Simulationen schneller durchführen
Bild: Hexagon Metrology GmbH

Hexagon demonstriert, wie sich mit dem weltweit schnellsten Computer Innovationen beschleunigen lassen: Mit ‚Fugaku‘ sind komplexe CFD-Simulationen (Computational Fluid Dynamics) durchführbar, die bisher zu zeitaufwändig und teuer waren. Die Division Manufacturing Intelligence des Unternehmens zeigt auf: Die Funktionalität von Flugzeugen und Elektrofahrzeugen der nächsten Generation kann mithilfe von Simulationen detaillierter und mit deutlich mehr Iterationen erforscht werden.

CFD-Simulationen erfordern erhebliche Rechenleistung und Ressourcen. Folglich verbringen Ingenieure viele Stunden damit, das Design eines Produkts zu vereinfachen, damit es simuliert werden kann, um die gewünschte Funktionalität zu gewährleisten. Zudem sind sie zunehmend gefordert, Simulationen zu ’skalieren‘, um mehr Elemente verwalten zu können. Dies führt dazu, dass die Kosten und der Zeitaufwand für diese Simulationen unwirtschaftlich sind und Ingenieure deshalb nur noch eine vereinfachte Version des Produkts simulieren. Cradle-CFD-Kunden von Hexagon erhalten nun die Möglichkeit, die leistungsstarke ARM-basierte Fugaku-Computerarchitektur zu nutzen, um komplexe Simulationen schnell und einfach durchzuführen. Die neue Partnerschaft gestattet die Verwendung der Cradle-CFD-Software auf den kommerziell verfügbaren ‚Supercomputern‘ der PrimeHPC-Serie von Fujitsu Limited, die die Fugaku-Technologie, zu nutzen. So simulieren Ingenieure nun komplexe Designs, ohne sie zunächst vereinfachen zu müssen. Das spart nicht nur Zeit, sondern bietet auch den Zugang zu deutlich mehr Details.

Hexagon Metrology GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: KUKA AG
Bild: KUKA AG
Großauftrag unterzeichnet

Großauftrag unterzeichnet

Kuka und Ford Otosan in der Türkei unterzeichnen einen neuen Rahmenvertrag über die Lieferung von mehr als 700 Robotern für die nächste Generation elektrischer und vernetzter Ford-Nutzfahrzeugprojekte in den Ford-Werken in Kocaeli.

Bild: Ruf Maschinenbau GmbH & Co. KG
Bild: Ruf Maschinenbau GmbH & Co. KG
Anwenderstory: Optimiertes Spänehandling

Anwenderstory: Optimiertes Spänehandling

Euler Feinmechanik produziert qualitativ hochwertige Aluminiumprodukte für die vorwiegend aus der optischen Branche stammenden Kunden. Eine Brikettieranlage von Ruf steigert zusätzlich die Wirtschaftlichkeit bei der Zerspanung des Lohnfertigers. Das automatisch arbeitende System macht aus voluminösen und nassen Aluspänen kompakte und weitgehend trockene Briketts, die als wertvoller Sekundärrohstoff vermarktet werden.

Bild: Mapal Fabrik für Präzisionswerkzeuge
Bild: Mapal Fabrik für Präzisionswerkzeuge
Fachartikel: Global Player mit schwäbischem Tüftlergeist

Fachartikel: Global Player mit schwäbischem Tüftlergeist

Mapal ist ein familiengeführter Hersteller von Präzisionswerkzeugen in dritter Generation. Das Unternehmen versteht sich als Technologiepartner und unterstützt seine Kunden bei der Entwicklung von effizienten und ressourcenschonenden Fertigungsprozessen mit Standardwerkzeugen, individuellen Werkzeugkonzepten sowie der Optimierung von Werkzeugdetails.

Anzeige

Anzeige

Anzeige