FMB – Zuliefermesse für den Maschinenbau

Bild: Easyfairs GmbH

FMB – Zuliefermesse Maschinenbau ist der jährliche Branchentreffpunkt für den Maschinen- und Anlagenbau sowie der produzierenden Industrie in OWL und dem gesamten norddeutschen Raum. Mit über 300 Ausstellern gehört die FMB mittlerweile zu den führenden deutschen Fachmessen der Zulieferindustrie in Deutschland.

Das Event in Bad Salzuflen bietet vom 4. bis zum 6. November 2020 einen konzentrierten Überblick über die aktuellen Trends und Entwicklungen aus den unterschiedlichen Fachgebieten. In diesem Jahr steht der Bereich „Oberflächentechnik“ im Fokus. Er wird neben „Digitalisierung in der industriellen Produktion“ auch Schwerpunktthema des Vortragsprogrammes sein, das begleitend zur Messe standfindet.

FMB heißt Netzwerken auf Augenhöhe: Hier steht traditionell das persönliche Gespräch im Vordergrund. Experten diskutieren mit Experten. Das einzigartige Konzept schafft Raum für persönliche Kontakte, neue Ideen und Lösungen. Für Aussteller sind Kosten und Aufwand für die Messepräsenz überschaubar, weil der Veranstalter Easyfairs GmbH Komplettpakete mit Mobiliar, Catering etc. anbietet. Besucher profitieren von der einfachen Anfahrt, kurzen Wegen – dank kompakter Stände – und kostenlosen Services wie Parken, Eintritt und Messekatalog.

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: KUKA AG
Bild: KUKA AG
Großauftrag unterzeichnet

Großauftrag unterzeichnet

Kuka und Ford Otosan in der Türkei unterzeichnen einen neuen Rahmenvertrag über die Lieferung von mehr als 700 Robotern für die nächste Generation elektrischer und vernetzter Ford-Nutzfahrzeugprojekte in den Ford-Werken in Kocaeli.

Bild: Ruf Maschinenbau GmbH & Co. KG
Bild: Ruf Maschinenbau GmbH & Co. KG
Anwenderstory: Optimiertes Spänehandling

Anwenderstory: Optimiertes Spänehandling

Euler Feinmechanik produziert qualitativ hochwertige Aluminiumprodukte für die vorwiegend aus der optischen Branche stammenden Kunden. Eine Brikettieranlage von Ruf steigert zusätzlich die Wirtschaftlichkeit bei der Zerspanung des Lohnfertigers. Das automatisch arbeitende System macht aus voluminösen und nassen Aluspänen kompakte und weitgehend trockene Briketts, die als wertvoller Sekundärrohstoff vermarktet werden.

Bild: Mapal Fabrik für Präzisionswerkzeuge
Bild: Mapal Fabrik für Präzisionswerkzeuge
Fachartikel: Global Player mit schwäbischem Tüftlergeist

Fachartikel: Global Player mit schwäbischem Tüftlergeist

Mapal ist ein familiengeführter Hersteller von Präzisionswerkzeugen in dritter Generation. Das Unternehmen versteht sich als Technologiepartner und unterstützt seine Kunden bei der Entwicklung von effizienten und ressourcenschonenden Fertigungsprozessen mit Standardwerkzeugen, individuellen Werkzeugkonzepten sowie der Optimierung von Werkzeugdetails.

Anzeige

Anzeige

Anzeige