Success Story: Innovation, Wein + Präzision (mit Video)

Der Familienbetrieb ERO ist als Hersteller von Weinbaumaschinen heute marktführend. Beim Zerspanen der Bauteile für ihre innovativen Lösungen setzen die Rheinland-Pfälzer auf Werkzeugmaschinen von Hedelius.
Bestseller aus dem Hause ERO: der Traubenvollernter
Bestseller aus dem Hause ERO: der TraubenvollernterBild: Hedelius Maschinenfabrik GmbH

‚Innovativ‘ ist ja ein oft bemühtes Wort – aber hier passt es wirklich mehrfach auf den Punkt. Mit der ersten Maschine für den Weinbau, dem ERO-Laubkreisel, begann vor 50 Jahren die Erfolgsgeschichte. Die Vorstellung des ersten Trauben-Vollernters 1981 war ein weiterer Meilenstein und maßgeblich verantwortlich für das kontinuierliche Wachstum. Als Anerkennung für die stetige Weiterentwicklung wurde der Betrieb mehrfach ausgezeichnet, beispielsweise mit dem Innovationspreis des deutschen Mittelstands oder dem Enovitis Award italienischer Winzer.

Modern produzieren

Heute arbeiten etwa 270 Mitarbeiter für das Unternehmen, die meisten am erst im Jahr 2018 neu gebauten Werk in Simmern. „In den modernen Hallen mit mehr als 15.000qm Fertigungsfläche wollen wir natürlich auch nach den modernsten und besten Methoden produzieren“, sagt Jan Inboden, zuständig für den reibungslosen Betrieb bei ERO. Er ist permanent im Austausch mit den Mitarbeitern – immer an vorderster Linie.

>>Innovation ist hier kein bloßes Schlagwort<<

„Wir haben hier ein besonders breites Bauteilespektrum mit Losgrößen von 1 bis 1.000 Stück“, erklärt Inboden. Dabei steht er vor der Acura 65 EL von Hedelius und wirkt hochzufrieden. „Genau das haben wir gesucht: Ein 5-Achs-Bearbeitungszentrum, das auch in einer Geisterschicht – also mannlos – Teile fertigen kann. Und das funktioniert hier mit Hedelius im Zusammenspiel mit der Roboterautomation von BMO reibungslos.“

Wiederholgenauigkeit und Präzision

Inboden zieht ein Werkstück hervor und erläutert, wie eine Passung gefräst wurde. Auch nach vielen duzenden Stückzahlen sieht diese immer gleich aus und besitzt „vor allem eine einwandfreie Qualität in Bezug auf Maßhaltigkeit und Oberflächenqualität.“ Es werden auch kleinere Losgrößen mit der Acura 65 EL gefertigt. Damit der Wechsel von einem Auftrag zum nächsten zügig und reibungslos funktioniert, ist ein schneller Zugriff auf die benötigten Werkzeuge wichtig. Langes Suchen und Tauschen der Werkzeuge verursacht nur unnötige Stillstandzeiten und senkt die Produktivität. Aber auch hierbei hat die Hedelius die Zerspaner von ERO überzeugt, denn das Standby-Magazin bietet Platz für 180 Werkzeuge. „Das Umrüsten der Werkzeuge als Zeit- und Kostenfaktor können wir also auf ein Minimum begrenzen“, weiß Inboden zu schätzen.

Jan Inboden (l.) und seine Kollegen freuen sich über die zuverlässige Technik von Hedelius: „Nach Feierabend arbeitet die Maschine für uns weiter.“
Jan Inboden (l.) und seine Kollegen freuen sich über die zuverlässige Technik von Hedelius: „Nach Feierabend arbeitet die Maschine für uns weiter.“

Damit die ERO-Facharbeiter auch den Feierabend genießen können, wird die Automation am Ende des Tages nochmal mit neuen unterschiedlichen Rohteilen bestückt. Der 6-Achsen-Roboter von BMO Automation wechselt dann die benötigte Spannvorrichtung in das Bearbeitungszentrum und legt im Anschluss automatisch die Werkstücke ein. So bleibt Zeit für einen guten Tropfen Wein, natürlich geerntet mit ERO Vollerntern. Das ist der tiefere Sinn – wenn am Ende alle davon profitieren. „Selbst die, die vorher noch nie etwas von der Acura 65 gehört haben“, schmunzelt Inboden. Sieht so aus, als hätte er schon die nächsten Ideen im Kopf. Wie gesagt: Innovation ist hier kein bloßes Schlagwort…

www.hedelius.dewww.ero.eu

INFO: Ein knapp 3-minütiges Video zum Anwenderbericht gibt es HIER

HEDELIUS Maschinenfabrik GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: ZwickRoell GmbH & Co.KG
Bild: ZwickRoell GmbH & Co.KG
Vollautomatisierte Zug- und Härteprüfung an Metallen

Vollautomatisierte Zug- und Härteprüfung an Metallen

Die Roboter-Prüfsysteme RoboTest von ZwickRoell aus Ulm erlauben das vollautomatische Durchführen von Zug- und Härteprüfungen an Metallen. Da Bedienereinflüsse wegfallen entsteht eine hohe Reproduzierbarkeit der Prüfergebnisse. An das System lassen sich mehrere Prüfmaschinen von typischerweise 50 bis 2.000kN anschließen, beispielsweise eine AllroundLine Prüfmaschine mit dem Extensometer MakroXtens für Zugversuche nach ISO6892-1.

Bild: ©yoh4nn/gettyimages.de / Schaeffler Digital Solutions GmbH
Bild: ©yoh4nn/gettyimages.de / Schaeffler Digital Solutions GmbH
Gesamten Maschinenpark mit nur einem System digitalisieren

Gesamten Maschinenpark mit nur einem System digitalisieren

Maschinendatenerfassung ist der Schlüssel zur Automation von Geschäftsprozessen im Unternehmen. Wie erfassen Betriebe am effizientesten Daten aus einem besonders heterogenen Maschinenpark? Mit dieser Frage hat sich Schaeffler Digital Solutions befasst und die Software-Plattform autinityDAP entwickelt. Ziel dieser Data Acquisition Platform ist es, die Datensammlung und -auswertung auf Unternehmensebene einfacher und einheitlicher zu gestalten. In kurzer Zeit lassen sich so zahlreiche unterschiedliche Maschinen konnektieren.

Bild: Okuma Europe GmbH
Bild: Okuma Europe GmbH
Open House 2022 mit Schwerpunkt Automation in Krefeld

Open House 2022 mit Schwerpunkt Automation in Krefeld

Wie kann Automation dabei helfen, Energie und Kosten zu sparen? Welche Innovationen bieten Okuma-Maschinen, um Werkstücke aller Art in hoher Präzision schnell und ressourcen-schonend zu fertigen? Und welchen Beitrag leisten die Okuma-Technologien zur Dekarbonisierung in der Produktion? Antworten auf diese Fragen gibt Okuma Europe vom 25. bis zum 27. Oktober beim ‚Open House 2022‘ in Krefeld.

Bild: GOM GmbH
Bild: GOM GmbH
Vier Softwarevarianten für Experten

Vier Softwarevarianten für Experten

Qualität steigert die Kundenzufriedenheit… und mit 3D-Messtechnik gelingt es heute vielen produzierenden Unternehmen, ihre Qualitätsprozesse zu überwachen sowie zu optimieren. GOM, ein Unternehmen der Zeiss Gruppe, bietet mit seiner Software eine Komplettlösung für die Qualitätsanalyse.

Bild: Arno Werkzeuge - Karl-Heinz Arnold GmbH
Bild: Arno Werkzeuge - Karl-Heinz Arnold GmbH
Anwenderbericht: Schwer zerspanen leicht gemacht

Anwenderbericht: Schwer zerspanen leicht gemacht

Als Philips Medical Systems beschließt, die Fertigung zu optimieren, soll mehr Kompetenz in der Zerspanung für Teile der weltweit gefragten Röntgen- und CT-Geräte aufgebaut werden. Rund ums Drehen, Abstechen und Zerspanen helfen die Fertigungspartner von Arno Werkzeuge mit Konzepten, Bearbeitungsvorschlägen samt geeigneten Werkzeugen
und einem Toolmanagement-System.

Bild: Easyfairs GmbH/©Marco Kleebauer, www.mk-fotografie.de
Bild: Easyfairs GmbH/©Marco Kleebauer, www.mk-fotografie.de
FMB – Zuliefermesse Maschinenbau 2022

FMB – Zuliefermesse Maschinenbau 2022

Die FMB – Zuliefermesse Maschinenbau startet in diesem Jahr einige Wochen früher als gewohnt – und sie kommt keinesfalls zu früh. Es gibt mehr als genug Gesprächsstoff und Informationsbedarf zwischen den Maschinenbauern und der Zulieferindustrie, vor allem in zwei Themenbereichen. Ganz aktuell sind die Herausforderungen bei den Lieferketten.

Bild: Emuge Franken GmbH & Co. KG
Bild: Emuge Franken GmbH & Co. KG
Spiralbohrer für den universellen Einsatz

Spiralbohrer für den universellen Einsatz

Emuge gliedert künftig die Zerspanungswerkzeuge in drei Leistungsgruppen, die dem Kunden die Auswahl erleichtern und zum optimalen Werkzeug für die Anwendung führen sollen. Beispielsweise ist die neue Spiralbohrer-Produktlinie Basic der universellen Leistungsgruppe zugeordnet. Sie zielt auf den Einsatz in vielen Materialien, wobei Stahlwerkstoffe im Fokus der Werkzeugauslegung stehen.