- Anzeige -
| News
Lesedauer: 2 min
23. November 2020
Innovation Award für Messtechnikspezialisten
Die Geschäftsführer Dr. Heike Wenzel und Prof. Dr. Wenzel-Schinzer mit dem Award vor dem exaCT L.
Die Geschäftsführer Dr. Heike Wenzel und Prof. Dr. Wenzel-Schinzer mit dem Award vor dem exaCT L. Bild: Wenzel Group GmbH & Co. KG

Auf der Grundlage seiner jüngsten Analyse des weltweiten Marktes für industrielle Computertomographie (CT) verleiht Frost & Sullivan den ‚Global New Product Innovation Award 2020‘ an die Wenzel Group. Der Anbieter mit Sitz in Wiesthal hat seine umfangreiche industrielle exaCT-Serie mit dem neuen, weiterentwickelten exaCT L erweitert: einem kompakten, hochwertigen und kostengünstigen Angebot in der Leistungsklasse 225kV und 1.600 Watt. Die drei unabhängigen Achsen der Lösung sorgen für eine beschleunigte Messung und einen einfachen effektiven Arbeitsablauf über den gesamten CT-Prozess hinweg.

„Im Vergleich zu vielen taktilen oder optischen Messmaschinen, die Messungen am Bauteil durchführen, kann das exaCT L innen und außen liegende Objekte mit hoher Präzision messen. Das exaCT L verfügt über eine überlegene Röntgenleistung in Kombination mit einem schnellen Detektor, sodass es Objekte und Defekte schnell messen kann“, begründet Mariano Kimbara, Senior Industry Analyst. „Wenzel hat mit einer intuitiven Benutzerführung, die mit intelligenter Software alle Messparameter automatisiert und damit einen robusten Kundennutzen bietet, einen wichtigen Schritt in den Markt gemacht.“

Thematik: Messtechnik
| News
Wenzel Group GmbH & Co. KG
www.wenzel-group.com

Das könnte Sie auch interessieren