Fachmesse AMB 2022 in Stuttgart: Halle 1 - Stand E10

Komfortabler Beladeroboter für Dreh- und Fräsmaschinen

Mit dem kleinen und einfach zu bedienenden Beladeroboter 'Robilo' geht Hainbuch - Hersteller für präzise Spannmittel und Anbieter von Lösungen zum automatisierten Spannmittelwechsel - den nächsten Schritt im Bereich Automatisierung. Werkstücke an Dreh- und Fräsmaschinen lassen sich damit automatisiert be- und entladen.
Mit dem Robilo lassen sich Werkstücke an Dreh- und Fräsmaschinen automatisiert be- und entladen.
Mit dem Robilo lassen sich Werkstücke an Dreh- und Fräsmaschinen automatisiert be- und entladen.Bild: Hainbuch GmbH

Eine eingebaute Kamera erkennt die Werkstücklage, sodass die Werkstückzuführung nicht mehr die Position der Werkstücke vorgeben muss. Somit erübrigt sich ein zeitaufwendiges Einrichten oder Programmieren. Da keine speziellen Robotikkenntnisse nötig sind, lässt sich ein Auftrag in circa fünf Minuten über eine intuitive Bedienlogik der Benutzeroberfläche anlegen. Der Einrichtaufwand ist somit entscheidend geringer als bei marktüblichen Beladesystemen. Für alle, die unterschiedliche Bauteile in kleinen Losgrößen produzieren, ist dies ein enormer Vorteil. Die integrierte – je nach Bedarf aber auch ausschaltbare – Abblasvorrichtung entfernt Späne von Spindel, Spannmittel und Werkstück und gestattet so jederzeit einen risikolosen stabilen Prozess.

Mit Laservermessung: Das 3D-Kamerasystem im flexibel einstellbaren Greifer erfasst einfach die Werkstücke.
Mit Laservermessung: Das 3D-Kamerasystem im flexibel einstellbaren Greifer erfasst einfach die Werkstücke.Bild: Hainbuch GmbH

>>Die Werkstücke einfach per Augenmaß bereitlegen<<

All diese Features sorgen für längere autonome Maschinenlaufzeiten durch Rüstzeitminimierung sowie problemlose mannlose Nacht- und Wochenendschichten. Noch etwas zur Sicherheit: Roboteranlagen benötigen aus Sicherheitsgründen in aller Regel einen Schutzzaun um die komplette Anlage. Dies ist beim Robilo nur teilweise notwendig. Hainbuch aus Marbach kann ohne zusätzlich anfallende Kosten an ein oder zwei Seiten eine Sicherheitseinrichtung mit Lichtvorhang installieren. Sobald diese Lichtschranken unterbrochen werden, stoppt die Anlage sofort. Dies verbessert die Zugänglichkeit, denn es muss keine Tür geöffnet und der Ausschaltknopf gedrückt werden.

Für unterschiedliche Maschinentypen geeignet

Durch die universelle Maschinenschnittstelle (Feldbus oder I/O-Box) ist der Roboter mit vielen verschiedenen Maschinentypen kompatibel, auch mit vorhandenen. Sollte die Maschine über keine Roboterschnittstelle verfügen, rüsten die Baden-Württemberger diese gerne nach. Der Kauf einer Automatisierungsschnittstelle beim Maschinenhersteller entfällt somit. Hat die Maschine keine automatische Türöffnung, ist dies ebenfalls nachrüstbar.

Die optionalen elektrischen Drehmomentschrauber am Greifer erlauben die Betätigung manueller Spannmittel, beispielsweise einen Spannstock Manok oder einen Zentrumspanner. So lassen sich bei einem Bearbeitungszentrum die aufwendige Pneumatik oder die Hydraulikleitungen am Maschinentisch einsparen. Zudem ist eine Anbindung von Prozessmodulen wie das Reinigen, Entgraten oder Beschriften über Standard-Schnittstellen problemlos möglich. Auf Wunsch lässt sich auch eine IQ-Messstation anbinden, um eine 100-Prozent-Teilekontrolle durchzuführen und die Ergebnisse zu dokumentieren.

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: ISOMA GmbH
Bild: ISOMA GmbH
Präzise Werkstatt-Messmikroskope

Präzise Werkstatt-Messmikroskope

Das Werkstatt-Messmikroskop M112 ist ein Isoma-Gerät der allerersten Generation – es kam im Jahr der Firmengründung 1947 auf den Markt. Auf der AMB in Stuttgart vom 13. bis zum 17. September 2022 stellt der schweizerische Anbieter Isoma ein solches 75 Jahre altes Mikroskop aus, das mit dem innovativen MiniScope upgegradet und mit einer hochauflösenden digitalen Anzeige ausgestattet wurde.

Bild: RINGSPANN GmbH
Bild: RINGSPANN GmbH
Neue Tochtergesellschaft an der Pazifikküste

Neue Tochtergesellschaft an der Pazifikküste

Mit der Gründung ihrer nunmehr 17. Auslandstochter in der chilenischen Hafenstadt Iquique setzt die Ringspann-Gruppe ihren Internationalisierungskurs fort. Das Leistungsspektrum der neuen Ringspann Sudamérica SpA umfasst alle Produktgruppen des Unternehmens, legt den Schwerpunkt aber vorrangig auf Antriebskomponenten für Heavy-Duty-Anwendungen.

Bild: Tschudin AG
Bild: Tschudin AG
Output von Prüfdornen verfünffacht

Output von Prüfdornen verfünffacht

„Sie verändert unsere Arbeitsweise komplett“, sagt Sophie Demesse, CEO von Como Industries, zum Kauf der kompakten spitzenlosen Außenrundschleifmaschine Cube 350 von Tschudin. Como Industries mit Hauptsitz in Courbevoie bei Paris produziert Prüfdorne, Hydraulikmuttern und andere präzise Teile für namhafte Kunden wie Airbus, Michelin, Thales Group oder Safran. Die Cube 350 kommt für die Produktion hochgenauer Prüfdorne zum Einsatz.

Bild: Haimer GmbH
Bild: Haimer GmbH
Precision Engineering meets Digitization

Precision Engineering meets Digitization

Unter diesem Motto zeigt die Haimer-Gruppe auf der AMB 2022 in Stuttgart (Halle 1, Stand F50) und auf der IMTS 2022 in Chicago (West Hall, Stand #431510), wie modernes Werkzeugmanagement funktioniert: mit prozesssicheren Komponenten, durchgängiger Digitalisierung bis hin zur vollautomatisierten Werkzeugvoreinstellung und einer sicheren Übertragung der digitalen Werkzeugdaten bis an die Maschine.