Kompakte Werkzeughalter (mit Video)
Bild: Iscar Germany GmbH

Mit der Neocollet-Familie stellt Iscar eine Serie an ER-Adaptern für T-Face/T-Slot-Köpfe vor. Die kompakten Werkzeughalter sind benutzerfreundlich aufgebaut, verkürzen die Rüstzeit und sind mit allen gängigen Spannzangenaufnahmen nach DIN6499 kompatibel. Anwender können mit den Adaptern die unterschiedlichen Vollhartmetall-Wechselköpfe der T-Face/T-Slot-Reihe zum Schlitz- und Planfräsen auf allen Dreh-, Fräs- und Multitasking-Maschinen sowie Langdrehern prozesssicher einsetzen. Dank ihrer kompakten Bauform sind sie auch für Anwendungen in engen Maschinenräumen geeignet.

Video zum Produkt

Die Neocollets gewährleisten einen präzisen Rundlauf sowie eine stabile Klemmung und erhöhen damit die Prozesssicherheit bei der Bearbeitung. Sie verfügen zudem über eine innere Kühlmittelzuführung direkt in die Schnittzone. Das gestattet lange Standzeiten, hohe Oberflächengüten und eine gute Spanabfuhr. Das Werkzeug ist auf Bedienerfreundlichkeit ausgelegt: Beim Kopfwechsel verbleibt der ER-Adapter im Maschinenraum und der Anwender schraubt den Kopf einfach ein. Damit entfällt das Einmessen nach dem Werkzeugwechsel und die Rüstzeit reduziert sich entscheidend.

Video zum Produkt

ISCAR Germany GmbH
https://www.youtube.com/watch?v=PrOLaUcbTYY

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: KUKA AG
Bild: KUKA AG
Großauftrag unterzeichnet

Großauftrag unterzeichnet

Kuka und Ford Otosan in der Türkei unterzeichnen einen neuen Rahmenvertrag über die Lieferung von mehr als 700 Robotern für die nächste Generation elektrischer und vernetzter Ford-Nutzfahrzeugprojekte in den Ford-Werken in Kocaeli.

Bild: Ruf Maschinenbau GmbH & Co. KG
Bild: Ruf Maschinenbau GmbH & Co. KG
Anwenderstory: Optimiertes Spänehandling

Anwenderstory: Optimiertes Spänehandling

Euler Feinmechanik produziert qualitativ hochwertige Aluminiumprodukte für die vorwiegend aus der optischen Branche stammenden Kunden. Eine Brikettieranlage von Ruf steigert zusätzlich die Wirtschaftlichkeit bei der Zerspanung des Lohnfertigers. Das automatisch arbeitende System macht aus voluminösen und nassen Aluspänen kompakte und weitgehend trockene Briketts, die als wertvoller Sekundärrohstoff vermarktet werden.

Bild: Mapal Fabrik für Präzisionswerkzeuge
Bild: Mapal Fabrik für Präzisionswerkzeuge
Fachartikel: Global Player mit schwäbischem Tüftlergeist

Fachartikel: Global Player mit schwäbischem Tüftlergeist

Mapal ist ein familiengeführter Hersteller von Präzisionswerkzeugen in dritter Generation. Das Unternehmen versteht sich als Technologiepartner und unterstützt seine Kunden bei der Entwicklung von effizienten und ressourcenschonenden Fertigungsprozessen mit Standardwerkzeugen, individuellen Werkzeugkonzepten sowie der Optimierung von Werkzeugdetails.

Anzeige

Anzeige

Anzeige