondere die personellen Ressourcen sowie deren bestmöglicher Einsatz eine entscheidende Rolle. Im exklusiven dima-Interview stellt sich Anette Skau Fischer, Vice President Global Human Resources, unseren fünf Fragen zum Thema Diversity.

Bild: By Richdsu - Own work
Bild: By Richdsu - Own work
Mit gratis Tools und Apps rasch zur Lösung

Mit gratis Tools und Apps rasch zur Lösung

Die Digitalisierung und der Lean-Management-Ansatz gelten in vielen Betrieben als willkommene ‚Schlankmacher‘. Wie der digitale Fortschritt die Prozesse in der Planung und Konstruktion vereinfacht, zeigen vor allem vom Nutzer aus gedachte Lösungen. Konfigurations- und Berechnungsprogramme sowie zwei Fälle aus der Praxis des Herstellers von Maschinenelementen ACE Stoßdämpfer dienen als Beispiel.

Geschäftsführer Justus Perschmann - Bild: Hch. Perschmann GmbH/Jörg Schebe
Geschäftsführer Justus Perschmann - Bild: Hch. Perschmann GmbH/Jörg Schebe
Allianz Maschinenraum begrüßt prominente Unternehmensgruppe

Allianz Maschinenraum begrüßt prominente Unternehmensgruppe

Die Perschmann Gruppe wird Teil des ‚Maschinenraums‘ (www.maschinenraum.io/impact). Diese Allianz aus rund 60 Mittelständlern sowie Hochschulpartnern und anderen Innovatoren arbeitet gemeinsam an der digitalen Transformation des deutschen Mittelstands. Als strategischer Partner der Hoffmann Group – Europas Marktführer für Qualitätswerkzeuge – ist Perschmann einerseits Werkzeugspezialist und andererseits in Deutschland führend im Segment der Mess- und Prüfmittel-Kalibrierung.