Virtuelle Metav startet bald

Bild: Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken e.V.

Die Metav digital unter dem Motto ‚Networking einfach dreifach‘ geht an den Start. Knapp 80 Aussteller aus sechs Ländern werden dabei sein. Sie ist die erste, ausschließlich digitale Veranstaltung für die Metallbearbeitung des VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken), Frankfurt am Main. „Vom 23. bis 26. März 2021 konzentrieren wir uns im World Wide Web unter www.metav-digital.de ausschließlich auf die Generierung von Leads“, sagt Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer des VDW. „Da drückt unsere Aussteller der Schuh nach wie vor am allermeisten: fehlender Kundenkontakt und sehr eingeschränkte Möglichkeiten, Geschäft zu generieren.“ Drei Anlaufpunkte gibt es für die Fachbesucher auf der Metav digital, mit den Firmen in Kontakt zu treten, sich schlau zu machen, zu fragen, zu diskutieren und einfach zu netzwerken. Mit Matchmaking, 3D-Messeständen und rund 35 Fachvorträgen zu Produkten und Lösungen für die Fertigung erhalten sie ein vielfältiges Programm. Sie können sich ganz darauf konzentrieren, was die Aussteller ihnen zu bieten haben.

3D-Metav

Die Aussteller bereiten sich aktuell auf die Metav digital vor, richten ihren Stand ein und planen ihre Kommunikation während der Messe. „Denn darauf kommt es mehr als auf jeder Präsenzmesse an: den Besucher zu fesseln, ihn zu überraschen und damit an das eigene Angebot zu binden“, weiß Schäfer vom VDW. Dafür stehen viele Werkzeuge zur Verfügung, etwa bewegte Produktbilder, 3D-Produktbilder, Produkt- oder Prozessfilme, ergänzt um Produktinformationen, Mediatheken, Pressemitteilungen, Stellenanzeigen oder andere hilfreiche Downloads.

Bild: Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken e.V.

Umati-Demonstrator

Ein Highlight neben den Ständen der Aussteller ist der Umati-Gemeinschaftsstand. Zwölf Partner (Deutsche Telekom IoT, Emco, IFW Hannover, IT-Engineering, ISW Stuttgart, Kapp, Heller, Okuma, Orchestra, Profiroll, Vollmer, Xetics) präsentieren, wie die standardisierte Datenschnittstelle für die Mascinenkommunikation in der Praxis funktioniert. Kernstück ist der Umati-Demonstrator. Er besteht aus einem Datenhub, an den Maschinen live angebunden sind, sowie aus einem eigenen Dashboard. „Umati lebt davon, dass Anwender die auf OPC UA basierende Datenkonnektivität unmittelbar erleben“, weiß Dr. Alexander Broos, Leiter Forschung und Technik beim VDW. „Deshalb sind die virtuellen Messestände und reale Maschinen über das Umati-eigene Dashboard miteinander verbunden. Über das jeweilige Link-Symbol an den Messeständen sind die Daten live einsehbar. Somit verfolgen die Messebesucher ohne Verzögerung das Bearbeitungsgeschehen.“ Interessenten können sich zwischen umati-Hauptstand und den Partnerständen bewegen und sich dort detaillierte Informationen von den Herstellern abholen. Sie können Ansprechpersonen kontaktieren und im Visitenkartenportal Kontaktdaten austauschen.

Lehrkräfte und Ausbilder erreichen

Auch die Nachwuchsstiftung Maschinenbau wird mit ihren zahlreichen Angeboten für Unternehmen und Berufsbildende Schulen in den virtuell begehbaren Hallen der Metav digital vertreten sein. Im Fokus steht die Lernplattform MLS (Mobile Learning in Smart Factories). Rund 180 Ausbilderinnen und Ausbilder sowie 270 Lehrkräfte haben sich bereits im Rahmen des Projektes NRWgoes.digital mit MLS zu den neuesten Technologien von Industrie 4.0 qualifiziert. „Damit fördert die Nachwuchsstiftung Maschinenbau den Wissenstransfer aus Forschung, Lehre und Wirtschaft in die berufliche Bildung und unterstützt eine zukunftsgerichtete Ausbildung junger Nachwuchsfachkräfte“, sagt André Wilms, Standortleiter der Nachwuchsstiftung Maschinenbau in Bielefeld.

Die Metav digital bietet den Ausstellern neben den 3D-Messeständen auch Web-Sessions als weitere Bühne an. Die Besucher erwartet an den vier Messetagen ein straffes Programm mit rund 35 Vorträgen.

www.metav-digital.de

Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken e.V.

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Bild: EVO Informationssysteme GmbH
Bild: EVO Informationssysteme GmbH
Produktion und Logistik gemeinsam digitalisieren

Produktion und Logistik gemeinsam digitalisieren

EVO Informationssysteme kooperiert mit Keyence Deutschland: Nach umfangreichen Tests und dem praktischen Einsatz bei Kunden hat die Kombination der intuitiven EVO-Apps mit den leistungsfähigen Industrie-Scannern von Keyence überzeugt. Der Einsatz der nutzerfreundlichen EVO Apps und die Scanleistung unter widrigen Industriebedingungen gewährleisten die zuverlässige Identifizierung und Prozessdokumentation in Wareneingang, Produktion und Lager.

Bild: Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn GmbH – Nico Sauermann
Bild: Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn GmbH – Nico Sauermann
Aluminium prozesssicher zerspanen

Aluminium prozesssicher zerspanen

Bohren, Reiben, Stechen und Fräsen: Der Werkzeugspezialist Paul Horn aus Tübingen bietet ein breites Portfolio an optimierten Werkzeugen für die wirtschaftliche Zerspanung des Leichtmetalls Aluminium. Nach Stahlwerkstoffen ist Aluminium das meist verwendete Metall. In der zerspanenden Industrie zählen die Al-Legierungen zu den leicht zu bearbeitenden Werkstoffen. Nichtsdestotrotz ist es möglich, dass bei der Bearbeitung des weichen Metalls schnell ein ‚harter Brocken‘ entsteht: Verklebungen, Aufbauschneiden und Spänestau bis zum Werkzeugbruch kommen vor. Mit den richtigen Werkzeugen, Schneidstoffen, Schnittdaten sowie der passenden Menge und Art des Kühlschmierstoffes lassen sich Al-Legierungen prozesssicher zerspanen.

Bild: Zentralverband Oberflächentechnik e.V.
Bild: Zentralverband Oberflächentechnik e.V.
ZVO-Jahresbericht 2021

ZVO-Jahresbericht 2021

Der Zentralverband Oberflächentechnik e.V. bringt seinen Jahresbericht 2021 heraus. Mit der aktuellen Publikation berichtet der ZVO erneut über seine Arbeit und die Entwicklung im abgelaufenen Kalenderjahr. Der Bericht dokumentiert die vielfältigen Aufgaben und Tätigkeiten des ZVO und der Branche, insbesondere der wirtschafts-, umwelt-, energie- und bildungspolitischen Interessenvertretung sowie die Branchenentwicklung. 

Bild: Sodick Deutschland GmbH
Bild: Sodick Deutschland GmbH
Metav 2022 als Heimspiel für EDM-Spezialist

Metav 2022 als Heimspiel für EDM-Spezialist

EDM-Spezialist Sodick ist vom 21. bis zum 24. Juni auf der Metav 2022 in Düsseldorf mit von der Partie. In Halle 16 am Stand F38 kann mit drei Maschinen ein kleiner Ausschnitt aus dem breiten Sortiment an Erodiermaschinen präsentiert werden: eine Drahterodiermaschine VL400Q, eine Senkerodiermaschine AD35L (im Bild ist eine AD55L zu sehen) und eine K1C für das Hochgeschwindigkeits-Startlochbohren

Bild: Klingelnberg GmbH
Bild: Klingelnberg GmbH
Fachbericht: Modified Crowning

Fachbericht: Modified Crowning

Was soll sich schon bei einem Achsgetriebe ändern, wenn statt eines Verbrennungsmotors ein elektrischer Antrieb mit gleicher Nennleistung eingebaut ist? Auf den ersten Blick sind keine Änderung im Lastenheft des Achsgetriebes zu vermuten – wäre da nicht das Energiemanagement eines elektrischen Antriebsstranges. Klingelnberg kennt sich mit dem Thema bestens aus.

Bild: Laserhub GmbH
Bild: Laserhub GmbH
Beschaffungsplattform für industrielle Metallteile

Beschaffungsplattform für industrielle Metallteile

Die Firma Laserhub, Betreiber der gleichnamigen Online-Plattform für die Beschaffung maßgeschneiderter Blech- und Drehteile, gibt den erfolgreichen Abschluss ihrer Series-B-Finanzierungsrunde bekannt. Als erster internationaler Investor führt Evli Growth Partners aus Finnland die Runde an. Als Co-Investoren schlossen sich mit Fuse Venture Partners aus dem Vereinigten Königreich und FJ Labs aus den USA zwei weitere internationale Fonds an.

Bild: ACE Stoßdämpfer GmbH
Bild: ACE Stoßdämpfer GmbH
Selbsteinstellende Industriestoßdämpfer in Edelstahl

Selbsteinstellende Industriestoßdämpfer in Edelstahl

ACE Stoßdämpfer erweitert die erfolgreiche Magnum-Serie und präsentiert damit eine konstruktionstechnische Besonderheit: Das Unternehmen aus Langenfeld im Rheinland bietet jetzt erstmals selbsteinstellende Industriestoßdämpfer mit Gewinde M64 und einem Hub von 150mm serienmäßig in einer Edelstahlausführung an, deren Hauptkomponenten komplett in Deutschland entwickelt und gefertigt werden.

Anzeige

Anzeige

Anzeige