ERP-Projekte selbst umsetzen
Auch kleinere Unternehmen stellen häufig hohe Anforderungen an ihre IT. Gemessen an der Betriebsgröße sind IT-Investitionen dann oft kostenintensiv. Die auf Digitalisierungsprojekte spezialisierte Cosmo Consult-Gruppe bringt nun eine Lösung auf dem Markt, mit der sich ERP-Projekte komplett oder teilweise in Eigenregie umsetzen lassen.
Der Cosmo Digital Consultant ist auf das cloud-basierte ERP-System Microsoft Dynamics 365 Business Central zugeschnitten und führt Anwender schrittweise durch Installation, Einrichtung und etwaige Systemerweiterungen. - Bild: ©sdecoret/stock.adobe.com
Der Cosmo Digital Consultant ist auf das cloud-basierte ERP-System Microsoft Dynamics 365 Business Central zugeschnitten und führt Anwender schrittweise durch Installation, Einrichtung und etwaige Systemerweiterungen. – Bild: ©sdecoret/stock.adobe.com

Kleine und mittelständische Unternehmen sind schlanker als größere Betriebe, doch ihre Prozesse sind oft ähnlich komplex – etwa weil gesetzliche Vorgaben oder hohe Qualitäts- und Sicherheitsnormen zu erfüllen sind. Die Anforderungen dieser Betriebe an ihr ERP-System unterscheiden sich daher kaum von denen größerer Unternehmen. Das führt häufig dazu, dass die IT-Investitionen im Verhältnis zur Betriebsgröße relativ hoch sind. Ein großer Teil der Kosten entfällt dabei auf Beratungsleistungen und den Wissenstransfer.

‚Do it yourself‘-Verfahren

An dieser Stelle kommt der Cosmo Digital Consultant ins Spiel – ein virtueller Berater, mit dem Anwender die ERP-Unternehmenssoftware Microsoft Dynamics 365 Business Central per Mausklick selbst konfigurieren und implementieren können. „Die Basis des ERP-Systems ist standardisiert und daher stets gleich. Kosten fallen vor allem für Schulungen, Konfiguration und Einrichtung, also für klassische Beratung an. Mit dem Cosmo Digital Consultant können Unternehmen ihre Software in Eigenregie einrichten und fehlendes Wissen selbst aufbauen“, erklärt Daniel Schmid, Chief Portfolio Officer (CPO) bei Cosmo Consult. Beispielsweise lässt sich im Bereich der Finanzbuchhaltung per Video lernen, wie Konten anlegt werden oder User mit einer Checkliste die Altdatenübernahme vorbereiten. „Im Prinzip ist es wie beim Hausbau: Wer Eigenleistungen erbringt, spart Geld. Wer alles den Experten überlässt, zahlt entsprechend mehr“, so Schmid.

Rollencenter im Cosmo Digital Consultant
Rollencenter im Cosmo Digital Consultant – Bild: Cosmo Consult SSC GmbH

ERP-Projekte rasch umsetzen

Weitere Inhalte des Cosmo Digital Consultants sind etwa Datenpakete und Anleitungen. Die Software lässt sich nicht nur für neue Microsoft Dynamics Business Central-Installationen, sondern auch für den Ausbau bestehender Systeme einsetzen. „In solchen Szenarien profitieren auch mittelständische und große Unternehmen von dem Angebot. Sie können Folgeprojekte günstiger umsetzen oder mit dem vorhandenen Budget mehr erreichen“, betont Cosmo Consult-Geschäftsführer Jan Grefe. Da die Anwender weniger auf externe Berater angewiesen sind, lassen sich Projekte flexibler durchführen und schneller abschließen. Für den Einsatz gelten jedoch zwei Voraussetzungen: Wichtig ist, dass überhaupt Kapazitäten bestehen, um IT-Projekte in Eigenregie umzusetzen. Und: Auch wenn man kein ERP-Experte sein muss, sollte doch eine gewisse Affinität zu IT-Themen bestehen.

Die Technologie ist ab sofort im Microsoft AppSource verfügbar und lässt sich kostenfrei nutzen. Für Inhalte wie Software, Module oder Schulungen, die über den Cosmo Digital Consultant gebucht werden, können jedoch Kosten entstehen.

www.cosmoconsult.com

Cosmo Consult SSC GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn GmbH – Nico Sauermann
Bild: Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn GmbH – Nico Sauermann
Wirtschaftliche Wirbeltechnologie

Wirtschaftliche Wirbeltechnologie

Das Wirbelverfahren erfand der deutsche Karl Burgsmüller im Jahr 1942. Achtzig Jahre später setzt die zerspanende Industrie immer noch auf dieses Verfahren, da es bedeutende Vorteile gegenüber den herkömmlichen Gewindeherstellungsverfahren bietet. Die Werkzeuge haben sich in dieser Zeit ständig weiterentwickelt. Die Firma Paul Horn aus Tübingen stellte im Jahr 2018 mit dem Jet-Wirbeln beispielsweise ein innengekühltes Wirbelverfahren vor – ein weiterer Meilenstein in der Wirbeltechnologie. Mit dieser Entwicklung zeigte Horn sein Knowhow im Wirbelprozess.

Bild: Coscom Computer GmbH
Bild: Coscom Computer GmbH
Geschäftsführung beim Softwarespezialisten erweitert

Geschäftsführung beim Softwarespezialisten erweitert

Nach über 40 Jahren erfolgreicher Unternehmensgeschichte stellt Coscom Computer die Weichen für die Zukunft. Mit dem Gesellschafter-Generationswechsel im Familienunternehmen erfolgt auch die Berufung der neuen Geschäftsführung beim Fertigungssoftware-Spezialisten: Die beiden langjährigen Mitarbeiter Christian Erlinger und Knut Mersch übernehmen als neue Geschäftsführer zukünftig die Leitung des Unternehmens.

Bild: ©Chris Fertnig / Lantek Sheet Metal Solutions S.L.
Bild: ©Chris Fertnig / Lantek Sheet Metal Solutions S.L.
Interview: „Wir liefern auch in zwei Stunden“

Interview: „Wir liefern auch in zwei Stunden“

Rund 8.000 Tonnen Rohmaterial jährlich verarbeitet Wiechmann Ketten- u. Kettenräderbau im niedersächsischen Edewecht im Geschäftsbereich Blechbearbeitung. Manche werden auch zu ganzen Bauteilen zusammengefügt, inklusive zwischenzeitlicher externer Bearbeitung. Mit Software von Lantek, international anerkannter IT-Experte für die Blechbearbeitung, sind alle Prozesse jederzeit transparent.

Bild: ISCAR Germany GmbH
Bild: ISCAR Germany GmbH
Blickfang: Effiziente Hochleistungsbohrer

Blickfang: Effiziente Hochleistungsbohrer

Iscar hat die Logiq-Produktfamilien auf den Markt gebracht, um aktuelle Herausforderungen in der Zerspanung wie mehr Effizienz, Bearbeitung kleiner Durchmesser und vibrationsdämpfende Schnitte zu meistern. Für das Bohren ist nach intensiver Entwicklungszeit die Logiq 3 Cham-Linie entstanden. Diese verfügt über auswechselbare Köpfe mit drei Schneiden – Anwender verkürzen damit die Zykluszeiten um bis zu 50 Prozent.

Bild: Walter AG
Bild: Walter AG
Vibrationsarm Gewindefräsen

Vibrationsarm Gewindefräsen

Mit dem Gewindefräser TC620 Supreme platziert Walter aus Tübingen einen neuen Technologieführer im Markt: mit Innenkühlung, Walter DeVibe-Antivibrationstechnologie und Multirow-Design. Die Innenkühlung erlaubt eine sichere Spanabfuhr auch bei hohen Zahnvorschüben. Die Mehrreihigkeit senkt Schnitt- und Abdrängungskräfte und verbessert die Maßhaltigkeit.

Bild: Isoma GmbH
Bild: Isoma GmbH
Mit dem Blick fürs Detail

Mit dem Blick fürs Detail

Der Spezialist für optisches Messen in der Werkstatt Isoma aus der Schweiz stellt auf der GrindingHub 2022 innovative Mikroskope und Visualisierungssysteme aus (Halle 9, Stand D50). Das kompakte Werkstattmessmikroskop Isiscope mit 3-Stufen Zoom ist erstmals in Deutschland zu sehen.

Anzeige

Anzeige

Anzeige