Anzeige

Anzeige

Anzeige

Lesedauer: 2 min
5. Juni 2021
Drehsorten für Superlegierungen
Bild: Sandvik Coromant GmbH

Sandvik Coromant bringt zwei neue Drehsorten auf den Markt, die sich speziell für die Bearbeitung von hitzebeständigen Superlegierungen (HRSA) eignen. Sowohl S205 zum Schlichten und Semischlichten als auch die Keramiksorte CC6165 für das Schruppen bis Semischlichten sind für die Bearbeitung von HRSA-Komponenten und deren  anspruchsvollen Oberflächen ausgelegt. Hitzebeständige Superlegierungen kommen typischerweise für Flugzeugkomponenten zur Anwendung, da diese extremen Leistungsanforderungen ausgesetzt sind. Ihre hohe Festigkeit bei erhöhten Temperaturen stellt sicher, dass die Werkstoffe ihre Härte auch bei großer Hitze beibehalten. Da HRSA-Werkstoffe metallurgisch so zusammengesetzt sind, dass sie bei Temperaturen von bis zu 1.000°C eine hohe Festigkeit aufweisen, sind die Beanspruchungen bei der Zerspanung enorm hoch. Die neuen Drehsorten optimierten die Werkzeugspezialisten hinsichtlich dieser Herausforderungen. Die Sorte S205 wurde für die Endbearbeitung von Triebwerkskomponenten in der Luft- und Raumfahrt entwickelt. Die CVD-Sorte erlaubt eine verbesserte Produktivität durch höhere Schnittgeschwindigkeiten beim Semischlichten und Schlichten. Dank Inveio Beschichtung für eine hohe Verschleißfestigkeit und lange Werkzeugstandzeiten verfügt die S205-Wendeschneidplatte über verbesserte mechanische Eigenschaften. Die S205 eignet sich insbesondere für die Bearbeitung von ausgehärteten Werkstoffen auf Nickelbasis und vorgedrehten Oberflächen wie Turbinenscheiben, Gehäuseringen und Wellen von Flugzeugtriebwerken. Auch die Drehsorte CC6165 bietet eine hohe Wärme- und Verschleißbeständigkeit: Hergestellt aus SiAION-Keramik ist sie für die Schrupp- und Zwischenbearbeitung von HRSA-Werkstoffen sowie für Profil- und allgemeine Drehanwendungen optimiert. Ähnlich wie bei S205 sind typische Bauteile, die sich mit CC6165 bearbeiten lassen, Turbinenscheiben, Gehäuseringe und Ventile.

Sandvik Coromant GmbH
http://www.sandvik.coromant.com

Das könnte Sie auch interessieren

Bild: Igus GmbH
Bild: Igus GmbH
Aus alt mach neu

Aus alt mach neu

Eine Win-Win-Situation für Mitarbeiter und Umwelt: In der von Igus Auszubildenden selbst gegründeten Firma ‚Reguse‘ werden ausgediente Elektrogeräte aufbereitet und im eigenen Webshop den Kollegen kostengünstig für den Privatgebrauch angeboten.

Bild: RK Rose+Krieger GmbH
Bild: RK Rose+Krieger GmbH
Neuer Geschäftsführer

Neuer Geschäftsführer

Hartmut Hoffmann leitete seit 2008 erfolgreich die Geschäfte von RK Rose+Krieger. Er entwickelte das Unternehmen seitdem zu einem weltweit erfolgreichen Komplettanbieter für Linear-, Profil-Montage- und Verbindungstechnik. Nun verabschiedet er sich zum 30. Juni 2021 in den Ruhestand (im Bild links). Sein Nachfolger ist ab dem 1. Juli 2021 Dr.-Ing. Gregor Langer.