AMB 2022 in Stuttgart: Halle 1 - Stand F30

VHM-Fräser & mehr zur AMB

Iscar stellt auf der AMB 2022 zwei neue Systeme für die Logiq F Grip- und Tang-Grip-Familie zum wirtschaftlichen und vibrationsfreien Hochvorschub-Abstechen auf der Y-Achse vor.
Iscar stellt auf der AMB 2022 zwei neue Systeme für die Logiq F Grip- und Tang-Grip-Familie zum wirtschaftlichen und vibrationsfreien Hochvorschub-Abstechen auf der Y-Achse vor.Bild: ISCAR Germany GmbH

Bei Iscar geht die Entwicklung permanent voran – unabhängig von den äußeren wirtschaftlichen oder politischen Rahmenbedingungen. Der Werkzeugspezialist hat die jüngere Vergangenheit ausgezeichnet genutzt, um bewährte Produkte zu verbessern und neue Werkzeuge auf den Weg zu bringen. Die ‚Ernte‘ aus dieser Zeitspanne präsentiert das Unternehmen auf der AMB 2022 in Halle 1, Stand F30: etwa die neuen Vollhartmetall (VHM)-Fräser der Neobarrel-Linie für kurze Bearbeitungszeiten, verbesserte Oberflächengüten und lange der Highlights am Iscar-Stand sind die VHM-Werkzeuge der Neobarrel-Linie zum Vorschlichten, Schlichten oder 3D-Profilfräsen für die Luft- und Raumfahrtindustrie, den Werkzeug- und Formenbau sowie die Medizintechnik.

Eines der Highlights auf dem Iscar-Messestand sind die neuen Vollhartmetall (VHM)-Werkzeuge der Neobarrel-Linie zum Vorschlichten, Schlichten oder 3D-Profilfräsen in der Luft- und Raumfahrtindustrie, dem Werkzeug- und Formenbau sowie der Medizintechnik.
Eines der Highlights auf dem Iscar-Messestand sind die neuen Vollhartmetall (VHM)-Werkzeuge der Neobarrel-Linie zum Vorschlichten, Schlichten oder 3D-Profilfräsen in der Luft- und Raumfahrtindustrie, dem Werkzeug- und Formenbau sowie der Medizintechnik. – Bild: Iscar Germany GmbH

Die Schaftfräser sind in Tropfen-, Linsen- und Kegelform in Durchmessern von 8 bis 12mm verfügbar. Sie besitzen vier oder sechs Schneiden und unterschiedliche Radiusgeometrien. Der Anbieter mit Sitz in Ettlingen bei Karlsruhe hat die Werkzeuge auch als vierschneidige Multi-Master-Fräsköpfe im Portfolio. Hier können die Nutzer zwischen Tropfen- und Linsenform, unterschiedlichen Radiusgeometrien sowie Durchmessern von 8 bis 16mm wählen. Die neuen Schaftfräser und Fräsköpfe verkürzen die Bearbeitungzeiten, verbessern die Oberflächengüte und bieten eine lange Standzeit.

Die Werkzeugexperten stellen zudem zwei neue Systeme für die Logiq F Grip- und Tang-Grip-Familie vor – speziell zum wirtschaftlichen und vibrationsfreien Hochvorschub-Abstechen auf der Y-Achse. Das erlaubt deutliche Zeitersparnisse bei der Bearbeitung sowie gleichzeitig Top-Oberflächengüten und Planebenheiten. Den Werkzeughalter Logiq F Grip Y Axis entwickelte Iscar speziell für den Einsatz auf Bearbeitungszentren (BAZ). Damit lassen sich Stangen bis zu 82mm Durchmesser mit Vorschubwerten von maximal 0,4mm bearbeiten. Der modulare Tang-Grip-Adapter Tagpad Y Axis sorgt für Stabilität beim Hochvorschub-Abstechen mit Vorschüben bis 0,4mm auf BAZ und Drehmaschinen.

Die Swissgrip-Linie überzeugt beim werkstoffsparenden Abstechen von Kleinteilen auf Langdrehern und Mehrspindlern mit kleinen Maschinenräumen.
Die Swissgrip-Linie überzeugt beim werkstoffsparenden Abstechen von Kleinteilen auf Langdrehern und Mehrspindlern mit kleinen Maschinenräumen. – Bild: Iscar Germany GmbH

Komfortabel für kurze Rüstzeiten

Mit der Swissgrip-Linie und dem Neoswiss-Drehsystem gibt es zwei neue intelligente Lösungen für die Kleinteilebearbeitung: Erstgenannte überzeugt beim werkstoffsparenden Abstechen von Kleinteilen auf Langdrehern und Mehrspindlern mit kleinen Maschinenräumen.

>>Neue VHM-Werkzeuge als Highlight<<

Hier kann die selbstklemmende Komponente einen ihrer Trümpfe ausspielen: Sie lässt sich mit dem Auswerfer rasch und benutzerfreundlich aus dem Werkzeughalter ausklipsen und erlaubt so einen einfachen Schneideinsatzwechsel außerhalb der Maschine – praktisch ohne Rüstzeit.

Zahlreiche Einsatzmöglichkeiten, kurze Rüstzeiten, bedienerfreundlich – das neue Drehsystem Neoswiss mit Wechselköpfen unterstützt den Anwender bei der Kleinteilbearbeitung auf Langdrehern. Es besteht aus einem Schaft und sechs Werkzeugköpfen für alle typischen Anwendungen wie Drehen, Ab- und Einstechen, Gewinde- oder Stechdrehen. Die Köpfe werden für den Benutzer komfortabel mit nur einer Schraube im Schaft befestigt. Dank Klemmmechanismus und Vierpunktanlage sitzen sie fest und sicher.

Eckfräser-Produktlinie erweitert

In Stuttgart zeigt Iscar zudem die Erweiterungen des bewährten Eckfräsers aus der Heli 3 Mill-Linie. Diesen gibt es zum einen jetzt auch als Wendelschaftfräser für 90-Grad-Anwendungen wie Fräsen hoher Schultern und Konturen oder das Schrägeintauchen beim Bohrzirkularfräsen. Dank geringer Leistungsaufnahme ist er auch auf Maschinen mit niedriger Antriebskraft einsetzbar.

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: ISOMA GmbH
Bild: ISOMA GmbH
Präzise Werkstatt-Messmikroskope

Präzise Werkstatt-Messmikroskope

Das Werkstatt-Messmikroskop M112 ist ein Isoma-Gerät der allerersten Generation – es kam im Jahr der Firmengründung 1947 auf den Markt. Auf der AMB in Stuttgart vom 13. bis zum 17. September 2022 stellt der schweizerische Anbieter Isoma ein solches 75 Jahre altes Mikroskop aus, das mit dem innovativen MiniScope upgegradet und mit einer hochauflösenden digitalen Anzeige ausgestattet wurde.

Bild: RINGSPANN GmbH
Bild: RINGSPANN GmbH
Neue Tochtergesellschaft an der Pazifikküste

Neue Tochtergesellschaft an der Pazifikküste

Mit der Gründung ihrer nunmehr 17. Auslandstochter in der chilenischen Hafenstadt Iquique setzt die Ringspann-Gruppe ihren Internationalisierungskurs fort. Das Leistungsspektrum der neuen Ringspann Sudamérica SpA umfasst alle Produktgruppen des Unternehmens, legt den Schwerpunkt aber vorrangig auf Antriebskomponenten für Heavy-Duty-Anwendungen.

Bild: Tschudin AG
Bild: Tschudin AG
Output von Prüfdornen verfünffacht

Output von Prüfdornen verfünffacht

„Sie verändert unsere Arbeitsweise komplett“, sagt Sophie Demesse, CEO von Como Industries, zum Kauf der kompakten spitzenlosen Außenrundschleifmaschine Cube 350 von Tschudin. Como Industries mit Hauptsitz in Courbevoie bei Paris produziert Prüfdorne, Hydraulikmuttern und andere präzise Teile für namhafte Kunden wie Airbus, Michelin, Thales Group oder Safran. Die Cube 350 kommt für die Produktion hochgenauer Prüfdorne zum Einsatz.

Bild: Haimer GmbH
Bild: Haimer GmbH
Precision Engineering meets Digitization

Precision Engineering meets Digitization

Unter diesem Motto zeigt die Haimer-Gruppe auf der AMB 2022 in Stuttgart (Halle 1, Stand F50) und auf der IMTS 2022 in Chicago (West Hall, Stand #431510), wie modernes Werkzeugmanagement funktioniert: mit prozesssicheren Komponenten, durchgängiger Digitalisierung bis hin zur vollautomatisierten Werkzeugvoreinstellung und einer sicheren Übertragung der digitalen Werkzeugdaten bis an die Maschine.