Anzeige

Anzeige

Anzeige

Lesedauer: 2 min
21. Mai 2021
Fachkonferenz Digitalisierung mit Rekordbeteiligung
Bild: Inneo Solutions GmbH

Im Mai 2021 fand die zweitägige virtuelle Inneo Fachkonferenz Digitalisierung statt. Die Teilnehmerzahl war mit 1.100 registrierten Teilnehmern doppelt so hoch wie in den Vorjahren. Über 30 Referenten gaben wertvolle Einblicke in aktuelle Digitalisierungsprojekte und zeigten dabei die vielfältigen Facetten der Digitalisierung: Von IoT, Cloud / Cloud Services, Augmented und Virtual Reality, CAD / PLM, digitalen Services, Backup, IT-Infrastruktur, Simulation, Analyse und Berechnung bis hin zur digitalen Produktlebensakte und künstlicher Intelligenz. Bei der Eröffnung in diesem Jahr hatte Helmut Haas (CEO, Inneo Solutions) die besondere Ehre, das Top-Management internationaler und führender Softwarehersteller anzukündigen: Jim Heppelmann (CEO, PTC), Dr. Ajei S. Gopal (CEO, Ansys) und Maik Höhne (Director Channel Sales Germany & EMEA Strategic Partners, NetApp) stellten in kurzweiligen Vorträgen konkrete Praxisbeispiele, Strategien und Visionen vor.

Im Fokus der Veranstaltung standen zahlreiche Kundenvorträge. Führende Unternehmen, unter anderem Aliaxis Deutschland, Arku, Bühler Food Equipment, Feluwa, Gerresheimer Medical Systems, Hebenstreit, Liebherr-IT Services, Rocket Factory Augsburg, SMC Deutschland, Windmöller & Hölscher oder Ziehl-Abegg präsentierten aktuelle Digitalisierungsprojekte. Während der beiden Veranstaltungstage hatten die Teilnehmer Zeit für einen Besuch an den virtuellen Ständen von Ansys, B&W Software, Cisco, CMC Engineers, Dell, Dosch Design, HP, Inneo, Innoface, iSAX, NetApp, Nvidia, ProLion, PTC, Sigmetrix, Software Factory, Veeam, Veritas und 3Dconnexion. Zahlreiche Experten präsentierten dort aktuelle Trends in Sachen Digitalisierung. Bei Interesse gibt es die Möglichkeit, sich Ausschnitte der Veranstaltung anzuschauen unter: INNEO FACHKONFERENZ DIGITALISIERUNG

Thematik: Software
Inneo Solutions GmbH
http://www.inneo.com

Das könnte Sie auch interessieren

Bild: Igus GmbH
Bild: Igus GmbH
Aus alt mach neu

Aus alt mach neu

Eine Win-Win-Situation für Mitarbeiter und Umwelt: In der von Igus Auszubildenden selbst gegründeten Firma ‚Reguse‘ werden ausgediente Elektrogeräte aufbereitet und im eigenen Webshop den Kollegen kostengünstig für den Privatgebrauch angeboten.

Bild: RK Rose+Krieger GmbH
Bild: RK Rose+Krieger GmbH
Neuer Geschäftsführer

Neuer Geschäftsführer

Hartmut Hoffmann leitete seit 2008 erfolgreich die Geschäfte von RK Rose+Krieger. Er entwickelte das Unternehmen seitdem zu einem weltweit erfolgreichen Komplettanbieter für Linear-, Profil-Montage- und Verbindungstechnik. Nun verabschiedet er sich zum 30. Juni 2021 in den Ruhestand (im Bild links). Sein Nachfolger ist ab dem 1. Juli 2021 Dr.-Ing. Gregor Langer.