Umrichter für Fräs- und Schleifautomaten
Bild: BMR elektrischer & elektronischer Gerätebau GmbH

BMR elektrischer und elektronischer Gerätebau bringt den kompakten Frequenzumrichter SFU 1000 in Modulbauweise mit einer Dauerausgangsleistung von 1.000VA auf den Markt. Gleichzeitig wurde der Ausgangsstrom auf 12A erhöht, um auch größere Spindeln mit mehr Strombedarf antreiben zu können. Für die flexible Einbindung beim Kunden vor Ort nahmen die Antriebsspezialisten aus Schwabach eine Erweiterung der I/Os vor. Es stehen jeweils vier frei-parametrierbare Eingänge sowie Ausgänge als steckbare Schraubklemmen zur Verfügung. Drei Ausgangskanäle sind jetzt als aktive Ausgänge mit 0-24V Pegel realisiert und können damit direkt SPS-Eingänge ansteuern.

Die Funktion ‚Safe Torque Off‘ verhindert, dass eine Spindel im Stillstand bei Servicearbeiten an der Maschine unbeabsichtigt anläuft. Der SFU 1000 rundet die BMR-Produktpalette an Modulumrichtern nach oben ab. Er eignet sich für kleinere oder mittelgroße Fräs- und Schleifautomaten sowie für CAD/CAM-Systeme mit Hochdrehzahlantrieben – zu sehen auf der SPS 2021, Nürnberg, in Halle 1, Stand 660.

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: KUKA AG
Bild: KUKA AG
Großauftrag unterzeichnet

Großauftrag unterzeichnet

Kuka und Ford Otosan in der Türkei unterzeichnen einen neuen Rahmenvertrag über die Lieferung von mehr als 700 Robotern für die nächste Generation elektrischer und vernetzter Ford-Nutzfahrzeugprojekte in den Ford-Werken in Kocaeli.

Bild: Ruf Maschinenbau GmbH & Co. KG
Bild: Ruf Maschinenbau GmbH & Co. KG
Anwenderstory: Optimiertes Spänehandling

Anwenderstory: Optimiertes Spänehandling

Euler Feinmechanik produziert qualitativ hochwertige Aluminiumprodukte für die vorwiegend aus der optischen Branche stammenden Kunden. Eine Brikettieranlage von Ruf steigert zusätzlich die Wirtschaftlichkeit bei der Zerspanung des Lohnfertigers. Das automatisch arbeitende System macht aus voluminösen und nassen Aluspänen kompakte und weitgehend trockene Briketts, die als wertvoller Sekundärrohstoff vermarktet werden.

Bild: Mapal Fabrik für Präzisionswerkzeuge
Bild: Mapal Fabrik für Präzisionswerkzeuge
Fachartikel: Global Player mit schwäbischem Tüftlergeist

Fachartikel: Global Player mit schwäbischem Tüftlergeist

Mapal ist ein familiengeführter Hersteller von Präzisionswerkzeugen in dritter Generation. Das Unternehmen versteht sich als Technologiepartner und unterstützt seine Kunden bei der Entwicklung von effizienten und ressourcenschonenden Fertigungsprozessen mit Standardwerkzeugen, individuellen Werkzeugkonzepten sowie der Optimierung von Werkzeugdetails.

Anzeige

Anzeige

Anzeige