Anwenderbericht: Komplettbearbeitung von Nutzfahrzeug-Nockenwellen
Eine effektive Komplettbearbeitung der DAF Nockenwellen für Nutzfahrzeuge erfolgt durch ein ausgeklügeltes Zusammenspiel aus leistungsstarken Linearmotoren, hochgenauen In-Prozess-Messsystemen sowie leicht zugänglichen Komponenten. Der niederländische Lkw-Produzent erweitert seine Nockenwellenbearbeitung um das modulare Konzept der neuen Plattform 6 von Junker.
"Junker ist ein zuverlässiger Partner mit sehr gutem technischen Verständnis, der während des gesamten Projektverlaufs die gesteckten Ziele erreicht", lobt DAF die langjährige Zusammenarbeit.
„Junker ist ein zuverlässiger Partner mit sehr gutem technischen Verständnis, der während des gesamten Projektverlaufs die gesteckten Ziele erreicht“, lobt DAF die langjährige Zusammenarbeit.Bild: DAF N.V.

Komfortable Ausstattung, lange Wartungsintervalle und eine hervorragende Fahrdynamik sind die Kaufgründe für zuverlässige Lastkraftwagen (Lkw) von DAF. Mit hoher Effizienz, bemerkenswertem Fahrkomfort und einem hohen Restwert überzeugt DAF seine Kundschaft. Dass die Motoren für Nutzfahrzeuge über eine hohe Laufleistung hinweg reibungslos und dauerhaft funktionieren, dafür sorgen auch die exakt bearbeiteten Nockenwellen. Mit der Jucam 6L werden diese in einer Einspannung effektiv und besonders präzise bearbeitet. „Eingesetzt werden die Nockenwellen in der Sechszylinder-Dieselmotorreihe der Modelle XF sowie CF“, erklärt Wannes Bloemen, Senior Production Engineer, von DAF in Eindhoven, Niederlande.

Kurze Taktzeiten

Die Schleifmaschine enthält zwei Schleifspindelstöcke mit vier Schleifspindeln. Die Nockenwelle ist zwischen Spitzen, einem integrierten Mitnehmer und einem rückziehbaren Backenfutter eingespannt. Für eine ausgezeichnete Radial- und Längspositionierung sorgen die hochgenauen In-Prozess Messsysteme. Zuerst werden die Lager bearbeitet, anschließend die Pumpen- sowie Ein- und Auslassnocken. Ein zusätzlicher Schritt zur Entgratung der Elemente entfällt. Die Außenunrundschleifmaschine Jucam von Junker sorgt mit der Bearbeitung in nur einer Einspannung für Prozessstabilität.

Unrundschleifmaschine: Die neue Jucam 6L bearbeitet die Lkw-Nockenwellen in einer Einspannung effizient und hochpräzise.
Unrundschleifmaschine: Die neue Jucam 6L bearbeitet die Lkw-Nockenwellen in einer Einspannung effizient und hochpräzise. – Bild: Erwin Junker Maschinenfabrik GmbH

,,Eine Halbierung der Taktzeiten, bei gleichzeitiger Erfüllung der Toleranzen ist ein spitzen Ergebnis“, weiß Wannes Bloemen zu schätzen. Außergewöhnlich hohe Geschwindigkeiten werden vor allem mit den verbauten Linearmotoren und den bewährten hydrostatischen Führungen sowie einer zuverlässigen Kühlmittelanlage erreicht. Durch die Komplettbearbeitung entfällt das nochmalige Be- und Entladen. Innerhalb eines definierten Werkstückspektrums lässt sich die Schleifmaschine ohne mechanisches Umrüsten problemlos einrichten.

Kaufentscheidende Merkmale

Ausgezeichnete Qualitäten unter Einhaltung aller Toleranzvorgaben und eine hohe Prozessstabilität ergeben in Summe eine effiziente Lkw-Nockenwellenbearbeitung. ,,Der modulare und ergonomische Aufbau der Schleifmaschine und damit die Zugänglichkeit der Komponenten ist für uns sehr wichtig, beispielsweise die modularen Einheiten für das Hydraulik- und Kühlmittelsystem“, bestätigt Bloemen. „Die damit verbundene Flexibilität und Wartungsfreundlichkeit war für DAF kaufentscheidend.“

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

Erwin Junker Maschinenfabrik GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn GmbH – Nico Sauermann
Bild: Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn GmbH – Nico Sauermann
Wirtschaftliche Wirbeltechnologie

Wirtschaftliche Wirbeltechnologie

Das Wirbelverfahren erfand der deutsche Karl Burgsmüller im Jahr 1942. Achtzig Jahre später setzt die zerspanende Industrie immer noch auf dieses Verfahren, da es bedeutende Vorteile gegenüber den herkömmlichen Gewindeherstellungsverfahren bietet. Die Werkzeuge haben sich in dieser Zeit ständig weiterentwickelt. Die Firma Paul Horn aus Tübingen stellte im Jahr 2018 mit dem Jet-Wirbeln beispielsweise ein innengekühltes Wirbelverfahren vor – ein weiterer Meilenstein in der Wirbeltechnologie. Mit dieser Entwicklung zeigte Horn sein Knowhow im Wirbelprozess.

Bild: Coscom Computer GmbH
Bild: Coscom Computer GmbH
Geschäftsführung beim Softwarespezialisten erweitert

Geschäftsführung beim Softwarespezialisten erweitert

Nach über 40 Jahren erfolgreicher Unternehmensgeschichte stellt Coscom Computer die Weichen für die Zukunft. Mit dem Gesellschafter-Generationswechsel im Familienunternehmen erfolgt auch die Berufung der neuen Geschäftsführung beim Fertigungssoftware-Spezialisten: Die beiden langjährigen Mitarbeiter Christian Erlinger und Knut Mersch übernehmen als neue Geschäftsführer zukünftig die Leitung des Unternehmens.

Bild: ©Chris Fertnig / Lantek Sheet Metal Solutions S.L.
Bild: ©Chris Fertnig / Lantek Sheet Metal Solutions S.L.
Interview: „Wir liefern auch in zwei Stunden“

Interview: „Wir liefern auch in zwei Stunden“

Rund 8.000 Tonnen Rohmaterial jährlich verarbeitet Wiechmann Ketten- u. Kettenräderbau im niedersächsischen Edewecht im Geschäftsbereich Blechbearbeitung. Manche werden auch zu ganzen Bauteilen zusammengefügt, inklusive zwischenzeitlicher externer Bearbeitung. Mit Software von Lantek, international anerkannter IT-Experte für die Blechbearbeitung, sind alle Prozesse jederzeit transparent.

Bild: ISCAR Germany GmbH
Bild: ISCAR Germany GmbH
Blickfang: Effiziente Hochleistungsbohrer

Blickfang: Effiziente Hochleistungsbohrer

Iscar hat die Logiq-Produktfamilien auf den Markt gebracht, um aktuelle Herausforderungen in der Zerspanung wie mehr Effizienz, Bearbeitung kleiner Durchmesser und vibrationsdämpfende Schnitte zu meistern. Für das Bohren ist nach intensiver Entwicklungszeit die Logiq 3 Cham-Linie entstanden. Diese verfügt über auswechselbare Köpfe mit drei Schneiden – Anwender verkürzen damit die Zykluszeiten um bis zu 50 Prozent.

Bild: Walter AG
Bild: Walter AG
Vibrationsarm Gewindefräsen

Vibrationsarm Gewindefräsen

Mit dem Gewindefräser TC620 Supreme platziert Walter aus Tübingen einen neuen Technologieführer im Markt: mit Innenkühlung, Walter DeVibe-Antivibrationstechnologie und Multirow-Design. Die Innenkühlung erlaubt eine sichere Spanabfuhr auch bei hohen Zahnvorschüben. Die Mehrreihigkeit senkt Schnitt- und Abdrängungskräfte und verbessert die Maßhaltigkeit.

Bild: Isoma GmbH
Bild: Isoma GmbH
Mit dem Blick fürs Detail

Mit dem Blick fürs Detail

Der Spezialist für optisches Messen in der Werkstatt Isoma aus der Schweiz stellt auf der GrindingHub 2022 innovative Mikroskope und Visualisierungssysteme aus (Halle 9, Stand D50). Das kompakte Werkstattmessmikroskop Isiscope mit 3-Stufen Zoom ist erstmals in Deutschland zu sehen.

Anzeige

Anzeige

Anzeige