- Anzeige -
- Anzeige -
| News
Lesedauer: 1 min
15. Februar 2021
Ausbau von Premium-Stählen
Bild: Thyssenkrupp AG

Thyssenkrupp investiert in die Zukunftsfähigkeit des Stahlgeschäfts. Nach nun erfolgter Freigabe der Investitionsmittel stehen die ersten Auftragsvergaben an. Geplant ist der Umbau der Duisburger Gießwalzanlage in eine neue Stranggießanlage mit einem dahinter geschalteten, in wesentlichen Komponenten neuen Warmbandwerk. Zur Optimierung der Brammenfertigung wird – ebenfalls in Duisburg – zudem die bestehende Stranggießanlage 3 neu gebaut.

Auch am Standort Bochum sind Investitionen vorgesehen: Geplant ist ein neues Doppelreversiergerüst sowie eine Glüh- und Isolierlinie. Beides stärkt Bochum als Kompetenzzentrum bei Stählen für die Elektromobilität. Die gesamte Investitionssumme beläuft sich auf einen hohen dreistelligen Millionenbetrag. Der Neubau der Kernaggregate an den Standorten Duisburg und Bochum zielt auf den Ausbau von Premium-Stählen und stärkt somit die Wettbewerbsfähigkeit. Alle Projekte sollen bis Ende 2024 realisiert werden. 

| News
Thyssenkrupp AG
www.thyssenkrupp.com/de

Das könnte Sie auch interessieren

Smartes Knowhow bündeln

Von Maschinenbauern für Maschinenbauer – die strategische Allianz ‚Adamos‘ fördert den Wissenstransfer im Maschinen- und Anlagenbau. Sie befasst sich mit den Zukunftsthemen Industrie 4.0 und Industrial Internet of Things (IIoT) mit dem Ziel, die Digitalisierung im Maschinenbau voranzutreiben.

mehr lesen