Anzeige

Anzeige

Anzeige

Lesedauer: 1 min
8. Juni 2021
Kleine Bauweise – große Gestaltungsfreiheit
Bild: BMR elektrischer & elektronischer Gerätebau GmbH

BMR elektrischer und elektronischer Gerätebau hat einen neuen Frequenzumrichter zur Marktreife gebracht. Nach der Entwicklung von Produkten wie den SFU0156 mit einer Leistung von 640VA, der im CAD/CAM-Bereich weltweit im Einsatz ist, präsentieren die Antriebstechnikspezialisten aus Schwabach jetzt mit dem SFU 400 ein kleineres hocheffizientes Gerät. Mit beinahe 400VA bei einer kompakten Baugröße (vergleichbar mit einer Zigarettenschachtel) überrascht es mit allen Features, die ein ‚erwachsener‘ Frequenzumrichter bieten sollte. Der Antrieb von AC- und BLDC-Motoren ist selbstverständlich, ebenso Drehzahlen bis 100.000U/min. Aus 48V Versorgungsspannung lässt sich eine maximale Ausgangsleistung von 380VA generieren.

Selbst in diesem Format ist für sicheres und schnelles Abbremsen ein Bremswiderstand von 2W integriert. Es stehen je ein digitaler und analoger Eingang für Start-Stopp und Drehzahlvorgabe, einer für den Temperatursensor sowie zwei parametrierbare digitale Ausgänge zur Verfügung. Ein absolutes Novum am Markt: Die Montage erfolgt direkt dort, wo die Leistung benötigt wird – und gestattet so die Länge der Anschlussleitungen kurz zu halten. Gleichzeitig lassen sich damit Störungen durch EMV verringern, weil die Montage so nah an der Spindel erfolgt.

BMR elektrischer & elektronischer Gerätebau GmbH
http://www.bmr-gmbh.de

Das könnte Sie auch interessieren

Bild: Igus GmbH
Bild: Igus GmbH
Aus alt mach neu

Aus alt mach neu

Eine Win-Win-Situation für Mitarbeiter und Umwelt: In der von Igus Auszubildenden selbst gegründeten Firma ‚Reguse‘ werden ausgediente Elektrogeräte aufbereitet und im eigenen Webshop den Kollegen kostengünstig für den Privatgebrauch angeboten.

Bild: RK Rose+Krieger GmbH
Bild: RK Rose+Krieger GmbH
Neuer Geschäftsführer

Neuer Geschäftsführer

Hartmut Hoffmann leitete seit 2008 erfolgreich die Geschäfte von RK Rose+Krieger. Er entwickelte das Unternehmen seitdem zu einem weltweit erfolgreichen Komplettanbieter für Linear-, Profil-Montage- und Verbindungstechnik. Nun verabschiedet er sich zum 30. Juni 2021 in den Ruhestand (im Bild links). Sein Nachfolger ist ab dem 1. Juli 2021 Dr.-Ing. Gregor Langer.